SCM L'invincibile ST 2C

magmog

ww-robinie
Registriert
10. November 2006
Beiträge
10.883
Ort
am hessischen Main
Guuden,

nix schräg! War zu der Zeit auch bei anderen Maschinen selten,
bei manchen konnte der Tisch schräg gestellt werden.
Das war schon fast was tolles!
 

Holz-Christian

ww-robinie
Registriert
30. September 2009
Beiträge
5.049
Alter
45
Ort
Bayerischer Wald
Wie kann man sich die Nutzung denn in der Praxis vorstellen?
So ähnlich wie ein schrägstellbarer Sägetisch.
Ich habe das nie benutzt, weiß aber das es möglich wäre, geht aber nicht werkzeuglos, man braucht einen Schraubenschlüssel.
Unterm Strich würde ich mir selbst diese Maschine nicht in die Werkstatt stellen, da gibts für wenig mehr Geld deutlich hochwertigeres.
Jede der Stellspindeln hat Minimum eine halbe Umdrehung Spiel.
Nervig!
 

Lorenzo

ww-robinie
Registriert
30. September 2018
Beiträge
4.606
Ort
Ortenberg
Sorry, ich steh irgendwie aufm Schlauch... Also bei nem relativ rechteckigen Querschnitt kann ich mir das theoretisch vorstellen, so wie bei ner Abrichte. Nur kommt da slfas Sägeblatt den Fingern schon verdammt nahe.
Bei Teilen ab ner gewissen Breite schwebt dann ein Großteil in der Luft? Ich kann mir die Führung des Werkstücks nicht vorstellen.
Mal davon abgesehen gibt's einfach genug Maschinen die das besser lösen.

(Wobei ich sagen muss dass ich ne kleine Frommia hab, mit Höhenverstellung und Winkeleinstellung über den Tisch. Die ist umgebaut zu nem Frästisch mit ner Elu Oberfräse. Frästiefe wird über die Tischhöhe eingestellt, was super ist, dann braucht's keinen Lift. Und die Winkeleinstellung hab ich auch schon benutz, und mit Druckkämmen und Schiebestock ungefährlich sehr gute Ergebnisse bekommen.
Aber bei der Kreissäge wär's mit zu doof!)
 
Oben Unten