Schuppentür/Garagentür bauen? buch? zeichnung

Drexelfrosch

ww-esche
Mitglied seit
2 März 2007
Beiträge
489
Ort
bremen
hallo
ich möchte eine neue Garagentür bauen, aus Holz.
Könnt ihr mir Bilder oder Vorlagen besorgen, wie ich diese am besten bauen kann?
Ganz wichtig ist die Installation des Schlosses in die Tür, es soll eine Art "Kastenschloss", mit Klinke und Abschliessbar hierrein...habt Ihr Bilder/ zeichnungen?
Wie heissen diese Schlösser richtig?
Vielleicht Link zu ebay?

Welches Bücher gibt es hierfür? speziell für Schuppentüren?

Bitte schreibt mir mal was.

gruß
Jürgen (Holz heimwerker)
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
25 August 2003
Beiträge
12.922
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

was du vermutlich bauen willst ist ne Brettertür. Das Schloß hast du schon richtig bezeichnet; Kastenschloß. Die gibt es im Fachhandel für Beschläge bisweilen sogar im Baumarkt. Bücher keine Ahnung; die Seite im Anhang ist aus einem Fachbuch für Zeichnen gescannt.
Allerdings sind solchen Türen kein guter Schutz gegen ungebetene Gäste.
 

Anhänge

Drexelfrosch

ww-esche
Mitglied seit
2 März 2007
Beiträge
489
Ort
bremen
Super Carsten!

Hallo
Super Carsten! Danke!
Tolle Zeichnung! Hilft mir sehr viel weiter!
Vielen Dank dafür!
Gruß
Jürgen
 

Drexelfrosch

ww-esche
Mitglied seit
2 März 2007
Beiträge
489
Ort
bremen
Hallo

Hallo
Ich bin es nochmal!

Ich muss jetzt eine Garagentür bauen!

Und zwar soll diese mit Kastenschloss sein!

habe ihr irgentwo vorlagen für solch eine Tür?

bzw. wie ich das Kastenschloss richtig einbaue? damit die Tür nicht halb aufsteht?
muss ich die feststehende Seite der Tür zusaätzlich arretieren, damit ich die Tür mit den Kastenschloss gut damit verschliesen kann?
nicht das es zu einer "wippe" wird...

Habt Ihr mal vorlagen dafür, wie ich solch eine Altmodische Tür hinbekomme.
Oder vielleicht kann ein Fachkundiger/ Zimmermann mal was zeichnen, und dann auf den Scanner packen, und hier veröffentlichen...Wäre super Nett! wenn das gehen würde.

Die Tür soll aus 2 halben Türen bestehen, so wie halt ne "schuppentür" ist, aber mit kastenschloss! Das ist das größte Problem!

Wo bekomme ich billig Kastebschlössen mit Zylinder her??? wo bestellen?

Bitte schreibt mir mal was!

Gruß
Jürgen
 

Drexelfrosch

ww-esche
Mitglied seit
2 März 2007
Beiträge
489
Ort
bremen
Hallo

Hallo
Sorry! Ich bin auch bekloppt!
Danke Karsten! für die Zeichnung!
Habe ich garnicht gesehen!

Also ich brauch das Kastenschloss nur auf Türkante setzten, und dann an der anderen Tür das gegenstück?

Blos biegt diese dann nicht durch? feststehende Tür arretieren mit Eisenverriegelung? stange...

Wie ist es mit den Profil brettern, muss ich hier noch ein Kante dran abhobeln?
macht man glaube ich so? an beiden seiten?

geht das mit ein handhobel auch?

Gruß
jürgen
 

Norbert

ww-robinie
Mitglied seit
19 September 2003
Beiträge
612
Ort
Markdorf
Halo Drexelfrosch,

Also ich brauch das Kastenschloss nur auf Türkante setzten, und dann an der anderen Tür das gegenstück?
Ja
Blos biegt diese dann nicht durch?
Je nachdem wie dick andere Tür...
feststehende Tür arretieren mit Eisenverriegelung? stange...
Ja, vielleicht nicht schlecht. Einfach mal schauen, wie das andere vor Dir schon gemacht haben. Stichwort: Stangenriegel, Kantenriegel,...
Wie ist es mit den Profil brettern, muss ich hier noch ein Kante dran abhobeln?
Mußt nicht. Dran abhobeln ist außerdem nicht so leicht. Entweder dran oder ab.
macht man glaube ich so?
Mancher macht's so, mancher nicht.
an beiden seiten?
Wenn die eine, warum die andere nicht?
geht das mit ein handhobel auch?
Geht nicht (keine Beine), mußt Du machen (sogar mit Elektrohobel).

Gruß

Norbert

P.S.: Tip: vor dem Fragen ein kleines bißchen Abgucken, selbst überlegen, verstehen wollen warum so und nicht anders. Es kann nicht schaden.
 

Drexelfrosch

ww-esche
Mitglied seit
2 März 2007
Beiträge
489
Ort
bremen
Hallo

Hallo Norbert!
Ich Danke Dir für dir Hilfe!:emoji_slight_smile:
Will hoffen das ich es hinbekommen.

Wo man günstig Kastenschlösser mit zylinder bekommt weiß du auch nicht?
am besten im netz ingentwo?


Ich muss die feststehende Tür bestimmt arretieren, so denke ich, sonst wird es wohl bei längeren Gebrauch ein "akkordion" Effekt haben, oder ich weiß nicht wie man es nennen soll, --geht in der Mitte nicht richtig zu. Du weist wie ich es meine.

Da muss ich mir dann noch was ausdenken....vielleicht auch oben an der tür ein schott, das in den Holzsturz geht. Werde noch mal nach Stangenriegel sehen...

Danke erst Mal!

gruß
Jürgen
 

die_ella

ww-pappel
Mitglied seit
6 Mai 2010
Beiträge
2
Link

Lieber Gast, wo sind denn die Infos? Da funktioniert scheinbar etws nicht... Postest Du nochmal?
 

nflanders

ww-birke
Mitglied seit
6 April 2009
Beiträge
70
Querstrebe

Hi,

ich hab auch selber ein Gartentörchen gebaut - ganz wichtig:
die diagonale Querstrebe muss von oben diagonal auf das untere Scharnier laufen und nicht vom oberen Scharnier nach unten, sonst hängt die Türe früher oder später schief.
Iss ja klar denken jetzt fast alle, aber schaut mal beim spazierengehen so selbstgemachte Törchen an, da sind viele falsch gebaut und hängen schief.

nflanders
 

Logomat

ww-fichte
Mitglied seit
22 August 2011
Beiträge
19
Ort
Nähe Hannover
Hi,

ich hab auch selber ein Gartentörchen gebaut - ganz wichtig:
die diagonale Querstrebe muss von oben diagonal auf das untere Scharnier laufen und nicht vom oberen Scharnier nach unten, sonst hängt die Türe früher oder später schief.
Iss ja klar denken jetzt fast alle, aber schaut mal beim spazierengehen so selbstgemachte Törchen an, da sind viele falsch gebaut und hängen schief.

nflanders
wie`n "Z" halt :emoji_slight_smile:
 

fabig

ww-nussbaum
Mitglied seit
23 Dezember 2012
Beiträge
88
Ort
Leipzig
So muss das Teil mal ausbuddeln.
Ich will mich die Tage an meine Schuppentür machen. Geplant ist stumpfe Fuge mit Deckleiste. Die Bretter sind Fichte 190x22 (gekauft als 200x24 tauchimprägniert).
Sie liegen seit dem Herbst draußen unter dem Schuppendach. Wieviel Luft sollte ich denn zwischen den Brettern lassen?
 

Sägenbremser

ww-robinie
Mitglied seit
20 Juli 2011
Beiträge
5.932
Alter
66
Ort
Köln
Hallo fabig

da hast du uns aber eine rechte Freude
bereitet. Du hast das kreisende Reptil
wieder ausgegraben:emoji_grin:

Denke so viel werden deine Bretter nicht
mehr an Breite im Freien zulegen, aber nach
guten Brauch steck ein Zollstocksegment da-
zwischen und vernagele die Deckleisten immer
nur auf einem Brett.

( der Gewinn des Sägewerks liegt im Schnitt) bei
dir wohl eine sehr kostenoptimierte Auslegung.

LG Harald
 

fabig

ww-nussbaum
Mitglied seit
23 Dezember 2012
Beiträge
88
Ort
Leipzig
da hast du uns aber eine rechte Freude
bereitet. Du hast das kreisende Reptil
wieder ausgegraben:emoji_grin:
Achso. :emoji_grin:
Denke so viel werden deine Bretter nicht
mehr an Breite im Freien zulegen, aber nach
guten Brauch steck ein Zollstocksegment da-
zwischen und vernagele die Deckleisten immer
nur auf einem Brett.
Danke. :emoji_wink:
( der Gewinn des Sägens liegt im Schnitt) bei
dir wohl eine sehr kostenoptimierte Auslegung.
Nur Resteverwertung. :emoji_grin:
 

yoghurt

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Februar 2007
Beiträge
6.859
Ort
Berlin
Oh Mann! Drexelfrosch-Themen....

ich bin zwar nicht @carsten , aber das ist das rote Fachzeichnen vom Klett-Verlag. Ist etwas älter (90er), keine Ahnung, ob es das neu noch gibt. (Und mein Exemplar nicht zu Hand)
 
Oben Unten