Schubladenboden aus Siebdruckplatte

Bonner Baum

ww-birke
Mitglied seit
26 März 2020
Beiträge
57
Ort
Bonn
Guten Abend zusammen

Ich baue einen Schrank, um mein Werkzeug unter zu bringen.
Die Schubladen werden 700 mm tief, 640mm breit und 120 bzw 150mm hoch.
Wie stark sollte der Boden sein?
Ich möchte Siebdruckplatten verwenden, damit die Oberfläche keine Macken bekommt vom Inhalt.
Reichen 9mm?
Oder eher 12 oder 15mm?

Vielen Dank im voraus

Holger
 

Lico

ww-robinie
Mitglied seit
9 August 2019
Beiträge
1.256
Ort
Ostheide
Ohne zu wissen, wie schwer das zu lagernd Werkzeug ist, wird Dir niemand eine brauchbare Antwort geben können.

Lico
 

Bonner Baum

ww-birke
Mitglied seit
26 März 2020
Beiträge
57
Ort
Bonn
Ok, den Einwand lasse ich gelten
Die Scharniere tragen bis 45 kg, so daß ich wohl höchstens 50 kg einräumen würde.
Oder einräumen können würde, damit man noch etwas Spielraum hat.
 

laubraupe

ww-ahorn
Mitglied seit
16 Januar 2017
Beiträge
124
Ort
Soest
Ok, den Einwand lasse ich gelten
Die Scharniere tragen bis 45 kg, so daß ich wohl höchstens 50 kg einräumen würde.
Oder einräumen können würde, damit man noch etwas Spielraum hat.
also wenn ich die Anleitungen von Scharnieren bisher richtig gelesen habe bedeutet die KG Angabe 45KG hält ein Paar Schienen. Und du darfst nicht vergessen, so eine große Schublade wiegt auch nochmal einiges.
 

werists

ww-robinie
Mitglied seit
24 Juni 2014
Beiträge
759
Ort
Odenwald
Die Scharniere tragen bis 45 kg, so daß ich wohl höchstens 50 kg einräumen würde.
50kg Werkzeug (minus Gewicht der Lade) in einer Schublade?
Ambosse:emoji_astonished: oder 50 x 1000gr Hämmer?. Bei der Höhe von 120 -150mm sind es die Ambosse wohl nicht.

Überlege mal was wirklich rein soll und rein passt, denn das ist ausschlaggebend, nicht was rein theoretisch rein könnte.

Ähnliche Laden habe ich mit Boden mit 10mm billigem MPX gebaut, weil das gerade da war.
Allerdings sind mir Macken in einer Werkzeugschublade auch sowas von vollkommen egal. Dafür würde ich noch nicht mal den Hauch eines Gedankens verschwenden.
 

FredT

ww-robinie
Mitglied seit
26 Juni 2014
Beiträge
3.714
Ort
Halle/Saale
Bei dem Gewicht würde ich nicht unter 20mm nehmen... nicht , daß dir noch was durch den Boden bricht...
 

odul

ww-robinie
Mitglied seit
5 Juni 2017
Beiträge
3.343
Ort
AZ MZ WO WI F
Bei dem Gewicht würde ich nicht unter 20mm nehmen... nicht , daß dir noch was durch den Boden bricht...
bei 600mm Schrankbreite kannst du einen 16mm Boden aus Span vollräumen mit was du willst. Von daher sind 20mm überzogen.

An den TE:
in so Fällen mache ich immer Probebauten. Wie sind die Böden befestigt?
 

bello

ww-robinie
Mitglied seit
21 Mai 2008
Beiträge
7.615
Alter
65
Ort
Koblenz
Ähnliche Laden habe ich mit Boden mit 10mm billigem MPX gebaut, weil das gerade da war.
Allerdings sind mir Macken in einer Werkzeugschublade auch sowas von vollkommen egal. Dafür würde ich noch nicht mal den Hauch eines Gedankens verschwenden.
Der Fragesteller soll bloß nicht glauben, dass Siebdruck so standfest ist, gerade die glatte Seite ist derart empfindlich. Die grobe Unterseite ist da haltbarer.
Wahrscheinlich ist Seekiefersperrholz in 9 - 12 mm absolut ausreichend, haltbar und preiswerter. Gegebenenfalls eine Rest Klarlack drüber streichen.
Ober einfach beim Holzhändler nach Abdeckungsplatten, die denen bei Lieferungen von MPX etc mitgeliefert werden, fragen. Mein Holzhändler fragte schon öfter, ob ich die einfach mitnehmen möchte. Und dann wurden sie Rückwände oder Schubladenböden.
Also Blum in Meckenheim oder Berthold in Beuel.
 

Benston

ww-ahorn
Mitglied seit
3 Januar 2010
Beiträge
131
Ort
Hamburg
Bei nur 640 mm Spannweite hätte ich auch mit 9 mm MPX/Siebdruck überhaupt keine Bedenken, sofern die Befestigung an den Seiten ausreichend stabil ist (tief genug eingenutet oder ordentlich verschraubt). Wenn du sicher gehen möchtest, leg die besonderes schweren Sachen halt nah an den Rand.
Nur zur Sicherheit: Du willst aber schon die raue Sieb-Seite nach oben legen und nicht die glatte Film? Film wäre mir für eine Schublade beim Öffnen und Schließen zu glatt. Da rutscht ja ständig alles hin und her.

Grüße
Ben
 

Bonner Baum

ww-birke
Mitglied seit
26 März 2020
Beiträge
57
Ort
Bonn
Vielen Dank für die hilfreichen Antworten.
Ich habe mich für 9 mm Siebdruckplatte entschieden, die ich mit der Siebseite nach oben eingebaut und (nach Abfräsen der Siebschicht) verleimt und verschraubt habe.
 

Friederich

ww-robinie
Mitglied seit
14 Dezember 2014
Beiträge
7.293
Schwachpunkt ist hier eher die Verschraubung. Hätt ich nicht gemacht, besonders nicht bei schwerer Last.
 
Zuletzt bearbeitet:

Friederich

ww-robinie
Mitglied seit
14 Dezember 2014
Beiträge
7.293
Zu instabil. Boden gehört in Nut eingeschoben. Nur am Hinterstück festgeschraubt.
 

KalterBach

ww-robinie
Mitglied seit
1 Oktober 2017
Beiträge
2.780
Ort
Markgräflerland
Eine 12mm Nutwange würde weniger halten als die Masse an Schrauben,diese müssen natürlich lang genug sein.Sind auch Plattenwerkstoffe,da stimmt diese Konstruktion.
Gruß Peter
Ich sehe es wie @Friederich. Die Böden in Nuten, sofern nicht die ganze Breite oder Tiefe gebraucht wird, ein Mittelsteg, an den die Platte geschraubt wird. Wenn Schrauben so gut wäre, dann würde man das spätestens seit dem Zeitalter der industriellen Fertigung so machen.

Die Löcher sind unterschiedlich tief gesenkt, dann ist mal eines schief. Dazu wird evtl. der schwere Gegenstand mal "reingeworfen". Mit der Nute passiert da nichts.

Den geringen Höhenverlust konnte ich bisher verschmerzen,.
 

Bonner Baum

ww-birke
Mitglied seit
26 März 2020
Beiträge
57
Ort
Bonn
Zu spät...
Für nächste Mal:
Wie tief muss die Nut sein und auf welcher Höhe wird sie gemacht.
Wieviel mehr an Stabilität bringt das?
Kann man das in % angeben?

Ich habe 4 x 40 mm Schrauben benutzt.
Das sollte doch wohl halten.
 

Dusi

ww-robinie
Mitglied seit
30 Juni 2006
Beiträge
1.747
Ort
Oftersheim
mach dir mal keine Gedanken. Das wird so was von halten..... da kannst du reinpfeffern was du willst.
 

KalterBach

ww-robinie
Mitglied seit
1 Oktober 2017
Beiträge
2.780
Ort
Markgräflerland
Wie tief muss die Nut sein und auf welcher Höhe wird sie gemacht.
Das hängt davon ab, ob die Nut nur den Boden aufnehmen soll, oder aber die Auszüge unter dem Boden befestigt werden. Im ersten Fall würde ich 12 bis 15 Millimeter nehmen (hab auch schon 10 mm genommen) - im zweiten Fall gibt der Hersteller der Auszüge ein Maß vor. Bspw. 12mm für die Quadro von Hettich.

Kleine Lesehilfe von @heiko-rech zum Thema. Ohne Bewertung, einfach ein Fund im Netz.
 
Oben Unten