Schreibtisch 38mm Eiche Leimholz, Rastex 25 oder XS

uFelski

ww-fichte
Mitglied seit
25 Februar 2019
Beiträge
17
Ort
Seligenstadt
Hallo,
ich beginne gerade mich begeistert mit dem Bau meines Arbeitstisches auseinanderzusetzen, ich hänge ein Bild an, dann wird evtl einiges etwas klarer. Mit einem hinten angesetzen Kabelkanal wäre die Tischfläche 190cm x 100 cm. Aufgrund der Grösse möchte ich das mit lösbaren Verbinungen herstellen. Ich erwäge nun, das mit Rastex 25 Verbindern oder mit dem Schulenburg XS System zu verbinden. Ist das für die Plattenstärke 38mm ok? Evtl. gibt es ja auch noch eine andere gute Lösung??? Das Material für den Haupttisch (38mm Leimolz Eiche) Kabelbox (26mm), lasse ich mir vom Baumarkt oder Schreiner auf die Masse schneiden, unter dem Tisch plane ich einen Auszug f. ein Keyboard. Also, das ist mein erstes Möbelbauprojekt und ich will mir dafür Zeit nehmen um es wirklich gut umzusetzen. Jede Hilfe, Tipps wäre super. Ich habe mir eine Oberfräse gekauft und beginne gerade mit Selbstbau Projekten, glaube aber, das hinzukriegen.
Danke schon mal und viele Grüsse!
Medium 5358 anzeigenMedium 5357 anzeigen Medium 5359 anzeigenMedium 5360 anzeigen
 
Zuletzt bearbeitet:

Hondo6566

ww-robinie
Mitglied seit
27 April 2017
Beiträge
1.789
Ort
Ortenaukreis
Hallo,
Ich würde auf den Tastaturauszug verzichten.
Weil ein Computer ohne Tastatur und Maus zu bedienen nicht sinnvoll ist. Ergo liegt die Tastatur eh auf dem Tisch.
Bei einem Tastaturauszug hast du ein ziemlich großen Abstand zwischen Augen und Bildschirm wenn diese ausgezogen ist. Und bei 1m Plattentiefe wirds da mit Lesen ungemütlich. Außerdem wird es dich in der Beinfreiheit behindern.
Ich habe mir vor vielen Jahren eine 27mm Buche Leimholz gekauft 800x1600 und 4 Füße daruntergeschraubt im Abstand von 1400mm.
In der Mitte hängt der weniger als 1mm durch, also eigentlich nicht messbar.
Drauf stehen ein 24" und ein 27" Monitor, Drucker, Multifunktionsgerät und 2 Boxen.
Und einiges an Papier und Werkzeugen.
Ich verstehe deine Intuition etwas Besonderes für dich schaffen, aber Praktisch wird das glaube ich nicht.
Da die Platte des Schreibtisches schon etwas dynamsich belastet wird duch auflehnen etc. weiß ich nicht ob die Rastex halten werden. Ich würde wahrscheinlich an deiner Stelle mit Flachdübel arbeiten.

Gruß Andreas
 

WoodyAlan

ww-robinie
Mitglied seit
28 Februar 2016
Beiträge
1.339
Ort
Vilshofen
Hi, zu den Verbindern kann ich nix beitragen, aber zum Schreibtisch Design. Ich hatte mal nen an sich hochwertigen Schreibtisch dieser Machart. Der ist genau wg dem ausziehbaren Tisch für Tastatur/Maus ausm Büro geflogen...das war ein Graus damit zu arbeiten weil die Tastatur deutlich niedriger war als es ergonomisch sinnvoll war. Und gestört hats auch bei der Beinfreiheit oder wenn man tippt und nebenbei am Tisch was zu notieren oder lesen war.
 

uFelski

ww-fichte
Mitglied seit
25 Februar 2019
Beiträge
17
Ort
Seligenstadt
Danke an alle schon mal! Also, der Auszug ist f. ein Piano, Tastatur/Maus usw kommt natuerlich auf die obere Platte. Ich spiele mit dem Gedanken die Arbeitshoehe ueber 80cm zu machen, so dass ich mehr Beinfreiheit habe, ausserdem kommt das meiner Arbeitsweise entgegen. kuerzen der Beine/Seitenteile geht a ggf immer noch. Bei den Verbindern ist es wichtig, dass sie loesbar sind, evtl. Umzug usw., das Teil wird sonst kaum zu bewegen sein. Was ich suche sind Tipps fuer gute Verbinder, eigentlich ist die Belastung nicht so wahnsinnig hoch, oder? Die Platte liegt den Seitenteilen auf, hinten eine Querverbindung (Versteifung). Die XS Verbinder ( https://www.scheulenburg-direkt.de/de/xs-beschlag-o15-mm )
noch stabiler und eleganter sieht das hier aus,
gefallen mir irgendwie besser, sieht auch cleaner aus, die Rastex erinnern mich immer an Ikea. wenn ich links und rechts die Tischplatte mit 4 solcher XS Verbinder und evtl ein parr nicht geleimten Holzduebeln setze, muesste das doch Bombenfest sitzen... sorry fuer das weglassen der Umlaute (US Tastatur).
 
Zuletzt bearbeitet:

carsten

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
25 August 2003
Beiträge
12.298
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

ah noch ein swopper user
bei evtl zu erwartender häufigerem Auf- Abbau würde ich einen Beschlag von Scheulenburg nehmen. Rafix und Co sind aus Guss oder Zamak und nicht sonderlich stabil ( in der Bedieneinheit). DIe Scheulenburg sind aus massivem Stahl und gegenüber fehlnutzung deutlich toleranter.
 

uFelski

ww-fichte
Mitglied seit
25 Februar 2019
Beiträge
17
Ort
Seligenstadt
Hallo

ah noch ein swopper user
bei evtl zu erwartender häufigerem Auf- Abbau würde ich einen Beschlag von Scheulenburg nehmen. Rafix und Co sind aus Guss oder Zamak und nicht sonderlich stabil ( in der Bedieneinheit). DIe Scheulenburg sind aus massivem Stahl und gegenüber fehlnutzung deutlich toleranter.
Danke Carsten!
hast du noch eine Empfehlung wie viele, bzw, welche Abstaende ich bei den der XS Verbindern einsetzen sollte? (Bei Tischplatte 80 cm tiefe).
 

world-e

ww-birke
Mitglied seit
10 März 2017
Beiträge
71
Hallo,
ich beginne gerade mich begeistert mit dem Bau meines Arbeitstisches auseinanderzusetzen, ich hänge ein Bild an, dann wird evtl einiges etwas klarer. Mit einem hinten angesetzen Kabelkanal wäre die Tischfläche 190cm x 100 cm. Aufgrund der Grösse möchte ich das mit lösbaren Verbinungen herstellen. Ich erwäge nun, das mit Rastex 25 Verbindern oder mit dem Schulenburg XS System zu verbinden. Ist das für die Plattenstärke 38mm ok? Evtl. gibt es ja auch noch eine andere gute Lösung??? Das Material für den Haupttisch (38mm Leimolz Eiche) Kabelbox (26mm), lasse ich mir vom Baumarkt oder Schreiner auf die Masse schneiden, unter dem Tisch plane ich einen Auszug f. ein Keyboard. Also, das ist mein erstes Möbelbauprojekt und ich will mir dafür Zeit nehmen um es wirklich gut umzusetzen. Jede Hilfe, Tipps wäre super. Ich habe mir eine Oberfräse gekauft und beginne gerade mit Selbstbau Projekten, glaube aber, das hinzukriegen.
Danke schon mal und viele Grüsse!
Medium 5358 anzeigenMedium 5357 anzeigen Medium 5359 anzeigenMedium 5360 anzeigen
Gefällt mir. Kurze Zwischenfrage: mit welchem Programm hast du denn die Idee visualisiert und gibt es dazu auch eine bemaßte Zeichnung? Danke
 

uFelski

ww-fichte
Mitglied seit
25 Februar 2019
Beiträge
17
Ort
Seligenstadt
Gefällt mir. Kurze Zwischenfrage: mit welchem Programm hast du denn die Idee visualisiert und gibt es dazu auch eine bemaßte Zeichnung? Danke
ich hab das in Cinema 4d gemacht, weniger ein Konstruktionsprogramm mit Dimensionierung, aber in c4d kenne ich mich halbwegs aus. Ich hab auch in C4d eine Schnittliste in C4d gemacht, waere in einem CAD Programm aber sicher viel komfortabler.
 
Oben Unten