Schreibtisch 2,80m nur mit Wandauflage?

PhilB88

ww-pappel
Mitglied seit
14 September 2020
Beiträge
10
Ort
Hamburg
Hallo zusammen,

da ich nun schon verschiedene Händler zu meinem Anliegen befragt habe, aber noch keine verlässliche Antwort bekommen konnte, möchte ich gerne in diesem Forum mein Glück versuchen. Ich habe bereits zahlreiche ähnliche Threads auch hier gelesen, aber bislang nichts Vergleichbares gefunden. Sollte ich etwas übersehen haben, freue ich mich über Links zu anderen Threads.

Ich möchte einen Schreibtisch mit den Maßen ca. 280 x 80 cm bauen. Er soll dabei am Raumende des Büros die komplette Raumbreite einnehmen. Da die Platte daher an drei Seiten auf Wandträgern aufliegen könnte, war der Wunsch, dass der Tisch ohne Füße auskommt. Die Wände sind aus Porenbeton. In den hinteren Ecken rechts und links sind verkleidete Schächte mit Versorgungsleitungen ca. 30x30cm. Hier wäre die Wandbefestigung - sofern nötig - nicht so tragfähig.

Die Belastung wäre ein 30 kg Drucker auf einer Wandseite und ein Monitor auf der anderen. Sonst nur ein paar Ablagekörbe etc. plus natürlich normales Aufstützen während der Arbeit.

Unbenannt.PNG

Die Platte soll eine fertig beschichtete, robuste, glatte Oberfläche haben, z.B. in weiß. Ansonsten bin ich beim Material nicht besonders festgelegt.

Hier nun meine Fragen:
  1. Welchen Plattenmaterial kommt in Frage, um ein Durchbiegen zu vermeiden? Multiplex, Küchenarbeitsplatte etc.?
  2. Ist es realistisch mit dem richtigen Plattenmaterial auf eine Zarge o.Ä. verzichten zu können?
  3. Wenn nein, wie sollte eine Verstärkung unterhalb der Platte aussehen, um möglichst wenig aufzutragen und so möglichst viel Beinfreiheit zu erhalten? (die Höhe ist leider durch ein Fenster an der hinteren Langseite begrenzt, was weiterhin geöffnet werden soll)
  4. Wie sollten die Wandträger aussehen? Reichen einfache Holzleisten? Kantenlänge?
Da ich totaler Neuling bin, hoffe ich, dass ich mein Anliegen verständlich rübergebracht und die wesentlichen Eckpunkte erwähnt habe.

Ich freue mich auch eure Hinweise, Ratschläge und Hilfe.

Viele Grüße
Philip
 

PhilB88

ww-pappel
Mitglied seit
14 September 2020
Beiträge
10
Ort
Hamburg
Hallo,

Seitlich und hinten Dachlatten Querschnitt 4 x 6 cm anbringen. Unter die Platte zur Versteifung 5 cm von der Vorderkante eine Latte 4 x 6 cm hochkant unterschrauben.

Gruß Ingo
Danke. Und was für ein Plattenmaterial würdest du empfehlen? Multiplex? Welche Stärke? 18, 28, 38 mm?
 

predatorklein

ww-robinie
Mitglied seit
24 März 2007
Beiträge
5.970
Ort
heidelberg
Hallo

280 cm frei tragend wäre mir zu riskant .
Selbst mit einer unrtergeschraubten Leiste .

Hab solche Geschichten jetzt schon einige male mit Schwerlastkonsolen umgesetzt :

https://www.ebay.de/itm/Wandkonsole...426733?hash=item236c65326d:g:OPwAAOxyVLNS09iU
Sieht man kaum , halten 100 Kilo aus .

Bei einem extrem peniblen Kunden mussten die Konsolen mit Holz verkleidet werden , der hat sich am Metall gestört .
Jeder wie er will :emoji_wink:

Gruß
 

Batucada

ww-robinie
Mitglied seit
11 Juni 2019
Beiträge
1.177
Ort
Auf'm Land und nicht in der Stadt
Hab' solche Geschichten jetzt schon einige Male mit Schwerlastkonsolen umgesetzt :
https://www.ebay.de/itm/Wandkonsole...426733?hash=item236c65326d:g:OPwAAOxyVLNS09iU
Kann man sicher machen. Meine Empfehlung wäre 2 Stück von dieser Sorte deren Länge etwas mehr der halben Tiefe des geplanten Schreibtisches entspricht, jeweils links und rechts vom Fenster positioniert. Vorher unbedingt prüfen, dass die Dübel tief genug im satten Mauerwerk sitzen, also nicht im Bereich der angrenzenden Fensterbank.

Batucada
 

PhilB88

ww-pappel
Mitglied seit
14 September 2020
Beiträge
10
Ort
Hamburg
Hallo

280 cm frei tragend wäre mir zu riskant .
Selbst mit einer unrtergeschraubten Leiste .

Hab solche Geschichten jetzt schon einige male mit Schwerlastkonsolen umgesetzt :

https://www.ebay.de/itm/Wandkonsole...426733?hash=item236c65326d:g:OPwAAOxyVLNS09iU
Danke, das ist sicher eine Idee. Dann wäre die untergeschraubte Leiste aber nicht mehr nötig, oder? Wenn es die Konsolen auch in etwas hübscher (weiß lackiert o.Ä.) gibt, wäre das auf jeden Fall eine Möglichkeit. Vermutlich wären dann an das Plattenmaterial wohl auch nicht mehr ganz so hohe Anforderungen zu stellen, oder?

Wie sind denn die Meinungen zur Stärke? Sind die genannten 28mm empfehlenswert?

Vielen Dank schonmal für die Vorschläge.
 

PhilB88

ww-pappel
Mitglied seit
14 September 2020
Beiträge
10
Ort
Hamburg
Bekommt man die 2800 überhaupt in den Raum?3 Stock, etc...
Ein wichtiger Punkt. Flur EG und Treppenhaus sollten geräumig genug sein. Damit man sie auch im Raum selbst richtig drehen kann etc. müssen sicher ein paar Zentimeter Luft gelassen werden.

Wenn man die Platte aus mehreren Teilen fertigen würde, hat man sicher wieder andere Probleme hinsichtlich der Stabilität.
 

PhilB88

ww-pappel
Mitglied seit
14 September 2020
Beiträge
10
Ort
Hamburg
Habe mal etwas geschaut. Schwerlastkonsolen mit mehr als der Hälfte der Tiefe, also so 50 cm sind schon schwieriger zu finden.

Wie wäre es mit einem Rechteckprofil aus Stahl, z.B. 40x20x2mm statt eines Balken vorne zu stabilisieren?
 

Eilon

ww-buche
Mitglied seit
9 März 2020
Beiträge
267
Ort
Bremen
Falls der Platz vorhanden ist, würde ich eine 1m tiefe empfehlen! Es lässt sich wesentlich angenehmer arbeiten =)
 

bello

ww-robinie
Mitglied seit
21 Mai 2008
Beiträge
7.197
Alter
64
Ort
Koblenz
Ich sitze gerade an meinem Schreibtisch, jetzt nicht so lang, 15 mm MPX, an den Kanten mit 80 mm breiten Streifen aufgedoppelt, an der Wand auf einem nicht sichtbaren Kantholz aufliegend. Links und rechts von der Mitte der Platte ausgehend eine 30x60 starke Hartholzleiste schräg zur Wand angesetzt. Die Konstruktion besteht seit 14 Jahren und regelmäßig steigt jemand zum Fensterputzen drauf.
Bei 2800 mm Länge würde ich unter die Platte mittig eine MPX-Leiste in 2800x80 mm kleben.
 

predatorklein

ww-robinie
Mitglied seit
24 März 2007
Beiträge
5.970
Ort
heidelberg

PhilB88

ww-pappel
Mitglied seit
14 September 2020
Beiträge
10
Ort
Hamburg
Danke für die vielen Antworten. Als Problem zeigt sich leider, dass das Fenster und die Fensterbank nicht sehr hoch ist. Um das Fenster weiterhin öffnen zu können, kann die Oberkante der Tischplatte daher nicht beliebig hoch gesetzt werden, um Balken, Aufdoppelung o.Ä. unterhalb der Platte wieder asugleichen zu können und den Abstand zum Boden zu erhalten.
 

FredT

ww-robinie
Mitglied seit
26 Juni 2014
Beiträge
3.325
Ort
Halle/Saale
Was heißt "nicht sehr hoch"? 75 cm Tischhöhe sollten es aber schon sein, sonst ist irgendwann man "Rücken" angesagt...
Kniefreiheit ist im Schnitt 40/45 cm ausreichend, tiefer kannst du nicht unter einen Tisch rutschen, ohne dir den Bauch zu drücken.
Für ein Drehen der Platte im Raum brauchst du dann 295cm Diagonalmaß, besser 300. Die solltest du aber bei 280 lichte Breite haben, da kannst du die Platte auch drehen. Ansonsten geht nix über Auflage und Zarge. Und ggf. kann außerhalb der Sitzbreite vorn auch noch abgestützt werden.
 

elchimore

ww-robinie
Mitglied seit
8 August 2009
Beiträge
1.297
Ort
Villingen-Schwenningen
Ja, stimmt, hatte nicht geschrieben, dass ich nach einer etwas hübscheren Variante, lackiert, geschaut hatte.
Such mal nach Hebco Schwerlastkonsolen, die gibt es meines Wissens auch lackiert oder zumindest grundiert zum selberlacken..... Sind in der entsprechenden Ausführung sehr stabil, da kannst dann auch zum Fenster Putzen auf den Tisch klettern. Hab ich schon öfters verbaut, man muss sich nur bei den Preisen festhalten^^
Grüssle Micha
 

Gelöschte Mitglieder 2610

Gäste
Such mal nach Hebco Schwerlastkonsolen, die gibt es meines Wissens auch lackiert oder zumindest grundiert zum selberlacken..... Sind in der entsprechenden Ausführung sehr stabil, da kannst dann auch zum Fenster Putzen auf den Tisch klettern. Hab ich schon öfters verbaut, man muss sich nur bei den Preisen festhalten^^
Grüssle Micha
Aber nur , wenn er die richtigen Dübel nimmt :emoji_thinking: . Porenbeton oder "Yton" ist nicht sehr "dübelfreundlich" :emoji_rage: . Der oberste Dübel bei einer Schwerlastkonsole wird stark auf Zug belastet . Da halten diverse Dübelvarianten nicht mehr !
Ich würde dann sowas (exemplarisch) empfehlen : Schwerlastanker für Porenbeton
 

PhilB88

ww-pappel
Mitglied seit
14 September 2020
Beiträge
10
Ort
Hamburg
Wenn ich mir z.B. diese Konstruktion ansehe, dann sollte wohl eine Wandbefestigung auf Balken an den kurzen Seiten und auf der hinteren langen Seite sowie eine Verstärkung z.B. mit ein oder zwei Stahl-T-Träger auf der vorderen langen Seite bei einer Massivholzplatte Buche mit ca. 3cm stärke doch reichen, oder?

Was heißt "nicht sehr hoch"? 75 cm Tischhöhe sollten es aber schon sein, sonst ist irgendwann man "Rücken" angesagt...
Kniefreiheit ist im Schnitt 40/45 cm ausreichend, tiefer kannst du nicht unter einen Tisch rutschen, ohne dir den Bauch zu drücken.
OK Tischplatte wäre max. ca. 78,5 cm möglich, damit das Fenster noch öffnen kann. UK Fensterbank ist bei 72,5cm, OK bei 75,5. Höhe Oberschenkel auf Bürostuhl, wenn ich soweit wie möglich unter den Tisch fahre, liegt bei knapp 63cm. Derzeit steht da ein Schreibtisch mit OK 78,5cm, das ist in Ordnung, sowohl von der Höhe als auch der Beinfreiheit her. Nur sehr viel weniger Beinfreiheit möchte ich eigentlich ungern und aufgrund der begrenzten Höhe, würden dicke Verstärkungen, Zargen, Aufdoppeln etc. immer die Beinfreiheit verringern.

Für ein Drehen der Platte im Raum brauchst du dann 295cm Diagonalmaß, besser 300. Die solltest du aber bei 280 lichte Breite haben, da kannst du die Platte auch drehen. Ansonsten geht nix über Auflage und Zarge. Und ggf. kann außerhalb der Sitzbreite vorn auch noch abgestützt werden.
Danke für deine Überlegungen hierzu. Da hatte ich bis jetzt nur grob drüber nachgedacht und meinte, dass es passen müsste.

Such mal nach Hebco Schwerlastkonsolen, die gibt es meines Wissens auch lackiert oder zumindest grundiert zum selberlacken..... Sind in der entsprechenden Ausführung sehr stabil, da kannst dann auch zum Fenster Putzen auf den Tisch klettern. Hab ich schon öfters verbaut, man muss sich nur bei den Preisen festhalten^^
Grüssle Micha
Danke, die habe ich inzwischen auch gefunden. Gibt es auch ausreichend tief, sind allerdings wirklich recht teuer.
 
Oben Unten