Rohrzwingen

Gerd peters

ww-fichte
Mitglied seit
10 Oktober 2016
Beiträge
22
Ort
Aichach
Hallo Ihr Spezialisten,
Ich habe eine verleimfrage. Im Moment baue ich zwei einfache Regale mit 80 cm Breite und 1,80 Meter Höhe. Jeweils 6 Böden mit je 2 Dübeln je Stirnseite. Allmählich muss ich ans vetLeimen denken. Ich besitze lediglich 2 Wolfcraft Einhandzwingen mit einem Meter. 2 Spanngurte wären noch da und 2 Gurt Rahmenspanner (wohl etwas zu schwach).
Machen ganz billige Rohr Zwingen Sinn (gibt's im 8er Set)? Ich habe momentan keine weiteren Projekte vor, für die ich die Dinger benötige.
Oder gibt es billige Alternativen? Leihen wäre möglich, aber wo?
Grüße
Gerd
 

bello

ww-robinie
Mitglied seit
21 Mai 2008
Beiträge
7.635
Alter
65
Ort
Koblenz
Wäre bei einem einfachen Regal verschrauben neben den Dübeln eine Möglichkeit? Ich habe früher sehr viele Korpusse gebaut, die ich neben den Flachdübeln nach dem Leimen verspaxt habe. Allerdings wurden die auch überwiegend mit nicht sichtbaren Seitenteilen aufgebaut. Ich habe vorgebohrt, gesenkt, geschraubt und gegebenenfalls mit Holzspachtel anschließend verfüllt. Material war immer MPX.
 

Gerd peters

ww-fichte
Mitglied seit
10 Oktober 2016
Beiträge
22
Ort
Aichach
Verschrauben will ich der Optik wegen nicht. Ausserdem sind bereits alle Teile fertig gebohrt. Ich würde mir die billigen rohr zwingen zulegen, wenn die funktionieren. Ich weiß aber nicht, ob die geringe Ausladung überhaupt dafür geeignet ist.
 

Gerd peters

ww-fichte
Mitglied seit
10 Oktober 2016
Beiträge
22
Ort
Aichach
ChrisOL
Coole Idee. Ich überlege mal, ob es nicht so mit deinen Hilfsmitteln und meinen wenigen Zwingen geht.
 

Macchia

ww-robinie
Mitglied seit
2 Mai 2014
Beiträge
6.078
Ort
Corsica
Hallo Gerd,

die Rohrzwingen sind im allgemeinen brauchbar (habe selbst 4 Stück.)
Nachteil ist die kurze Ausladung von noch nicht mal 50mm.
Diesen Nachteil kannst du mit diesen Verleimhilfen (YouTube Heiko Rech) ausgleichen denn so
kommt auch Druck in die Mitte.
Jetzt weiss ich nicht ob deine Seitenwände durchlaufen oder ob Boden und Deckel aufliegen...
Hier sollten auch Spanngurte auslangen.

Die Rohzwingen sind im ersten Blick zwar günstig (wobei ich nun das Angebot nicht kenne) doch die
Rohre kosten auch nochmal einiges.
Das zusammengerechnet ist erst im Vergleich mit sehr langen Zwingen günstiger.

Somit ist das verschrauben vielleicht wirklich "besser".

Sehr hilfreich dabei sind Winkelspanner oder selbstgeschnitzte Brettchen die du als vorgegebenen Winkel
anschlägst. (Pfeil) habe davon 6 Stück....
Einmals so fixiert kannst du in Ruhe verschrauben oder Zwingen ansetzen.
Siehe:

korpus.jpg

viel Erfolg
 

Gerd peters

ww-fichte
Mitglied seit
10 Oktober 2016
Beiträge
22
Ort
Aichach
Meine Seitenteile sind durchlaufen, dazwischen die Böden. Vielleicht verschraube ich doch. Eigentlich wollte ich heute mit dem lackieren anfangen und danach verleimen. Wenn ich die Schrauben Köpfe aber versenken und verspachtle muss ich es anders rum machen.
 

Frank73

ww-robinie
Mitglied seit
6 November 2014
Beiträge
1.813
Alter
49
Ort
Berg, bei Neumarkt i.d. Opf
Alles was innen ist, würde ich zuerst lackieren.
Geht besser als wenn es schon aufgebaut ist.
Willst Du zusätzlich leimen, dann die Leimkanten vorher abkleben.
 

Gerd peters

ww-fichte
Mitglied seit
10 Oktober 2016
Beiträge
22
Ort
Aichach
Habe mich jetzt gegen verschrauben entschieden. Da die ganzen Dübel Löcher fertig sind und ich keine Schraupenköpfe in der Optik haben will, werde ich nur verleimen. Jetzt muss ich mir nur überlegen, ob es Rohr zwingen werden oder ob ich mir einige kürzere besorge und mit Verlängerungen arbeite. Brauchen kann man Zwingen immer. Aber meine Werkstatt ist nicht die größte.
Auf jeden Fall schon mal herzlichen Dank für eure Tipps.
 

Gerd peters

ww-fichte
Mitglied seit
10 Oktober 2016
Beiträge
22
Ort
Aichach
Habe ich,
Da ich aber nur einen Adapter habe und 2 500mm Einhandzwingen (+2x 1 Meter Einhandzwingen) langt das nicht weit. Egal mit was ich Spanne, ich brauche von allem mehr bei 6 Böden. Mal schauen. Vielleicht kann ich mir irgendwo Spanngurte leihen.
 

markusonlein

ww-ulme
Mitglied seit
7 Dezember 2010
Beiträge
195
Ort
Eifel
Hallo Gerd,

ich hatte auch mal das Problem, dass mir lange Zwingen fehlten. Da ich noch einige M10er Gewindestangen hatte, habe ich mir entsprechend lange "Brücken" aus Holz mit 10er Löchern an den Enden hergestellt, und diese mit den Gewindestangen zusammengespannt; in der Mitte jeweils 1mm dick unterlegt, damit auch mittig gespannt wird.
Ich hoffe, die Beschreibung ist verständlich.

Gruß Markus
 

Dietrich

ww-robinie
Mitglied seit
18 Januar 2004
Beiträge
5.171
Ort
Taunus
Hallo,

beim Westphalia nach "unendliche Zwinge" schauen und Wasserrohr verz. in 3/4" vom Installateur mit jeweils einem 3/4" Rohrgewinde in passender Länge holen.
Hier im Einsatz beim Pressen der Bankhakenleiste 140x170mm zusammen mit anderen Schraubzwingen...:

1594472138815.png 1594472138815.png
 

Gerd peters

ww-fichte
Mitglied seit
10 Oktober 2016
Beiträge
22
Ort
Aichach
Jede Menge guter Ideen. Danke.
Coole Idee mit den Gewindestangen. Würde ich auch so machen, wenn gerade 12 Stück rumliegen würden.
 
Mitglied seit
3 Februar 2016
Beiträge
1.018
Ort
65307 Bad Schwalbach
Der Meter Gewindestange M 10 kostet (z. B. beim Hornbach) nicht mal eins vierzig.
Wenn dein Regal damit ordentlich gelingt, wirst du sie beim nächsten Projekt gerne wieder verwenden.

Ich schaue immer, ob mir das verarbeitete Material (in deinem Fall Korpus und Böden) diese kleine Investition nicht doch wert ist.
In damit sorgfältig gebaute Helferlein investiere ich immer gerne - erst recht im Hinblick auf künftige Projekte.
Schon alleine, weil sich das Ausleihen von Kleinigkeiten immer als zu kostspielig herausgestellt hat:

Recherche -> Anfahrt für Ausleihe -> Leihgebühr plus Kaution -> Anfahrt für Rückgabe -> evtl. noch Streit... nein, danke!
Am Ende hat sich das nie gelohnt. Seitdem: Kaufen. Bauen. Haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten