Reparatur möglich?

Antonino85

ww-pappel
Mitglied seit
3 Dezember 2019
Beiträge
5
Ort
Mannheim
Hallo zusammen,

ich bin der Antonino und neu hier

Mich beschäftigt zur Zeit eine Defekte Türzarge. Ist diese mit Holzpaste überhaupt noch zu retten?

Vielen Dank

Liebe Grüße

Antonino
 

Anhänge

WoodyAlan

ww-robinie
Mitglied seit
28 Februar 2016
Beiträge
1.314
Ort
Vilshofen
Is das Teil im ganzen rausgebrochen? Falls ja, könntest du zumindest versuchen, es flächig wieder einzuleimen, mit Brett und zwingen fest andrücken. Hat bei mir schon funktioniert, schön is aber anders.

Was mich aber interessiert: wie konnte das denn passieren?! Bei mir wars die Tochter mit ausgeprägter Türknalleritis. Bei ner Schlafzimmertür hätt ich da ja schon ne Theorie....:emoji_stuck_out_tongue:
 

Antonino85

ww-pappel
Mitglied seit
3 Dezember 2019
Beiträge
5
Ort
Mannheim
Is das Teil im ganzen rausgebrochen? Falls ja, könntest du zumindest versuchen, es flächig wieder einzuleimen, mit Brett und zwingen fest andrücken. Hat bei mir schon funktioniert, schön is aber anders.

Was mich aber interessiert: wie konnte das denn passieren?! Bei mir wars die Tochter mit ausgeprägter Türknalleritis. Bei ner Schlafzimmertür hätt ich da ja schon ne Theorie....:emoji_stuck_out_tongue:
Auch mit einem Knall passiert :emoji_sweat_smile::emoji_sweat_smile::emoji_sweat_smile::emoji_sweat_smile:
 

Roterbischof

ww-birnbaum
Mitglied seit
5 November 2019
Beiträge
243
Alter
40
Ort
Ludwigshafen
Hallo, wenn du das Teil noch hast, entfernst du etwas von den Spänen Krümeln, damit das Teil locker rein passt. Im Baumarkt findest du Ponal Duo mit dieser Passte, Zulagen und einer zwinge (zwischen Zulage und Tuerzarge legst du am besten drei Lagen Zeitungspapier). Wenn das trocken ist mit einem nassen Lappen das Zeitungspapier abwaschen. Mit einem stechbeitel alles glätten. Jetzt wird man einen hellen strich sehen, das ist der Ponal Duo, für den du am Anfang Platz geschaffen hast. Hier findest du im Baumarkt meistens von Clou einen Ueberdeckstift in der richtigen Farbe. Wenn du es ordentlich machst übersehen die meisten Menschen das :emoji_slight_smile: . MFG
 

WinfriedM

ww-robinie
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
20.761
Ort
Dortmund
Wenn Spachtel, dann klappt da nur 2K, alles andere bröckelt wieder raus. Ponal Duo oder Milliput wären Möglichkeiten. Dann mit Künstler-Acrylfarbe farblich etwas anpassen. Falls da auch noch mechanische Last drauf ist, bräuchte es eher zuerst einen Glasfaserspachtel. Oder sauber ausfräsen und ein Holz einarbeiten. Wenn das rausgebrochene Stück noch gut aussieht, dann würde ich auch versuchen, das wieder einzukleben.
 

Antonino85

ww-pappel
Mitglied seit
3 Dezember 2019
Beiträge
5
Ort
Mannheim
Ich werde mich dann mal mit Holzspachtel dran versuchen. Ich tue mich auch etwas mit der Farbe schwer. Ist das Mahagoni oder Nussbaum?
 

PPGG

ww-ahorn
Mitglied seit
15 Dezember 2012
Beiträge
122
Ort
Kiel
Warum so eine absolute Aussage? Ich habe schon größere Löcher in Zimmertüren repariert und denke, dass das hier auch möglich sein müsste. Ist aber natürlich viel Arbeit und es bleibt die Frage, wie stabil die Zarge dann sein wird. Aber wenn es nur eine Schlafzimmertür ist, ist das vielleicht auch nicht so wichtig.
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
25 August 2003
Beiträge
12.146
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

Die Antwort bezog sich in erster Linie mal auf die gestellte Frage. Und zwar genauer gesgt auf den Begriff Holzpaste.
Rein mit Paste zuschmieren und gut ist, wird das eben nicht funktionieren.
Eine Lösung die ich mir vorstellen kann, hat der Kollege im Beitrag nach meinem gepostet. Zwar zgl Sicherheit überdimensioniert aber auch für einen Laien halbwegs machbar und preislich im Rahmen.
Das Loch bekommt man auch mit Ponal Duo zu aber man braucht neben der Spachtelmasse und dann den Farben noch so einiges mehr. Ein wenig Ahnung/ Übung im Umgang mit dem Ganzen wäre auch von Vorteil. Das ist aber hier sehr wahrscheinlich nicht vorhanden, sonst käme die Frage nicht. Und welches Ergebnis wird erwartet / erhofft. Gemietet würde der Vermieter vermutlich mit einer unsachgemäßen Flickerei nicht zufrieden sein. Bei Eigenheim würde ich mich auch nicht über Flickspuren freuen. In Sachen Stabilität mach ich mir da keine Sorgen, eher in Sachen Optik. Mit vertretbarem Aufwand läßt sich das aus meiner Sicht nicht so reparieren dass ich zufrieden wäre.
Wenn man mal von einer Normtür ausgeht dürfte ein neues Futter die deutlich kostengünstigere Lösung sein.
 
Oben Unten