Probleme Felder Kappa 550

togo

ww-fichte
Registriert
21. Februar 2010
Beiträge
24
Ort
Südlich von Würzburg
Hallo zusammen,
unsere Kappa 550 spinnt total!
In der Werkzeugverwaltung sind jetzt alle Sägeblätter als Nutsägen angelegt, und man kann sie auch nicht mehr änder.
Wenn ich einen leeren Platz mit Daten versehen und gehe wieder in die Übersicht zurück stehen komische Werte in der Wz Spalte auf der linken Seite.
Felder meint das wäre ein Software Problem und meint da müsste ein update her und will dafür je nachdem was der Techniker vor Ort feststellt 1000-3000 Euro :mad:
Hat jemand ein ähnliches Problem
Mfg
Togo
 

Mitglied 59145

Gäste
Hallo,

..ne hab keine Felder!:emoji_wink:

Spass beiseite über die SuFu müsstest du was finden! Hier wurde mal über ein SSoftwareProblem an einer kappa diskutiert!

Gruss
Ben
 

togo

ww-fichte
Registriert
21. Februar 2010
Beiträge
24
Ort
Südlich von Würzburg
Hallo
ja hatte ich gefunden aber da hat ein Gast was über ein Software Problem geschrieben.
vielleicht outet sich ja der Gast und kann mir helfen.
Mfg
Togo
 

flo20xe

ww-robinie
Registriert
8. Dezember 2006
Beiträge
1.740
Alter
43
Ort
Oberbayern
Wie alt ist denn deine Maschine?

Sowas sollte doch normal über Garantie oder Kulanz gehen. Soo lang gibts die kappa 550 doch noch nicht oder?

Das Ganze wirft jedenfalls mal wieder ein schlechtes licht auf den service bei felder....
 

predatorklein

ww-robinie
Registriert
24. März 2007
Beiträge
7.412
Ort
heidelberg
Moin

Sowas sollte doch normal über Garantie oder Kulanz gehen.

Ist bei anderen renommierten Firmen aber auch nicht anders.

Hast du Garantie ist alles kein Problem .
Hast du Gewähleistung wird´s meist schwer mit der Beweisführung.
Und wenn eine Firma Kulanz gewährt werden damit meist Bedingungen verknüft die kaum einer erfüllt.

Ich könnte jetzt auch nicht sagen , daß bei Firmen die einen Namen haben deren Service besser ist als bei No Name Produkten.
Kommt eher drauf an wen man am Telefon erwischt und wie mit demjenigen die Chemie stimmt :emoji_wink:

Gruß
 

2k4u

ww-ahorn
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
128
Ort
Stuttgart
Puh, Garantie bzw. Kulanz mal hin oder her aber 1000-3000 € für ein Software-Update? Warum muss da überhaupt jemand von Felder zu dir kommen?

Wir haben für unserer Altendorf mal ein Software-Update bekommen und das gabs einfach so vom Außendienstler auf nem Stick. Frag doch mal nach warum du das nicht selber machen kannst...
 

flo20xe

ww-robinie
Registriert
8. Dezember 2006
Beiträge
1.740
Alter
43
Ort
Oberbayern
Ja, so wie 2k4u würde ich mir das auch vorstellen.

Die sollen dir das Update per Mail schicken, rauf ein einen Stick und rauf auf die Maschine.
 

predatorklein

ww-robinie
Registriert
24. März 2007
Beiträge
7.412
Ort
heidelberg
Hallo

Puh, Garantie bzw. Kulanz mal hin oder her aber 1000-3000 € für ein Software-Update? Warum muss da überhaupt jemand von Felder zu dir kommen?

Wir haben für unserer Altendorf mal ein Software-Update bekommen und das gabs einfach so vom Außendienstler auf nem Stick. Frag doch mal nach warum du das nicht selber machen kannst...

Wer sagt denn , daß mit einem Update wieder alles läuft :confused:

Und " Updates " müßen auch erst mal entwickelt werden , ist also eher normal , daß dafür was zu löhnen ist.
Egal ob ´s jetzt um eine Formatkreissäge von Felder geht oder irgendein anderes Produkt.

Ich hab jetzt einige Erfahrung mit Felder in puncto Service und Ersatzteile.
Daher git es Sachen von denen die ich kaufe und Sachen die ich nicht kaufe.

Eine ( große ) FKS von Felder würde ich nie kaufen , da gibt es imo einfach zu viele negative Berichte im Netz.
Auch gibt es auf dem Gebrauchtmarkt viele FKS von Felder die gerade mal ein paar Jahre alt sind.
Für mich nicht gerade das beste Zeichen.
Dazu kommt , daß man imo mit einer Altendorf , einer Martin oder auch einer gebrauchten Kölle " mehr " fürs Geld kriegt.

Gruß
 

2k4u

ww-ahorn
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
128
Ort
Stuttgart
Wer sagt denn , daß mit einem Update wieder alles läuft :confused:

Und " Updates " müßen auch erst mal entwickelt werden , ist also eher normal , daß dafür was zu löhnen ist.
Egal ob ´s jetzt um eine Formatkreissäge von Felder geht oder irgendein anderes Produkt.

Altendorf sagt das und so wars dann auch - alles ohne Probleme. Ich behaupte einfach das wäre bei Martin nicht anderst gewesen und ich denke das ist auch bei Felder so. Er kann ja wenn das Update nicht funktioniert bzw. Probleme verursacht immer noch nen Techniker kommen lassen. Aber von vorne herein so eine Summe zu blechen finde ich schon etwas kurzsichtig.

Das mit den Update-Kosten sehe ich übrigens überhaupt nicht so. Ich kaufe für 15.000 Euro eine Formatkreissäge und soll dann für jedes Update mitbezahlen? Zumal kostenpflichtige Updates für Software ja eher die Ausnahme sind als die Regel.
 

flo20xe

ww-robinie
Registriert
8. Dezember 2006
Beiträge
1.740
Alter
43
Ort
Oberbayern
Altendorf sagt das und so wars dann auch - alles ohne Probleme. Ich behaupte einfach das wäre bei Martin nicht anderst gewesen und ich denke das ist auch bei Felder so. Er kann ja wenn das Update nicht funktioniert bzw. Probleme verursacht immer noch nen Techniker kommen lassen. Aber von vorne herein so eine Summe zu blechen finde ich schon etwas kurzsichtig.

Das mit den Update-Kosten sehe ich übrigens überhaupt nicht so. Ich kaufe für 15.000 Euro eine Formatkreissäge und soll dann für jedes Update mitbezahlen? Zumal kostenpflichtige Updates für Software ja eher die Ausnahme sind als die Regel.

Das ist unter anderem ein Grund warum meine neue Säge wieder eine Altendorf wird. Ich bin nicht grundsätzlich negative gegen Felder eingestellt, hab ja selber eine Fräse und eine Hobelmaschine von Format4. Aber die Säge als die wichtigste Maschine in der Schreinerwerkstatt hätte ich gerne von einem Hersteller wo neben dem Produkt auch der Service top ist. Und da schaut´s aus eigener Erfahrung bei Altendorf deutlich besser aus.

Ich hatte den Altendorfvertreter während den Kaufverhandlugnen auf genau das Thema mit eventuellen Updates angesprochen, seine Aussage deckt sich mit den Erfahrungen von 2k4u.

Ich würde ja mal mit deinem zuständigen Verkäufer bei Felder sprechen. Der wäre für mich erst mal erster Ansprechpartner.
 

tomkaes

ww-robinie
Registriert
3. Oktober 2009
Beiträge
5.595
Alter
62
Ort
Eifel
Das mit den Update-Kosten sehe ich übrigens überhaupt nicht so. Ich kaufe für 15.000 Euro eine Formatkreissäge und soll dann für jedes Update mitbezahlen? Zumal kostenpflichtige Updates für Software ja eher die Ausnahme sind als die Regel.

Du kaufst für 2.500,- € oder 75.000,- € Software, dann hast du 2 Möglichkeiten:

1. Du schliesst einen kostenpflichtigen Software Service Jahresvertrag ab, dann bekommst du die kleinen Updates und Support kostenfrei, das Jahresupdate (z.B. neue Vorschriften etc.) verbilligt.
2. Du verzichtest dankend auf den "Service-Vertrag", dann bezahlst du jedes Update (Vorkasse, nach Zahlungseingang Freischaltcode via eMail), Support via 0900 Nummer (falls die in der Firma in der Telefonanlage überhaupt freigeschaltet ist)

Das die Schulung für die neue Software kostenpflichtig ist, brauche ich wohl nicht erwähnen.

Das du die Software ohne persönlichen USB-Dongle nicht im Firmennetzwerk an einem beliebigen Rechner benutzen kannst, ist klar? Wenn dein Administrator die USB-Ports aus Sicherheitsgründen abgeschaltet hat...
 

2k4u

ww-ahorn
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
128
Ort
Stuttgart
Du kaufst für 2.500,- € oder 75.000,- € Software, dann hast du 2 Möglichkeiten:

1. Du schliesst einen kostenpflichtigen Software Service Jahresvertrag ab, dann bekommst du die kleinen Updates und Support kostenfrei, das Jahresupdate (z.B. neue Vorschriften etc.) verbilligt.
2. Du verzichtest dankend auf den "Service-Vertrag", dann bezahlst du jedes Update (Vorkasse, nach Zahlungseingang Freischaltcode via eMail), Support via 0900 Nummer (falls die in der Firma in der Telefonanlage überhaupt freigeschaltet ist)

Das die Schulung für die neue Software kostenpflichtig ist, brauche ich wohl nicht erwähnen.

Das du die Software ohne persönlichen USB-Dongle nicht im Firmennetzwerk an einem beliebigen Rechner benutzen kannst, ist klar? Wenn dein Administrator die USB-Ports aus Sicherheitsgründen abgeschaltet hat...

Ähm zu allem ja und ich stimme dir überall zu, nur erschließt sich mit jetzt das ganze nicht wirklich zu einem Software-Update für eine Formatkreissäge...? :confused:
 

tomkaes

ww-robinie
Registriert
3. Oktober 2009
Beiträge
5.595
Alter
62
Ort
Eifel
Ähm zu allem ja und ich stimme dir überall zu, nur erschließt sich mit jetzt das ganze nicht wirklich zu einem Software-Update für eine Formatkreissäge...? :confused:

Wieso glaubst du, das der Kauf einer Formatkreissäge kostenlose Software-Updates beinhaltet? Hast du das so im Kaufvertrag vereinbart?

Ich habe gerade die Einspritzpumpe mit defektem Steuergerät meines Autos erneuern lassen (Reparatur > 2k€). Audi verlangt für die "Freischaltung" des neuen Ersatzteils an die zentrale Fahrzeugelektronik 100,- € netto.
 

Hamburger Jung

Gäste
Was ich mich Frage ist, das es doch mit der ursprünglichen " Mutterdatei" doch wohl funktioniert hat. Ist diese bei Lieferung der Maschine nicht mit auf einem USB Stick geliefert worden ?
Bei unserer CNC haben wir einen USB Stick, sowie eine DVD mit der Software der Maschine bei der Auslieferung erhalten.
Wenn man die Software vom Auslieferungszustand wieder aufspielt, sollte es doch wieder funktionieren.
Wofür man ein Update bei einer Formatsäge braucht erschließt sich mir allerdings auch nicht. Vor allem Frage ich mich was da an Verbesserungen drin sein soll, die soviel Geld wert sein soll.
In meinen Augen muss ein Update mehr an Gewinn / Produktivität einbringen als es kostet. Das ist leider aber selten der Fall.
Die meisten Updates macht man ja nur wegen dem Datenaustausch, da man da ja nicht drum herum kommt.
Bei einer Formatsäge ist das aber wohl völlig Wurscht.

Die Zuschnittoptimierung habe ich noch nie aktualisiert, CAD fast immer, WOP werde ich nicht aktualisieren. Das CAD hat aber nie die Updatekosten eingespielt, da das Konstruieren nicht schneller wurde und die AV nicht besser wurde. Das große Plus beim CAD war die immer besser werdende Visualisierung und ob die mehr Aufträge rein gebracht hat, vermag ich nicht zu beurteilen.
 

Sägenbremser

ww-robinie
Registriert
20. Juli 2011
Beiträge
5.932
Alter
69
Ort
Köln
Nichts für Ungut, aber einen Anmeldefehler
in einer Werkzeugdatei mit einem Update im
Bereich von mehreren Kilo Euro zu behandeln
ist doch wirklich Mumpitz.

Kann ja durchaus die Vorsicht eines Herstellers
bei Preisabfragen nachvollziehen, aber primär sollte
es der Tiroler Firma doch erst einmal um ihren doch
recht angeschlagenen Ruf im Bereich der gewerblichen
Anwendung gehen müssen. Da müßte aber im Vertrieb
einiges erst einmal auf das für uns übliche Verfahren ge-
bracht werden. Wir erwarten Aussendienstler die auch in
der Situation wissen wo der Startknopf an der Maschine
angebaut worden ist und auch über die nötige Schulung
verfügen, die es ihnen möglich macht solche kleinen Probs
vor Ort zu lösen. Denke das der Firmengründer sich heute
noch im Grabe umdrehen wird, bei der Ausrichtung seines
Unternehmens auf die Verkaufsgepflogenheiten, die ich in
der Form eher im Versicherungshandel vermutet hätte.

Gruss Harald
 

Spax 1

ww-ulme
Registriert
19. August 2009
Beiträge
172
Ort
Österreich
Darf daz noch einmal anfügen. Wir haben 2 Format 4 Naschinen.
Formatkreissäge und CNC Baz. Wir sind sehr zufrieden damit und würden wieder kaufen.
Sg bernhard
 

predatorklein

ww-robinie
Registriert
24. März 2007
Beiträge
7.412
Ort
heidelberg
Moin

Nichts für Ungut, aber einen Anmeldefehler
in einer Werkzeugdatei mit einem Update im
Bereich von mehreren Kilo Euro zu behandeln
ist doch wirklich Mumpitz.

Es ist doch gar nicht gesagt , daß der Fehler so einfach durch ein Update behoben wird.
Kann ja durchaus was anderes sein.

Ich denke mal , daß Felder hier den " worst case " kalkuliert hat.
Und eben gleich mit eingerechnet hat , daß man die ganze Anzeigeneinheit tauscht .
Sollte man eben mal nachfragen :emoji_wink:

Unser Transporter machte vor Wochen auch bißchen Mucken.
Zum freundlichen ( aber sauteuren ) KFZler gefahren mit seinem Glaspalast.
Fehler ausgelesen , ABS/ESP Einheit hin.
1400 €.
Beim Nachbarn mit seiner privaten Hebebühne nochmal ausgelesen , NUR einen ESP Fehler ausgelesen.
Laut Werkstatt 600 €.

Diese ESP Einheit wurde vom Hersteller auch in einigen anderen Modellen verbaut.
Und machte viel mehr Probs als das normal der Fall war.
Deshalb die Empfehlung seitens des Herstellers an die Werkstätten,der Kunde solle das Teil im Netz bestellen.
Gibt Firmen die das Teil überholen und 10 Jahre Garantie geben.
Kostenpunkt : 150 € und eine Stunde Arbeit um das Teil zu tauschen.

Nur scheint unsere Werkstatt vergessen zu haben das zu erwähnen.
Die haben eben eine " worst case " Kalkulation gemacht.

Fazit : nie wieder ein Auto von dem Hersteller :mad:

Ansonsten stimme ich allen zu , daß ein renommierter Hersteller einem einfach mal die aktuelle Software schicken sollte um zu checken , ob der Fehler damit behoben werden kann :confused:
Wenn nicht sieht man weiter.

Nur machen das die wenigsten :emoji_frowning2:

Gruß
 

Fredy65

ww-buche
Registriert
23. November 2007
Beiträge
281
Ort
Stuttgart
Du kaufst für 2.500,- € oder 75.000,- € Software, dann hast du 2 Möglichkeiten:

1. Du schliesst einen kostenpflichtigen Software Service Jahresvertrag ab, dann bekommst du die kleinen Updates und Support kostenfrei, das Jahresupdate (z.B. neue Vorschriften etc.) verbilligt.
2. Du verzichtest dankend auf den "Service-Vertrag", dann bezahlst du jedes Update (Vorkasse, nach Zahlungseingang Freischaltcode via eMail), Support via 0900 Nummer (falls die in der Firma in der Telefonanlage überhaupt freigeschaltet ist)

Das die Schulung für die neue Software kostenpflichtig ist, brauche ich wohl nicht erwähnen.

Das du die Software ohne persönlichen USB-Dongle nicht im Firmennetzwerk an einem beliebigen Rechner benutzen kannst, ist klar? Wenn dein Administrator die USB-Ports aus Sicherheitsgründen abgeschaltet hat...

Es geht ja wohl um einen Software Fehler?
Da Du es mit deinem Fahrzeughersteller vergleichst: Bei meinem bekomme ich kostenlose Updates wenn ein Software Fehler vorliegt, kostenpflichtig ist es wenn ich neue Funktionen will.

Ich kann mir allerdings auch nicht vorstellen das beim TE nur ein Software Problem vorliegt.
Gruß Fredy
 

Spax 1

ww-ulme
Registriert
19. August 2009
Beiträge
172
Ort
Österreich
Gerne beobachte ich diese Diskussion und bin schon sehr gespannt wie und wohin es sich entwickelt. Schauen wir mal wo der Fehler liegt, wie viel die Behebung kostet, und ob Format 4 wirklich wie vermutet abzockt.
Wie gesagt, wir haben gute Erfahrungen mit Format 4. für die Zufriedenheit der Kunden bewegen die viel.
Sg bernhard
 

togo

ww-fichte
Registriert
21. Februar 2010
Beiträge
24
Ort
Südlich von Würzburg
Hallo zusammen,
ja das würde ich auch sagen aber man braucht einen Code um die Software einzuspielen und den rücken die nicht raus.
Die Maschine war gebraucht von einem Maschinenhändler erworben.
Wir haben jetzt den mal drauf angesetzt das zu regeln

Ja, so wie 2k4u würde ich mir das auch vorstellen.

Die sollen dir das Update per Mail schicken, rauf ein einen Stick und rauf auf die Maschine.


Mal schauen was passiert
Mfg
Togo
 

1966fraja

ww-kiefer
Registriert
28. Januar 2007
Beiträge
50
Ort
Saarland
Hallo Harald,
Ich glaube der Herr Felder sen. lebt noch.

@Togo:
Schick mir mal ne PIN. Ich geb dir mal ne Nummer in Österreich
Der Herr kann Dir vielleicht helfen.

Gruß
Frank
 

Obatzter

ww-robinie
Registriert
26. Dezember 2006
Beiträge
776
Ort
West-Wood-Forrest
Ich habe auch interesse an der Felder Kappa(bis hierhin), nun wenn ich das hier so lese vergeht mir die Lust und bleib lieber bei der Marke , wo ich bisher eigentlich gut aufgehoben war.
gruss
 

Nikem

ww-birnbaum
Registriert
13. Juli 2011
Beiträge
238
Ort
Herzogenaurach
Also wenn ein Softwareupdate , das keine neuen Funktionen beinhaltet Geld kostet würde mich mir ernsthaft überlegen nochmal so ein Produkt der Firma zu kaufen.

Anders verhält es sich, wenn Funktionen erweitert werden. Normal sollte der Hersteller, aber dem Kunden dann erklären wieso er besser die neue Variante nimmt oder ihm eben alternativ die alte Version nochmal kostenfrei zur Verfügung stellen.

So wäre das für mich korrekt abgewickelt.
Ohne schlüssige Begründung wieso Du da zahlen sollst einfach nur für Software, die eigentlich bei einem ausgereiften Produkt funktionieren sollte, ist das doch nicht ok.
 
Oben Unten