Preis und Qualität DeWalt Akkuschrauber

MaHo

ww-robinie
Mitglied seit
1 März 2005
Beiträge
875
Ort
Breitengrad 53,5°
Hallo,
Ich habe mal ein DeWalt Akkuschrauber DCD730 14,4 V/ AH1,5 beim BM-Gewinnspiel vor 6 Jahren gewonnen- Wert 280 €
vor kurzem damit Stahl gebohrt 1 loch ! 20mm stark Stahl mit 5,5 mm Eisenbohrer-wollte nicht so recht durchkommen
Fazit : es stank , qualmte leicht und funkte
Meine Fein Bohrmaschine(220V) aus dem Keller geholt-
,dann 4 mm Bohrer qäulend durch ,danach nochmal 5,5 mm Bohrer(vermutlich ziemlich stumpf) ganz durch .

Ich denke , Kohlebürsten ziemlich hinüber vom Akkuschrauber-man sieht nicht viel-selber auseinanderbauen??
der Akkuschrauber läuft noch ! , nur bei Volllast stinkt und funkt es
Den nahen Maschinenhändler angeschrieben- der lehnte ab, weil das Internet das elektro-kleinwerkzeuge-Geschäft "übernommen hätte" vor 5-6 jahren.
Also für Tischlerei-maschinenhändler nicht mehr lohnend?
Tipp bekommen-angeblich macht Hans Sauer GmBH in Hamburg Hummelsbüttel sowas. Leider. bin ich ohne Auto !:emoji_thinking:mit HVV schon ne Ochsentour.
Lohnt einschicken-Reparatur ?

so mal nach Neuanschaffung( 2.Akkuschrauber ") geguckt.
Eigentlich recht zufrieden mit diesem DeWalt Produkt, klar- leistungsstärker immer von vorteil

Angebot Baustoff shop Dewalt 18,0 Volt / 1,5 Ah Akku-Bohrschrauber (bürstenlos) - DCD777S2T-QW nur 133,54 € ---der mit 2,0 AH kostet 200 €
Böttcher AG DeWalt Akku-Bohrschrauber DCD791D2, 18V / 2,0Ah : 188,37 € , mit 5.0 Ah 271,43 €
viel leistungsstärker und nicht mal halben wert :emoji_astonished:-wie erklärt sich das ?
 
Zuletzt bearbeitet:

magmog

ww-robinie
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
10.048
Ort
am hessischen Main
Guuden,

die Ah Angaben beziehen sich in Verbindung mit der Voltzahl
nur auf die Speicherkapazität der Akkus und haben nichts bis wenig mit der Leistungsfähigkeit
der Maschine zu tun.

Ob ein Autotank 40 l oder 80 l fasst, sagt ja auch nichts über die PS der Karre aus,
außer dass ein Kleinwagen meistens keinen so großen Tank wie eine schwere Limousine hat.
 

Gelöschte Mitglieder 2610

Gäste
Hallo,
Ich habe mal ein DeWalt Akkuschrauber DCD730 14,4 V/ AH1,5 beim BM-Gewinnspiel vor 6 Jahren gewonnen- Wert 280 €
vor kurzem damit Stahl gebohrt 1 loch ! 20mm stark Stahl mit 5,5 mm Eisenbohrer-wollte nicht so recht durchkommen
Fazit : es stank , qualmte leicht und funkte
Meine Fein Bohrmaschine(220V) aus dem Keller geholt-
,dann 4 mm Bohrer qäulend durch ,danach nochmal 5,5 mm Bohrer(vermutlich ziemlich stumpf) ganz durch .

Ich denke , Kohlebürsten ziemlich hinüber vom Akkuschrauber-man sieht nicht viel-selber auseinanderbauen??
der Akkuschrauber läuft noch ! , nur bei Volllast stinkt und funkt es
Den nahen Maschinenhändler angeschrieben- der lehnte ab, weil das Internet das elektro-kleinwerkzeuge-Geschäft "übernommen hätte" vor 5-6 jahren.
Also für Tischlerei-maschinenhändler nicht mehr lohnend?
Tipp bekommen-angeblich macht Hans Sauer GmBH in Hamburg Hummelsbüttel sowas. Leider. bin ich ohne Auto !:emoji_thinking:mit HVV schon ne Ochsentour.
Lohnt einschicken-Reparatur ?

so mal nach Neuanschaffung( 2.Akkuschrauber ") geguckt.
Eigentlich recht zufrieden mit diesem DeWalt Produkt, klar- leistungsstärker immer von vorteil

Angebot Baustoff shop Dewalt 18,0 Volt / 1,5 Ah Akku-Bohrschrauber (bürstenlos) - DCD777S2T-QW nur 133,54 € ---der mit 2,0 AH kostet 200 €
Böttcher AG DeWalt Akku-Bohrschrauber DCD791D2, 18V / 2,0Ah : 188,37 € , mit 5.0 Ah 271,43 €
viel leistungsstärker und nicht mal halben wert :emoji_astonished:-wie erklärt sich das ?
Entweder selbst aufschrauben oder wegschmeissen . Fremdreperatur lohnt sich meist nicht . Kohlen glaube ich eher nicht . Wenn es dort übermässiges Bürstenfeuer gibt , ist meist der Anker kaputt .
Den gibt es noch für ~25 € : Wzservice
 

Holzgolf

ww-esche
Mitglied seit
27 September 2015
Beiträge
428
Ort
Nähe Rinteln a.d. Weser
........klar- leistungsstärker immer von vorteil

Angebot Baustoff shop Dewalt 18,0 Volt ......
Das sehe ich anders. Wer will schon ständig den 18V - Klumpen durch die Gegend wuchten, wenn in 99% des Einsatzes ein 9,6 o. 12V - Gerät vollkommen ausreichen würde? Zu dem stumpfen Bohrer erspare ich mir in dem Zusammenhang jetzt mal meinen schnippischen Kommentar .
 

magmog

ww-robinie
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
10.048
Ort
am hessischen Main
Guuden,

richtig, für 99% all meiner Arbeiten reicht die Ausstattung in der 10-12V Klasse.
Selbst die paar 6x100 Schrauben in den Dübel in Beton oder in Holz funzen damit.
 

Hamburger Jung

ww-robinie
Mitglied seit
13 Januar 2019
Beiträge
1.013
Alter
54
Ort
Hamburg
Ja, jetzt sehe ich es auch. Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Vielleicht gibt es ja noch Gronemeyer in Norderstedt. Zu denen hatte ich allerdings vor ca 30 Jahren den letzten Kontakt, daher weiß ich nicht ob sie noch existieren.
 
Oben Unten