Patina auf kupferblech

Dieses Thema im Forum "Profi fragt Profi" wurde erstellt von ungehobelt, 20. Juni 2017.

  1. ungehobelt

    ungehobelt ww-birke

    Beiträge:
    65
    Ort:
    lemgo
    Hallo ihr klugen,

    Ich möchte gerne großflächig Kupferbleche mit der typischen grünen Patina versehen. Mache gerade ein kleines Experiment mit haushaltsessig und Salzwasser, bisher ohne nennenswertes Ergebnis. Bin ich nur zu ungeduldig (kann fast gar nicht sein) oder ist das grundsätzlich nicht der richtige Weg?
    Danke für eure Ideen....
     
  2. Holzrad09

    Holzrad09 ww-robinie

    Beiträge:
    2.987
    Ort:
    vom Lande
    Das Zauberwort heißt Grünspan :emoji_wink:
    Guggst Du hier Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    lg
     
  3. Macchia

    Macchia ww-robinie

    Beiträge:
    1.348
    Ort:
    Corsica
    ...
    das geht doch schneller als man schauen kann von selbst.
    Na ja, fast.
    (aber die Geduld hast du ja nicht:rolleyes:emoji_slight_smile:

    Meine Dachrinnen waren nach 4-5 Wochen schon grün.
    Ansonsten probiere es mal mit Ammoniak bin mir aber nicht sicher
    ob es dann grün wird könnte auch ins blau gehen.

    Aufpassen mit dem Handschweiss,
    die Abdrücke sieht man lange.

    Soll das Produkt in den Aussenbereich oder bleibt es Innen?
     
  4. magmog

    magmog ww-robinie

    Beiträge:
    4.758
    Ort:
    63xxx, am Main
    Guuden,

    die alten Meister verwendeten die Tunke von Bismarckheringen.
    Kein Witz, kenne ich so aus meiner Jugend.
     
  5. Spyderco

    Spyderco ww-esche

    Beiträge:
    428
    Ort:
    Augsburg
    Soweit ich weiß, entsteht Grünspan in Verbindung mit Essigsäuere/ Lebensmitteln und ist giftig. Wie sehr weiß ich allerdings nicht!

    Patina entsteht durch Witterungseinflüsse und ist ungiftig.

    Dieses ggfs. bedenken, da ja nicht bekannt ist, was du mit den Platten vorhast.

    NG Zoltan
     
  6. Georg L.

    Georg L. ww-robinie

    Beiträge:
    3.696
    Ort:
    Bei Heidelberg
    Quatsch, alle Kupfersalze sind mehr oder weniger giftig.
     
  7. Spyderco

    Spyderco ww-esche

    Beiträge:
    428
    Ort:
    Augsburg
    gut...dann ist diese Info halt falsch.... :confused:


    Die Patina wird in der Umgangssprache gelegentlich als "Grünspan" bezeichnet. Diese Bezeichnung ist falsch!

    Grünspan ist ein wasserlösliches Salz der Essigsäure in Verbindung mit Kupfer und wird aufgrund seiner Farbe oft mit der Patina verwechselt. Es kann jedoch wegen seiner Wasserlöslichkeit niemals die schützende Funktion übernehmen. In Ermangelung der Essigsäure kommt es im Garten nicht vor.

    Die natürliche braun, bzw. grün ausgebildete Deckschicht auf Kupferoberflächen besteht im Wesentlichen aus ungiftigem Cu(I) -oxid und darf mit Grünspan nicht verwechselt werden.

    Kurz: Auf keiner der sichtbaren grünen Kupferoberflächen im Außenbereich ist wirklich Grünspan zu sehen, sondern Patina oder andere nicht giftige Kupferverbindungen..

    Antwort von Dipl.-Ing. M. Werner - Deutsches Kupferinstitut e.V. Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Quelle: FAQ Kupferspuren (Hersteller Kupfergerätschaften)

    NG Zoltan
     
  8. haifisch18

    haifisch18 ww-pappel

    Beiträge:
    14
    Ort:
    HP
    Sind deine Kupferbleche lackiert? Dann dauert es "länger".

    Das mit dem Ammoniak würde ich grad sein lassen wenn du nicht ne Maske für Ammoniak hast. Eingeatmet hat der hübsche Effekte, von Nasenbluten bis Lungenödem...
     
  9. Macchia

    Macchia ww-robinie

    Beiträge:
    1.348
    Ort:
    Corsica
    ich denk, der Profi weiss, dass das kein Hautpflegemittel ist :emoji_wink:
    und für den Nichtprofi sind die Flaschen gut gekennzeichnet.

    Du kannst mit Ammoniak auch Holz räuchern.
    Entsprechende Massnahmen sind zu treffen.
    Ich kann aber nicht alle Chemikalien aus der Werkstatt entfernen nur weil
    sie bei falscher Anwendung gefährlich sind.

    Trotzdem, der Umwelt zu Liebe und dem Restrisiko, sollte man
    vermeiden wo es nur geht und Alternativen suchen.

    @ungehobelt
    was machen deine Bleche?
    welche Methode funktioniert denn?

    Oder ist dir schon schlecht vor lauter Heringen :emoji_grin:
     
  10. Kunstbohrer

    Kunstbohrer ww-esche

    Beiträge:
    472
    Ort:
    Niederbayern
    Servus,
    ich kenn das auch mit der Tunke vom Bismarkhering.
    Das klappt besser als alles andere
     
  11. dermike

    dermike ww-robinie

    Beiträge:
    781
    Ort:
    im Süden der Republik


    Sehr gut erklärt.


    dermike
     
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Patina kupferblech
  1. hoffi70
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    819
  2. joh.t.
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    932
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden