Parkett, schwarze Flecken

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Aennie, 10. Januar 2015.

  1. Aennie

    Aennie ww-pappel

    Beiträge:
    3
    Hallo zusammen!

    Vor 1,5 Jahren haben wir ein lackiertes Eichenparkett abschleifen und matt ölen lassen. Seit einigen Monaten bilden sich jetzt an den verschiedensten Stellen und Räumen schwarze Flecken, teilweise auch seltsam verschmiert. Ich habe ein paar Bilder angehängt. Was könnte das sein- und was kann ich dagegen tun??!!
    Vielen Dank für eure Hilfe!:emoji_frowning2:
     

    Anhänge:

  2. Neige

    Neige ww-robinie

    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    78655 Dunningen
    Hallo Aennie,
    Mag mich zwar täuschen, aber ich sehe da zweierlei.
    1. die Flecken, die m. E. nicht zwingend vom Holz kommen müssen, mir eher aussehen als da was runtergefallen ist und versucht wurde, diese abzuwischen.
    2. gewisse Verfärbungen, möglw. verursacht durch teilweise zu geringe Abtragung der Lackschicht. Lack und Öl vertragen sich nicht.
    Du müsstest doch eigentlich nach 1,5 Jahren noch Gewährleistung haben, also von der ausführenden Firma anschauen lassen.
    Bitte entschuldige, dass ich das so offen erwähne, aber man hört doch so einiges wie, ja wir haben nichts gemacht und das Ende vom Lied......doch was selbst versaut oder auch einfach falsch gepflegt. Sorry aber ich mutmaße jetzt einfach nur mal.
     
  3. yoghurt

    yoghurt Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.942
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    ihr werdest sicher keine nassen Eisenspäne auf dem Boden liegen haben.... aber genauso sieht so etwas aus! Klingelt da was bei Dir? Gibt es da die Möglichkeit, dass die Gerbsäure der Eiche mit Eisen reagiert hat?

    Der rechtliche Hinweis lautet: Nix machen, den beauftragten Betrieb ansprechen...

    Der technische Tipp lautet: hilft Zitronensaft nicht um die Verfärbung rückgängig zu machen, dann tuts Oxalsäure. Die kriegt man bei Amazon. Brille, Handschuhe etc. nicht vergessen, das Zeug ist giftig... (Deswegen erst Zitronensäure probieren!)
     
  4. tomkaes

    tomkaes ww-robinie

    Beiträge:
    1.816
    Ort:
    Mendig, Rheinland-Pfalz
    Das dritte Bild sieht nach einem klassischen Fehlversuch aus, am Drucker die schwarze Patrone zu wechseln.
     
  5. Aennie

    Aennie ww-pappel

    Beiträge:
    3
    Danke erstmal für die Rückmeldungen!
    Also da wir ja in dem Haus wohnen kann ich sicher sein dass nichts mit irgendwelchen Mitteln weggewischt wurde, keine nassen Eisenspäne im Spiel waren und auch sonst keine Fremdeinwirkung stattgefunden hat.
    Die Flecken treten ja wie gesagt auch in mehreren Räumen auf. Ich werde die Firma mal kontaktieren, aber viel Hoffnung habe ich nicht. Mit der Zitronensäure -kann ich da nichts kaputt machen?
     
  6. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    19.493
    Ort:
    Dortmund
    Da hab ich meine Zweifel. Gerade die ersten beiden Bilder mit diesen harten Konturen, das ist doch kaum vorstellbar, dass das einfach so alleine aus dem Holz oder der Beschichtung heraus kommt. Das wäre ja schon ein Wunder.

    Da ist es viel wahrscheinlicher, das ihr irgendwas schwarzes eingeschleppt habt.

    Hast du es mal mit Lupe untersucht? Auch mit dem Finger mal drüber gehen, ob da irgendein Material über der Beschichtung ist.
     
  7. Die Zitronensäure solltest du in ca. 3-5% anmischen und mal einen Versuch machen. Die greift das Holz selber nicht an, sondern bleicht nur mild.

    Guck mal hier rein:

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
     
  8. jedan

    jedan ww-kastanie

    Beiträge:
    30
    Habt ihr Tiere? Der Urin von Tieren kann solche Flecken machen.
    Auch Blumenwasser könnte es sein.
    Probier es mal mit Viss Scheuermilch, die Flecken zu entfernen.
     
  9. Sägenbremser

    Sägenbremser ww-robinie

    Beiträge:
    5.932
    Ort:
    Köln
    Hallo Aennie

    solche klar umrissenen Oxidationflecken können
    nicht von unten kommen.

    Hattet ihr Installateure, Heizungsbauer für Arbeiten
    bei euch in der Wohnung? Habt ihr andere Umbauten
    in der Wohnung gemacht, Terrasse neu aufgebaut?

    Was anderes fällt mir bei solchen Flecken nicht ein
    Gruss Harald

    Das dritte Bild zeigt sehr deutlich das es nach dem
    Aufliegen der eisenhaltigen Fremdkörper zu einer
    regen Wischtätigkeit gekommen ist, wer hat den
    da den Feudel geschwungen?
     
  10. shoumaehn

    shoumaehn ww-kastanie

    Beiträge:
    41
    Ich hatte solche Flecken wegen unserem Wäscheständer. Da waren die Schutzkappen an den Füßen ab und der hat sehr viele solche Streifen hinterlassen. Oxalsäure genommen und gut wars.
    Auch die alte Nähmaschine mit Metallfüßchen hinterließ tiefschwarze Stellen.
    Georg
     
  11. Fiamingu

    Fiamingu ww-robinie

    Sind die Flecken um den Esstisch herum?
    Salatdressing? Essig?
     
  12. dascello

    dascello ww-robinie

    Beiträge:
    3.003
    Ort:
    Wuppertal
    Mit versiegeltem parkett wäre das nicht passiert.
    Ich weiß warum meins nicht nur geölt ist.
    Aber diese meinung geht gegen den strom in diesem forum.

    Gruß
    Michael
     
  13. sebastian69

    sebastian69 ww-esche

    Beiträge:
    597
    Ort:
    Hamburg
    @Dacello
    ich habe Parkett, versiegelt, mir sind andere Flecken passiert, billiger Gummi ?, der den Lack angegriffen hat...jetzt sind halt an ein paar Stellen Flecken.
    Alles hat seine Vor - und Nachteile
     
  14. 200k

    200k ww-birnbaum

    Beiträge:
    213
    Ort:
    Ulm
    Genauso war es bei mir auch! Die Gummifüße waren wohl feucht als ich den Ständer vom Balkon reingeholt hatte. Am nächsten Morgen :eek::eek::eek:
    Ich dachte immer, so was kann nur mir passieren. Das war übrigens Buche Parkett, solche Flecken gehen also auch ohne Gerbsäure?

    Grüße

    Rudi
     
  15. Aennie

    Aennie ww-pappel

    Beiträge:
    3
    So langsam kommen wir der Sache näher. An zwei Stellen sind Metallfüße (unter Filzgleitern zwar...) zumindes in der Nähe. Aber an der dritten Stelle ist weit und breit kein Metall.

    Na ja, nun noch die Frage ob ich es mit Oxalsäure oder Zitronensäure versuchen soll. Habe irgendwie Angst alles noch schlimmer zu machen.:emoji_frowning2:
     
  16. Sägenbremser

    Sägenbremser ww-robinie

    Beiträge:
    5.932
    Ort:
    Köln
    Da kannst du wirklich nichts mehr schlimmer
    dran machen, nur Mut das wird schon. Ganz
    unsichtbar werden diese Oxidationsflecken nicht
    werden, aber es kann nur zum Besseren kommen.

    Wenn ihr Wachsmalstifte von den Kindern im Haus
    habt, gut anspitzen und die Flecken einkreisen.
    So genau wie es dir möglich ist arbeiten und kurz mit
    dem Haarföhn drüber.

    Kleesalz(Oxalsäure) ansetzen und mit einer Einweg-
    spritze auf den schwarzen Flecken applizieren. So habe
    ich schon Eisengallustintenflecke weg bekommen. Die
    Wirkung tritt frühestens nach 6-10 Stunden ein, aber
    in eurem Fall würde ich das einfach eintrocknen lassen.
    Neutralisieren braucht ihr da nichts, das macht der
    Sauerstoff für euch. Notfalls wiederholen wenn es nach
    der Trocknung immer noch zu grau/schwarz ist.

    Danach werdet ihr schon schleifen müssen, erst einmal
    möglichst grob(16-40-60) den Rest mit einer dem Boden
    angepassten Körnung.

    Bei Kindern, oder Haustieren den Bereich zugangssicher
    machen, das Zeugs ist schon giftig!

    Wenn Zweifel bestehen, immer fragen
    Gruss Harald
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden