Palisandertisch ölen, wachsen?

merivel

ww-pappel
Mitglied seit
13 September 2007
Beiträge
3
Hallo

Ich habe mir kürzlich einen Palisander- (oder Akazie:confused: ) Tisch angeschafft.
Jetzt stellt sich mir die Frage, wie versiegele ich die Oberfläche?

Die Oberfläche dürfte lediglich fein geschliffen worden sein, da sie anfangs etwas staubig war und nun nach dem Abwischen leicht rau und matt erscheint. Ähnlich einer unbehandelten Buchenarbeitsplatte.

Jetzt dachte ich, hol dir mal ein schickes Öl und mach den Tisch ein bisschen wasserfest. Die Produktpalette für Holzoberflächen ist ja gigantisch :eek: und ich bin nun schlichtweg verunsichert, was ich nehmen soll.

Ich bin von Bienenwachs und LeinÖl-Firnis über Hartwachsöl ins Grübeln geraten.
Muss außerdem grundiert werden oder ist das eine Masche im Baumarkt gewesen, noch einen Topp mehr zu verkaufen?

Hätte nichts dagegen, wenn der Tisch matt glänzt, die Maserung angefeuert wird (hab ich schon gelernt) oder auch einen Tick dunkler wird. Das ganze soll möglichst problemlos verarbeitet werden können und nicht alle halbe Jahre erneuert werden müssen.

Vielen Dank vorab für Hinweise
 

vollholz

ww-robinie
Mitglied seit
17 Februar 2005
Beiträge
770
Hallo Merivel,
vielleicht klärst Du erstmal, was Du da hast. Akazie, die meist eine Robinie ist oder Palisander, das sind wirklich grundverschiedene Dinge. Ist es Massivholz oder Furnier?
Gruß,
Jens
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
25 August 2003
Beiträge
13.154
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

der baumarkt ist für sowas die falsche Anlaufstelle. Ein so wertvolles Holz wie Palisander sollte auch entsprechend geschützt werden.Öl KANN man auch als ambitionierter Laie selbst machen; allerdings sollte berücksichtigt werden das Öloberflächen eine besondere Pflege bedürfen.
sprich stehende Flüssigkeiten oder sonstiges was flecken verursachen könnte sind sofort aufzunehmen und zu entfernen; und die Öloberfläche ist regelmäßig aufzufrischen.
Wenns lackiert werden soll würde ich das einen Schreiner machen lassen.
 

Hornisse

ww-pappel
Mitglied seit
13 September 2007
Beiträge
2
Ort
Wien
Hallo, wenn es wirklich Palisander ist würde ich nicht ölen, da es von Natur aus schon sehr ölig ist. 5og blonden Schellack in 500ml Alkohol lösen, damit satt und gleichmässig einstreichen, einen Tag trocknen lassen, mit 220iger Lackpapier schleifen und den Vorgang zwei bis drei mal wiederholen und am Schluss mit 0000 Stahlwolle in Faserrichtung abziehen. F E R T I G Da Palisander "nachfettet" erhältst du am Schluss einen schönen seidigen Glanz.
 

Hornisse

ww-pappel
Mitglied seit
13 September 2007
Beiträge
2
Ort
Wien
soll die "Körnung" sein. Geht von 4 runter auf Null und dann weiter auf 00, 000 und 0000, wobei die letztere die feinste ist.

LG Peter
 

edelres

ww-robinie
Mitglied seit
16 November 2003
Beiträge
2.619
Ort
Redwood City, Kalifornien USA
Schellack

Hallo merivel & Forumsfreunde,


Fuer welchen Verwendungszweck, ist der Tisch vorgesehen, welchen Beansprichungen wird der Tisch ausgesetzt, wird der Tisch von Kindern mitbenutzt? ohne naehere Angaben laesst sich nichts verbindliches sagen.


Der von Hornisse vorgeschlagene Schellackueberzug sieht sehr gut aus, hat jedoch kaum Schutzwirkung. Jeder Kratzer ist als heller Streifen sichtbar, Schellack ist sehr kratzempfindlich. Jeder Wassertropfen erscheint als milchig weisser Fleck. Ein Glas mit einem geeisten Drink oder eine heisse Kaffetasse erzeugen helle Ringe, dies ist auf einem Holz wie Palisander, sehr deutlich zu sehen.

Als Gedankenanstoss

mfg

Ottmar
 

vollholz

ww-robinie
Mitglied seit
17 Februar 2005
Beiträge
770
Hi,
ich hake ich mich auch nochmal ein. Massiver Palisander ist heute oft massives Sheeshan, eine "ganz normale" asiatische Laubholzart. Ist es ein nicht allzu teures Kolonialstil-Möbel?
Dann ist es i.a. kein Palisander. In diesem Fall würde ich ölen und evtl. wachsen, je nach Verwendung.
 

Unregistriert

Gäste
Moin,

also in der Beschreibung stand Palisander. Habe den Tisch bei ebay geschossen, kann also gut sein, dass es dann Sheesham ist. Ist jedenfalls höllenschwer das Ding.

Der Tisch dient als Couchtisch im Wohnzimmer. Also die übliche Beanspruchung.

Gruß + Danke
 
Oben Unten