Neue Serie ARGOS

archiexpo

ww-pappel
Mitglied seit
12 August 2008
Beiträge
0
DIE GEBURT EINES MYTHOS
Argos (griechisch Άργος, glänzend) war der Sohn des Zeus und der Niobe und Gott der gleichnamigen Stadt, die berühmt war, weil sie als die älteste Griechenlands angesehen wurde, da ihre Gründung vom Jahr 2000 v. Chr. herrührt.
Eine mythische Stadt und ein nicht weniger bedeutender Gott, die mit ihrem eigenen Licht glänzten und eine der bedeutendsten Kulturen der Geschichte gründeten.
Vielleicht ist es deshalb nicht verwunderlich, dass Salgar diesen Namen für eine ihrer neuen Badmöbelserien ausgewählt hat, da sie einen Stil und eine Persönlichkeit in sich vereinigt, die aus „Argos“ ganz sicher eine Referenz in der Ausstattung der Baderäume macht und wegen der Persönlichkeit und der Brillanz in den praktischen und dekorativen Lösungen, die ihre Hängemöbel liefern, einen Trend schafft.
Mit Tiefe 45 kombinieren diese Teile die Strukturen aus Oliven- und geräuchertem Eichenholz mit den Schubladenfronten aus gravierten Texturen der neuen Generation in Elfenbein und Weiß und verleihen ihnen eine elegante, augenblicklich sehr gefragte Retro-Persönlichkeit.
Das Hauptmöbel, das mit gefederten Schubladenführungen und Objekttrennern in der unteren Schublade ausgestattet ist, stattet sein Inneres mit neutralfarbenen Textiltexturen aus. Es selbst kann mit einem praktischen und attraktiven hängenden, großformatigen Hilfsmöbel ergänzt werden.
Der letzte Schliff kommt aus der Hand farbiger Mineralguss-, Porzellan- und gehärteter Glaswaschbecken, die den nüchternsten oder informellsten Aspekt dieser modernen Komposition bestimmen.

Weiterlesen...

RSS Feed der Seite archiexpo.de
 
Oben Unten