Neue Kreissäge/Fräse gesucht

freak83

ww-fichte
Registriert
30. April 2010
Beiträge
24
Ort
freiburg
Hallo zusammen,

Bin grad auf der Suche nach einer neuen 2 Fach kombinierten. Derzeit habe ich eine Felder KF700 BJ 2011.

Ich such was mit mehr Schnittiefe Säge und Fräse alles elektrisch und Sägeblatt schwenkbar in beide Richtungen könnt Ihr da was empfehlen?

Gruß

jürgen
 

Werkzeugprofi

ww-robinie
Registriert
15. Juli 2007
Beiträge
2.473
Ort
Austria
Was spricht eigentlich gegen eine KF 700 S Professional?

125cm Schnittbreite
Schiebetischlänge bis 370cm
Alles elektrisch bedienbar

Allerdings wirst du soweit mir bekannt ist keinen Hersteller finden welcher bei einer Kombimaschine das Sägeblatt in beide Richtungen schwenken kann...
 

predatorklein

ww-robinie
Registriert
24. März 2007
Beiträge
7.267
Ort
heidelberg
Mein Budget sind ca 14.000€, dafür sollte es was anständiges geben

Ist schon Geld , allerdings kenne ich als Besitzer einer KF 700 Prof. auch keinen Hersteller der eine Kreisäge/Fräse baut mit beidseitig schwenkbarem Sägeblatt.

Wobei ich denke , daß bei beidseitig schwenkbarem Sägeblatt die Maschine auch dein Budget überschreiten würde.

Gruß
 

Sägenbremser

ww-robinie
Registriert
20. Juli 2011
Beiträge
5.932
Alter
69
Ort
Köln
Hallo Jürgen

das wäre technisch heute dank Direktantrieb schon
machbar, Tischfräsen mit einem Schwenkbereich von
-45 bis +90 Grad werden ja auch gebaut(Hoffmann)
nur würde sich das in deutlich anderen Preisregionen
bewegen müssen.

Wir hatten in einem bayerischen Betrieb eine Doppel-
formatsäge die vertikal einschwenkbare Spindeln hatte.
Eine raumfüllende, schwere Maschine von Rüco. Die war
schon vor über 30 Jahren vollständig ansteuerbar und
hatte natürlich für den Rücklauf auch eine Abrückfunktion.

Wenn du viel Platz hast, die wird es gebraucht für den Kurs
bestimmt geben. Da hast du gleich noch einen DEP und die
Arbeitsgeschwindigkeit verdoppelt auch.

Gruss Harald
 

Obatzter

ww-robinie
Registriert
26. Dezember 2006
Beiträge
727
Ort
West-Wood-Forrest
Hallo,
(auch wenn ich jetzt einen Shitstorm auslöse)
das mit dem beidseitigem schrägstellen hatte ich mit einer Altendorf folgendermasen gelöst.
einen Polumschalter im Maschinengehäuse so untergebracht, das man ihn von aussen nicht fehlbedienen konnte, und dann einfach das Sägeblatt gedreht.
Das geht dann natürlich nicht mit Spaltkeil.
Diese Variante hatte ich für einen immer wiederkehrenden Auftrag , der ein -bis zweimal im Jahr so gebraucht wurde.
Ich möchte keinen dazu anstiften es mir gleich zu tun.
gruss
 

Holz-Christian

ww-robinie
Registriert
30. September 2009
Beiträge
5.421
Alter
47
Ort
Bayerischer Wald
Hallo Obatzter.

So ganz kann ich dir jetzt nicht folgen wie deine Variante mit einem beidseitig schwenkbaren Sägeblatt vergleichbar sein soll...

Du änderst damit lediglich die Bearbeitungsrichtung.

Das mag manchmal vorteilhaft sein, ersetzt aber keineswegs beidseitige Sägeblattschwenkung.

Gruss Christian.
 

Obatzter

ww-robinie
Registriert
26. Dezember 2006
Beiträge
727
Ort
West-Wood-Forrest
@Holz Christian,
dem ist nichts hinzuzufügen, da hast du recht.
Ich musste von 2 Seiten die Gehrung anschneiden, da nichts ausreisen durfte.

gruss
 
Oben Unten