Neubau einer Lärmschutzwand in unserem Garten

Clausi

ww-fichte
Mitglied seit
21 März 2012
Beiträge
17
Ort
Bayreuth
hallo liebe Woodwörker,

wir haben die Baugenehmigung für unsere LSW bekommen, wohnen zwar sehr schön aber an einer ordentlich befahrenen Bundesstraße.

Ich habe schon viel im Netz zum Selbstbau gelesen, bin aber doch etwas hilflos :emoji_slight_smile:

die Wand soll in einer Stahlträger/Beton/Holz Konstruktion ausgeführt werden. Ich habe mir verschieden Wände schon angesehen, habe aber bedenken, da das Ganze ja eigentlich luftdicht werden muss.

von der Wandinnenseite soll eine Boden/Deckelschalung erfolgen, dann eine Dämmschicht und von Außen Latten die die Dämmung halten und den Schall etwas brechen.

Die Träger als Träger werden entweder IPE 140 oder HEA 140, bin da noch nicht sicher

so in etwas soll es aussehen (das ist die dem Lärm zugewandte Seite- außen)

Besonders bei der Abdichtung hab ich noch Fragen (wird mit Quellband vollzogen) hab ich noch viele Fragezeichen :emoji_slight_smile:


Danke schonmal

Claus
 

falco

ww-robinie
Mitglied seit
2 Februar 2014
Beiträge
3.003
Ort
Norddeutschland
Und eurer Baugenehmigung liegt keine Statik bei?

Gibt es im Verwandten/Bekanntenkreis keinen Kontakt zum Straßenbau, Strabag, Bunte oder andere artverwandte Firmen? Ansonsten einfach mal in einer Niederlassung anrufen und fragen ob du die Tafeln nicht käuflich erwerben kannst. Für das Geld baust du das niemals.
 

FredT

ww-robinie
Mitglied seit
26 Juni 2014
Beiträge
3.040
Ort
Halle/Saale
Sowas gibt es doch als Betonfertigteil, das in die Trägerkonstruktion senkrecht eingehängt wird
 

Georg L.

ww-robinie
Mitglied seit
5 März 2004
Beiträge
4.227
Ort
Bei Heidelberg
Hast du dir auch mal Gedanken um die Fundamente gemacht? So eine Wand ist ja schon eine ordentliche Fläche, die sich dem Wind entgegenstellt. Wenn ich, aktuell bei uns an der Autobahn, sehe was da für Funamente (Bohrpfähle) erstellt werden, das geht in Eigenleistung wohl kaum. Ich würde dabei am ehesten auf eine käufliche Lösung abzielen. Ein Selbstbau, noch dazu mit wenig Erfahrung in solchen Dingen, wird unter Umständen nicht das Ergebnis bringen, wie es mit einer von einer Fachfirma erstellten Wand möglich wäre. Und dann einen Haufen Geld in ein Projekt mit ungewissem Ausgang zu investieren, wäre mir jedenfalls zu risikoreich.
 
Oben Unten