Nachtkästchen

Hannes1

ww-kastanie
Mitglied seit
26 Juli 2020
Beiträge
27
Ort
Aschbach
Hallo Zusammen
Ich möchte mir ein Zirbenholz Nachtkästchen mit den Abmessungen 350×350 und 250mm hoch bauen. Der Deckel ist 40mm stark und die Seitenteile und der Boden hat 20mm.
Meine Frage wäre, wie sieht das mit der Rückwand aus, wenn man einen eingenuteten Rahmen mit gefälzter eingeschobener Füllung macht? Wie hält der Rahmen im Deckel, am Boden und in den Seitenteilen? Hat jemand eine Skizze wie das aussehen kann, wie das funktioniert? Möchte nur diese sogenannte Rahmen Massivholzfüllung als Rückwand machen. Bräuchte dazu einige Schnitte oder Details wenn Ihr welche habt für mich, oder eine genaue Beschreibung wie man sowas fertigt.
Danke für eure Hilfe
 

Friederich

ww-robinie
Mitglied seit
14 Dezember 2014
Beiträge
7.293
Wie hält der Rahmen im Deckel, am Boden und in den Seitenteilen?
Wenn eingenutet? Oben und seitlich in der Nut ohne Leim usw.
Von unten wird er eingeschoben über den entsprechend zurückgesetzten Unterboden. Und hier wird er dann am Unterboden verschraubt.
Seitlich, am Nutgrund in den Nuten der Seitenwände, hat er etwas Luft, in der Nut des Oberbodens stößt er fest an.
Falls vorhanden, wird er auch an einem ebenfalls zurückgesetzten Mittelboden verschraubt.
Das wäre die übliche Bauweise.
 
Oben Unten