(Nacht-)tischbein Befestigung

Hromi

ww-kiefer
Mitglied seit
20 September 2017
Beiträge
53
Ort
Wien
Liebe Community,

ich beabsichtige 2 Nachttische zu bauen, da links und rechts vom Bett unterschiedlich viel Platz ist (und Frau immer mehr Platz benötigt :emoji_wink:), sollen sie unterschiedlich breit werden.

Nachttisch(1).png

Nun beschäftigt mich die Frage, wie die Beine am besten am Korpus befestigen....
Nachttisch.png

Meine erste Idee war eine Kreuzzarge, bei dem kleineren Tischchen sollte das kein Problem sein, da bei Beine "im Verlauf" der Zarge sind
Nachttisch(2).png

Beim grösseren allerdings müsst ich sie "schräg/schräg" ansetzen, das traue ich mir nicht zu.....
Nachttisch(3).png

Wie würdet ihr die Beine befestigen? Metallbeschläge wären aus optischen Gründen immer nur die zweite Wahl....

LG
Hromi
 

Hromi

ww-kiefer
Mitglied seit
20 September 2017
Beiträge
53
Ort
Wien
Nachdem die Tische deckend weiß lackiert werden sollen, ist für den Korpus MDF geplant.

Die Beine (und ggf. die Zargen) aus Buche.
 

uli2003

ww-robinie
Mitglied seit
21 September 2009
Beiträge
11.775
Alter
55
Ort
Wadersloh
Ein größerer Dübel und gut verleimen.
Bei so kleinen Tischen reicht das.
Du kannst auch einen Zapfen anschneiden und einlassen.
 

Hromi

ww-kiefer
Mitglied seit
20 September 2017
Beiträge
53
Ort
Wien
Vielen Dank für die Antwort.

Durch die Schräge der Beine kommt da aber schon einiges an - wie soll ich sagen: "Knickbelastung" auf den Dübel...

Einen Zapfen auf die schräg geschnittenen, runden Beine anschneiden.... wie würdest du da vorgehen?
 

tobsucht

ww-ulme
Mitglied seit
22 September 2008
Beiträge
167
Ort
Düsseldorf
Hi,
ich würde an der Unterseite eine Aufdoppelung machen, an der ich ich den Winkel für die Beine anschneide und dann eine Stockschraube einlasse. Dann könnten die Beine angeschraubt werden.
 

welaloba

ww-robinie
Mitglied seit
26 August 2008
Beiträge
2.820
Ort
Hofheim / Taunus
In den 50er Jahren gab es für kleine Tische schräge Buchenklötze mit eingeschnittenem Gewinde, da hinein wurden Beine eingeschraubt. Stockschraube ginge auch, am einfachsten wäre wahrscheinlich, das Bein in einen Klotz, der die Schrägstellung vorgibt, einzuleimen, anschließend verschrauben.
Gruß Werner
 

uli2003

ww-robinie
Mitglied seit
21 September 2009
Beiträge
11.775
Alter
55
Ort
Wadersloh
Durchstemmen/Bohren und verkeilen wurde auch gemacht - aber für so ein Nachtischchen tuts auch ein 16ner Dübel.
 

Hromi

ww-kiefer
Mitglied seit
20 September 2017
Beiträge
53
Ort
Wien
Meine Frau hat das Problem gelöst!:emoji_sunglasses:

Sie will jetzt wandhängend statt der Beine... :emoji_grin:

Trotzdem: Vielen Dank für die Anregungen! Vielleicht auch für andere interessant
 
Oben Unten