Nachdunkeln verhindern

Waldschrat65

ww-fichte
Mitglied seit
13 November 2013
Beiträge
19
Hallo,

ich habe die Decke mit Holzpaneele verkleidet. Da sie mit Laufe der Zeit nachdunkelt wollte ich sie mit irgendwas einpinseln. Möglichst umweltfreundlich weil Kinderzimmer. Hilft für diesen Zweck Bienenwachs?
Danke.
Gruß
Waldschrat65
 

dascello

ww-robinie
Mitglied seit
9 Januar 2008
Beiträge
4.095
Ort
Wuppertal
Gegen nachdunkeln (übgs auch gegen ausbleichen) hilft auf Dauer nur.......
.......Dunkelheit, Rollladen runter!
 
Mitglied seit
3 Februar 2016
Beiträge
905
Ort
65307 Bad Schwalbach
Hallo Waldschrat,
bevor jetzt gleich jemand mit Weißpigmenten kommt, kurz meine Meinung:
Wer sich (aus lobenswertem Grund!) für natürliche Materialien entscheidet, muss auch deren natürliche Eigenschaften akzeptieren.
Das Altern gehört zum Wesen der Natur und lässt sich manchmal verzögern, aber niemals aufhalten.
Das gilt für Materialien, Tiere und uns Menschen gleichermaßen.
Mein Vorschlag: Akzeptiere es. Man kann sogar lernen, sich daran zu erfreuen!
Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Friederich

ww-robinie
Mitglied seit
14 Dezember 2014
Beiträge
7.231
Holz an der Decke ist grundsätzlich keine gute Idee. Von oben will man es nun mal hell.
Besser: verputzen weiß streichen.
 

Túrin

ww-robinie
Mitglied seit
20 Dezember 2009
Beiträge
5.288
Ort
deheeme
...Wer sich (aus lobenswertem Grund!) für natürliche Materialien entscheidet, muss auch deren natürliche Eigenschaften akzeptieren...
Tatsächlich tut das im Grunde niemand. Auch hier in diesem Forum pinseln eigentlich alle die Dinge, die sie aus Holz bauen, mit irgendetwas ein, weil sie die natürlichen Eigenschaften von Holz nicht akzeptieren. Ich auch.
@Waldschrat65 : abhängig von der bisherigen Oberfläche am besten weiß streichen. Bienenwachs hellt das dunkle Holz nicht auf.
 

hukiman

ww-nussbaum
Mitglied seit
10 September 2020
Beiträge
80
Ort
MSP
Guten Morgen,

es gibt von verschiedenen Herstellern UV-Blocker. Ich würde dir von Osmo UVIWAX UV-PROTECTION empfehlen. Das kann sogar für Kinderspielzeug verwendet werden, somit auch für die Kinderzimmerdecke völlig in Ordnung.

Mit dem UV-Blocker wird das abdunkeln der Decke stark verzögert, komplett verhindern kannst du es aber nicht.
 

seschmi

ww-robinie
Mitglied seit
23 Mai 2008
Beiträge
1.721
Ort
Mittelfranken
Du wirst in irgendeiner Form weiße Pigmente aufbringen müssen, sonst dunkelt das immer nach. Das kann auch so wenig sein, dass man es praktisch nicht sieht.

Dafür gibt es verschiedene Produkte, auch minimal pigmentierte Öle. Ich kenne zB Remmers Arbeitsplattenöl Eco Natureffekt, welches ich mir da vorstellen könnte.

Speichelfestigkeit wäre jetzt an der Decke nicht meine größte Sorge - die Kleinen wachsen zwar schnell, aber bis sie sooo groß sind, lecken sie auch nicht mehr alles ab. Nimm halt ein Produkt, das lösemittelarm ist.
 

ger-247

ww-birnbaum
Mitglied seit
21 Januar 2010
Beiträge
246
Ort
Dresden
Interessant wäre ja auch zu wissen, ob die Paneele schon irgendeine Behandlung erfahren haben.
Wenn ich da so an die lackierten Fichtenpaneele denke, die Kubikmeterweise in den 90er Jahren verbaut wurden.... Da wird es dann z.B. schwierig.
 

Waldschrat65

ww-fichte
Mitglied seit
13 November 2013
Beiträge
19
Hallo,

vielen Dank für die vielen Antworten. Mit der hellen Decke stimmt schon, aber jetzt ist das Holz nun mal dran. Wenn man das nachdunkeln eh nicht aufhalten kann, dann lasse ich es auch roh. Das Holz ist bisher unbehandelt.
Vielleicht hilft der Pegma UV Schutz ja, was mich da etwas stört ist, dass selbst im technischen Arbeitsblatt nichts zu den Inhaltsstoffen steht.
Ich denke ich lasse der Natur seinen Lauf... :emoji_slight_smile: Im Haus habe ich schon in mehreren Zimmer die Decke verkleidet und es bisher immer roh gelassen. Wirklich dunkel wirkt das nicht auf mich, obwohl jetzt schon über 20 Jahre dran. Die Idee hatte ich nur weil die frische Fichte so schön hell aussieht...
Danke nochmal für das Interesse.
Gruß
 

ger-247

ww-birnbaum
Mitglied seit
21 Januar 2010
Beiträge
246
Ort
Dresden
Ich habe bei mir eine Decke aus 3-Schichtplatte Fichte mit Inneraumlasur Farbton Birke behandelt. Ist eine schöne helle Decke geworden, bei der die Maserung des Holzes immer noch gut zur Geltung kommt.
Schau mal nach Remmers oder ähnlichem. Vorher natürlich an einem Reststück testen, ob das gefällt.

Grüße
Guido
 

Túrin

ww-robinie
Mitglied seit
20 Dezember 2009
Beiträge
5.288
Ort
deheeme
Ich habe bei mir eine Decke aus 3-Schichtplatte Fichte mit Inneraumlasur Farbton Birke behandelt. Ist eine schöne helle Decke geworden, bei der die Maserung des Holzes immer noch gut zur Geltung kommt.
Schau mal nach Remmers oder ähnlichem. Vorher natürlich an einem Reststück testen, ob das gefällt.

Grüße
Guido
Nun ja, damit das was bringt, müsste er die Fläche erstmals komplett abschleifen, damit das Holz wieder hell ist.
 

Friederich

ww-robinie
Mitglied seit
14 Dezember 2014
Beiträge
7.231
An der Decke überkopf zu arbeiten, ist wohl so ziemlich die unangenehmste Tätigkeit. Ich wollte mir das nicht antun.
 

pedder

ww-robinie
Mitglied seit
19 Oktober 2007
Beiträge
5.230
Ort
Kiel
Nach meinem Eindruck wird die Aussgnagsfrage aufgrund der verwendeten Zeitform sehr unterschiedlich aufgefasst. Ich verstehe es so, dass der TO die Decke gemacht hat und ein Verdunkeln nur befürchtet.

Aber man kann es ohne weiteres auch so verstehen, dass die Deke jetzt schon dunkel geworden ist.
 

Túrin

ww-robinie
Mitglied seit
20 Dezember 2009
Beiträge
5.288
Ort
deheeme
Nach meinem Eindruck wird die Aussgnagsfrage aufgrund der verwendeten Zeitform sehr unterschiedlich aufgefasst. Ich verstehe es so, dass der TO die Decke gemacht hat und ein Verdunkeln nur befürchtet.

Aber man kann es ohne weiteres auch so verstehen, dass die Deke jetzt schon dunkel geworden ist.
Was die Zeitformen angeht, hast Du Recht, aber: #12. Er schreibt von 20 Jahren.
 

seschmi

ww-robinie
Mitglied seit
23 Mai 2008
Beiträge
1.721
Ort
Mittelfranken
Pegma habe ich schon mehrmals auf Laubhölzern (Kirsche, Zwetschge, Eiche) probiert, immer ohne wahrnehmbaren Effekt.

Vielleicht ist es auf Nadelholz besser, aber mein Vertrauen ist da nichts groß. Es ist auch sehr dünnflüssig, würde ich nicht über Kopf streichen wollen...

Wie gesagt: Nur etwas mit weißen Pigmenten wird funktionieren.
 

Frank73

ww-robinie
Mitglied seit
6 November 2014
Beiträge
1.623
Alter
48
Ort
Berg, bei Neumarkt i.d. Opf
Was ist denn los mit Euch?
Es geht ihm um eine neu eingebaute Decke.
Das war die Ausgangsfrage.
Das Thema mit den älteren Decken kam später, da sagte er ja diese habe er unbehandelt gelassen, und die wären jetzt etwas nachgedunkelt, was Ihn aber nicht stört.
Im Nachhinein eine Holzdecke zu streichen ist halt bissi doof.
Besser wäre halt, erst streiche und dann einbauen.
 

Túrin

ww-robinie
Mitglied seit
20 Dezember 2009
Beiträge
5.288
Ort
deheeme
Was ist denn los mit Euch?
Es geht ihm um eine neu eingebaute Decke.
Das war die Ausgangsfrage.
Das Thema mit den älteren Decken kam später, da sagte er ja diese habe er unbehandelt gelassen, und die wären jetzt etwas nachgedunkelt, was Ihn aber nicht stört.
Im Nachhinein eine Holzdecke zu streichen ist halt bissi doof.
Besser wäre halt, erst streiche und dann einbauen.
Jo, bitte um Entschuldigung. Das war ein Missverständnis meinerseits.
Aber Frank, deswegen ist doch nichts los mit uns. Da gibt's doch ganz andere Sachen hier.:emoji_wink:
 

bierbank

ww-kirsche
Mitglied seit
28 August 2015
Beiträge
149
Ort
Wohmbrechts
Pegma Color hab ich für etliche Möbelstücke aus Ahorn verwendet, das verzögert das Vergilben desselben doch erheblich. Ganz aufhalten lässt sich's natürlich nicht. Aber es hat die Konistenz von Wasser, an der Decke wöllte ich das höchstens mit der Rolle auftragen und auch da tropft mehr von dem - nicht ganz billigen - Zeugs auf den Boden als oben bleibt.

Unser Haus haben wir vor ca. 15 Jahren gebaut und die Zimmerdecken bestehen aus Fichtebalken. Die haben wir noch im Rohbauzustand mit irgendwas weiss pigmentierten (vom Zimmerer gestellt) gestrichen. Sind ca. 170m² und die zweimal über Kopf mit dem Pinsel massiert, hatten dazu aber auch ein ganzes Wochenende Zeit. Im Ergebnis haben wir aber auch heute noch schöne helle Zimmerdecken, hat sich also gelohnt.

Gruss, Klaus
 
Oben Unten