Multiplexqualität - mal wieder

emax

ww-nussbaum
Mitglied seit
24 Dezember 2010
Beiträge
83
Ich habe hier zwar ein paar Beiträge zu o.g. Thema gefunden, bin jetzt aber unsicher hinsichtlich der Beurteilung einer Lieferung.

Multiplex habe ich schon öfter verarbeitet, bislang überwiegend in BB/BB. Dass da Flickstellen drin sind ist ok, kam bisher in dieser Qualität bei mir nur hie und da vor, also auf 250x125 cm kannte ich eins bis maximal drei solcher Fehler.

Nun habe ich von Auprotec eine Platte 2000mm x 800mm bekommen, Multiplex Birke, 30mm. Angegeben bei der Bestellung war Qualität BB/BB. Als ich das vorhin ausgepackt habe, fand ich dann aber 16 (!) solcher Stellen auf der einen Seite, auf der anderen etwa ein Dutzend. Es handelt sich um gezackte Ausbesserungen, geschätzt jeweils um die 30 mm Durchmesser.

Das hat mich dann doch geärgert. Das Holz ist außen um die Stellen dann wie zur Betonung auch noch etwas dunkler in der Farbe, was richtig Kagge aussieht.

Also habe ich noch mal im Web gesucht, was BB/BB eigentlich erlaubt. Und da habe ich das hier gefunden:

"Punktäste sind zulässig. Gesunde Äste bis 25 mm Durchmesser sind auf einen
Gesamtdurchmesser von 60 mm/m2 begrenzt. Sonstige Äste und Astlöcher
sind bis zu einem Einzeldurchmesser von 6 mm und einem Gesamtdurchmesser
von 25 mm/m2 zulässig. Ausgeflickte offene Risse und Schälfehler sind bis zu
einer Breite von 2 mm und einer Länge von 200 mm zulässig, maximal 1 Stück
pro m Plattenbreite. Geringfügige Verfärbungen, Rauhigkeit und Durchschliff
sind zulässig. Holzpfropfen sind bis zu 3 % der Fläche zulässig. Leimdurch-
schlag ist nur auf 5 % der Plattenfläche zulässig."


Das findet sich so in diversen Quellen.

Nun frage ich mich: Sind diese gezackten Ausbesserungsstellen das, was da als "Holzpfropfen" bezeichnet wird, oder handelt es sich um ausbesserte Schälfehler? Wie ist das zu interpretieren? Auf dem Foto sieht das m.E: eindeutig nach ausgebesserten Astlöchern aus.

Sofern meine Lieferung nach der Beschreibung korrekt ist, verbuche ich das unter Lehrgeld. Dann hatte ich da wohl etwas zu optimistisch angenommen, dass das etwa so wie meine bisherigen Lieferungen (von einem anderen Händler) aussehen müsste.

Anderfalls würde ich das reklamieren.

Wie seht Ihr das?


Hier das Foto. Der Kontrast ist leicht verstärkt, weil das bei dem Licht hier sonst nicht so raus kommt, wie es aussieht.


20200918_141337_1024.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

Rookie77

ww-esche
Mitglied seit
31 Oktober 2019
Beiträge
551
Ort
Weilerswist
Deshalb kaufe ich mein Multiplex immer beim Händler um die Ecke und sobald ich was für meine Tagespflege baue, wird A genommen.
Letztes Jahr hab ich eine 12mm Platte aus dem Baumarkt mitgenommen die wohl definitiv C hatte, da hat man auch den halben Baum gesehen. Da das Ding für eine überdachte Grillküche vorgesehen war, hab ich aus der Not eine Tugend gemacht, das MPX in Bootslack ertränkt und konnte so zumindest die hässliche Seite halbwegs ansehnlich bekommen.
 

FredT

ww-robinie
Mitglied seit
26 Juni 2014
Beiträge
3.342
Ort
Halle/Saale
Man muß dazu dann auch sagen, daß Aupro... auch kein Holzhändler oder Baumarkt ist, sondern nur ein Verarbeiter, der neben seiner Produktion auch weiterverkauft. Wenn der solche Platten als BB einkauft und dann als BB wieder verkauft....
 

FredT

ww-robinie
Mitglied seit
26 Juni 2014
Beiträge
3.342
Ort
Halle/Saale
... dann bekommt man das als BB eingekaufte MPX. Und eben nix anderes. Wer anderes haben will oder muß, sollte da zum Holzhandel gehen, obwohl das in manchen regionen immer chlechter möglich ist. Hierorts hat auch gerade wieder einer zu gemacht, bei dem man auch zugeschnitten bekam.
Traurig, daß dann nur die Alternative Ganze Platte oder Baumarkt bleibt.
 

bello

ww-robinie
Mitglied seit
21 Mai 2008
Beiträge
7.204
Alter
64
Ort
Koblenz
Wobei der Holzhändler eher auch nach Preis einkauft, es handelt sich bei der Qualität um relativ billiges Zeug. Und dann liegt eben auch manchmal Material mit relativ viel Flicken im Regal. Der Profi reißt ihm das sowieso aus den Händen. Der Hobbyist erwartet dann eben eine bessere Qualität.
Gute Qualitäten kann man ja bestellen und bezahlen.

Sorry, habe gerade den Preis bei denen für 18 mm gesehen ... Hola, die Waldfee!
 

Mater1984

ww-robinie
Mitglied seit
26 März 2013
Beiträge
1.300
Ort
Bretzfeld (bei Heilbronn)
Sorry, habe gerade den Preis bei denen für 18 mm gesehen ... Hola, die Waldfee
So teuer für Zuschnitt finde ich die gar nicht. Als ganze Platte bezahl ich deutlich weniger aber für Zuschnitt liegt es ungefähr gleich.
Zumindest laut der Preisliste meines Holzhändlers.

Ich Kauf auch fast nur BB/BB weil er es vorrätig hat aber so viele Flickstellen hatte ich bisher nicht.
 

bello

ww-robinie
Mitglied seit
21 Mai 2008
Beiträge
7.204
Alter
64
Ort
Koblenz
So teuer für Zuschnitt finde ich die gar nicht. Als ganze Platte bezahl ich deutlich weniger aber für Zuschnitt liegt es ungefähr gleich.
Zumindest laut der Preisliste meines Holzhändlers.

Ich Kauf auch fast nur BB/BB weil er es vorrätig hat aber so viele Flickstellen hatte ich bisher nicht.
Dann lohnt sich für mich, doch selbst zu schneiden. Ich zahle nicht einmal die Hälfte incl. sogenannter Transportschnitte, die werden dann so aufgeteilt, das sie in den PKW passen oder wenn sie mir einfach zu schwer zum Abladen sind.

Bei Top-Material würde ich nie über einen Preis meckern, aber so ein Massenverbrauchsmaterial wie Birke MPX?
 

Mater1984

ww-robinie
Mitglied seit
26 März 2013
Beiträge
1.300
Ort
Bretzfeld (bei Heilbronn)
Dann lohnt sich für mich, doch selbst zu schneiden. Ich zahle nicht einmal die Hälfte incl. sogenannter Transportschnitte, die werden dann so aufgeteilt, das sie in den PKW passen oder wenn sie mir einfach zu schwer zum Abladen sind.

Bei Top-Material würde ich nie über einen Preis meckern, aber so ein Massenverbrauchsmaterial wie Birke MPX?
Oh ich seh grade bei mir war’s Buche MPX. Für Birke MPX zahl ich auch weniger aber nicht die Hälfte.
Ganze Platten lohnen sich. Transportschnitt machen lassen oder halt dort auf dem Hof selbst machen.
 

emax

ww-nussbaum
Mitglied seit
24 Dezember 2010
Beiträge
83
Für den Fall, dass der ein oder andere das überlesen hat: "Sofern meine Lieferung nach der Beschreibung korrekt ist, verbuche ich das unter Lehrgeld."

Punkt.

Ich beschwere mich nicht a Priori über die Qualität, sondern war nach meinen bisher glücklichen Erfahrungen schlicht zu arglos. Das Einzige was ich wissen wollte war, ob die Lieferung formell noch der Beschreibung entspricht. 28 Flickstellen auf 1,6 qm, da war ich halt skeptisch.

Was die Preise angeht: Ich kaufe wenns geht auch ganze Platten. Bei Holz-Becker in Pfungstadt waren die Qualitäten ebenso wie die Plattenpreise dabei bislang in Ordnung. Man muss aber ganze Platten nehmen. Dafür ist es nur 25 Km entfernt, und ich kann mir das Material vorher ansehen.

Für drei Stücke zu 1800mm x 800 mm hätte ich dort aber drei ganze Platten kaufen müssen. Bei 30 mm Stärke hätte ich dann ordentlich Verschnitt hier rumstehen, für den ich auf lange Sicht keine Verwendung sehe und auch keinen Platz habe. Für Zuschnitte sind die Auprotec-Preise nach meiner Einschätzung noch ok. Nur nützt es wenig, wenn dann solche Kagge geliefert wird.

Mir wurde die Erfahrung nicht in die Wiege gelegt, ich muss die leider selber sammeln.

Danke jedenfalls für die Einschätzungen hie und da. Sie zeigen mir, dass meine Skepsis nicht ganz unberechtigt war: "Gerade so DoppelB." Muss ich also hinnehmen.
 
Oben Unten