Multiplex verzogen, bitte um Hilfe.

oliver47228

ww-birke
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
74
Ort
NRW
Hallo liebe Forums Kollegen. Ein sehr freundlicher und hilfsbereiter Schreiner hat mir mehrere Platten Multiplex geliefert. Die stehen bei mir nun und ich stelle fest, dass die Platten stark verzogen sind. Die Platten haben die Maße 250 cm x 125 cm. Ich war im glauben die Platten sind von vorne bis hinten gerade und nicht verzogen. Ich habe ihn drauf angesprochen und er meinte, dies sei nicht durch die Lagerung passiert sondern in den Platten sei einfach Spannung drin. Wenn man die aufschneidet geht die Platten raus. Wie sind eure fachlichen Erfahrungen?
 

Klem Low Scott

ww-esche
Mitglied seit
28 März 2019
Beiträge
565
Ort
Nürnberg
eine platte ist nie perfekt eben, sobald du sie in einem möbel kobstruktiv aussteifst ist es unkritisch. eine schranktür mit 2m auf 60cm wird so aus der platte getrennt "verzogen" bleiben.
was hast du denn vor?
 

Helibob

ww-robinie
Mitglied seit
20 August 2013
Beiträge
1.247
Ort
Bayern
Hi,
...perfekt eben...
und
...stark verzogen...
Ist Ansich ja nicht das Selbe - wobei sich mir die Frage stellt, was "stark" ist. Interessant wäre mMn auch noch die Plattenstärke.

^^Bin zwar kein Profi, aber wenn Eigenspannung vorhanden - so meine Erfahrung - kann man das nicht abschätzen. Kann genausogut beim/nach dem Schneiden auch nochmal schlechter werden. Was er evtl. gemeint hat, wenn die Stücke kleiner werden, ist auch der Verzug auf Grund der geringeren Abmaße weniger, bzw. lässt sich je nach Vorhaben/Verwendungszweck wieder (leichter/automatisch) in Form bringen.

Gruß Matze
 

oliver47228

ww-birke
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
74
Ort
NRW
Also die Platte ist ja 2,50 m lang und vom Anfang bis zum Ende ist es so das sie auf dem letzten Meter circa 3 cm aus der Flucht läuft. Die Platten sind 15mm dick
 

oliver47228

ww-birke
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
74
Ort
NRW
Ich baue gerade Regale und kleinere Schränke. Für Werkzeug, meine Basteltubehör, einen fahrbaren Kasten für die Kreissäge.....ich habe Sorge, dass ich nach dem auftrennen keine geraden Bretter habe, die ich zu einem Quader verschrauben kann.
 

Helibob

ww-robinie
Mitglied seit
20 August 2013
Beiträge
1.247
Ort
Bayern
Da hätte ich ehrlich gesagt nicht viel bedenken (wenn der konstruktive Aufbau stimmig ist).
15 mm wird dir nicht viel Widerstand entgegenbringen und wenn man es weis kann man sich damit arrangieren, bzw. ohne wirkliche Probleme ausgleichen <edit>(damit es zum Schluss gerade ist)</edit>.
So zumindest meine Meinung - mal "sehen" was die Anderen meinen.

<edit>
Wie hast du den deine Verbindungen geplant? - so Lamello wäre mit 15 mm ja schon etwas mau.
</edit>
 
Zuletzt bearbeitet:

bello

ww-robinie
Mitglied seit
21 Mai 2008
Beiträge
7.207
Alter
64
Ort
Koblenz
Das habe ich schon häufig beim Holzhändler erlebt, dass sie sich verziehen, sobald man sie vom Stapel zieht. Ist dann aber beim Korpusbau eher unproblematisch.
 

Klem Low Scott

ww-esche
Mitglied seit
28 März 2019
Beiträge
565
Ort
Nürnberg
3cm aus der flucht auf 2,5m? wenn ich eine platte länger mit ner einer kante an die wand lehne hat sie auch diesen verzug. würde ich als unkritisch ansehen. spannung kann meines erachtens bei 15mm gesperrt nicht vergleichbar zu massivholz drin sein...
 

PurplePony

ww-robinie
Mitglied seit
29 Juli 2007
Beiträge
2.221
Ort
NRW
Ist ganz normal. Brauchst dir keine Sorgen machen. Viel Spaß beim bauen. Mach mal Bilder und poste.
 
Oben Unten