Monitorständer - pimb my Home Office

ChrisOL

ww-robinie
Mitglied seit
25 Juli 2012
Beiträge
5.056
Ort
Oldenburg
Moin,

hier ein kleines Wochenendprojekt. Das Home Office hat sich in kurzer Zeit stark etabliert und wird so schnell wohl nicht mehr weichen. Daher habe ich mich entschieden den Platz vernünftig herzurichten. Der Laptop hat zusätzliche Ausstattung bekommen und da ich das Ganze aufgeräumt mag habe ich mir einen Monitorständer gebaut.

10.JPG

Abmessungen 520mm x 300mm x 120mm
Material: euro. Kirsche
Stärken: Rahmen14mm, innere Aufteilung und Schubkasten haben noch 8mm


Ausgangsmaterial waren ein paar Stücke 26er Kirsche, nicht wirklich schön, aber für das Projekt passend. Das grobe Dimensionieren habe ich nicht weiter dokumentiert. Ich musste viel Material raus schneiden und weghobeln.

1.jpg

Der äußere Rahmen ist mit Zinken und Schwalben verbunden. Kleine Spielerei, der vordere Zinken ist auf Gehrung abgesetzt. Ich habe mir angewöhnt die Schwalben zu erst zu fertigen. Die Abfallstücke säge ich mit der Laubsäge aus. Danach muss ich einen scharfen Stechbeitel nur noch in den Riss ansetzten und einmal sauber runter stemmen. Hier gibt es verschiedene Methoden, mit der Variante komme ich aber recht schnell zum Ziel.

2.jpg

2a.jpg

3.jpg


Vor dem Verleimen habe ich die Innenseiten abgeklebt, da man dort Leimflecken schwierig entfernen kann. An der Rückseite habe ich noch einen Falz für eine Rückwand erstellt. Die innere Einteilung ist in einer Nut verleimt.

4.jpg

Der Monitorständer hat auf der rechten Seite einen kleinen Schubkasten. 145mm x 70mm x 280mm. Die Blende ist stramm eingepasst. Dazu nutze ich gerne die Stoßlade. Zu erst wird das vordere Stück angepasst. Danach folgen die anderen Teile. Beim anreißen muss man sauber arbeiten um die Passung später nicht zu verlieren. Der Boden ist eingenutet und auch aus Kirschholz. Die Zinkung hätte noch etwas sauberer sein dürfen. Die Schwalben am Vorderstück sind aber gerade mal 6mm lang, da fällt jede kleine Lücke sofort auf.

5.jpg

6.jpg

7.jpg

8.jpg

9.jpg

Nach dem abschließenden verputzen und Schleifen gab es noch eine Schicht Osmo Hartwachsöl.

So steht das gute Stück nun an seinem Platz.

10.JPG

Der Schubkasten hat noch einen kleinen gedrechselten Knopf aus Nussbaum bekommen.

11.JPG


12.jpg


So aufgeräumt und organisiert gefällt mir das.
 

ChrisOL

ww-robinie
Mitglied seit
25 Juli 2012
Beiträge
5.056
Ort
Oldenburg
Wie sagt man so schön, noch ein paar Outtakes.

Brandspuren

Oben ist noch eine Stiftablage eingefräst. An dem Probestück in MDF war alles super. In dem Kirschholz gab es dann blöde Brandspuren. Dabei hatte ich schon in mehreren Zustellungen gefräst. Auch eine reduzierte Drehzahl half nichts. Also durfte ich das von Hand rausschleifen.

a2.jpg

a2a.jpg

Ausbruch.

An der unteren Ecke vom Schubkasten ist mir ein Stück beim verputzen abgeplatzt. Sehr ärgerlich. Die Ecke konnte ich mit Sekundenkleber gut retten. Aber wenn man weiß das die Stelle da ist ärgert man sich trotzdem.

a3.jpg

a4.jpg



Ich finde es richtig auch die Dinge zu zeigen die nicht gut laufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Macchia

ww-robinie
Mitglied seit
2 Mai 2014
Beiträge
6.078
Ort
Corsica
Ein kleines Teil aber sehr viel Arbeit!
Gefällt mir sehr gut.
Das darf meine Frau nicht sehen..
Ich habe ihr aus gleichem Anlass ein Winkelbrett an ihren Schreibtisch getackert...
AZ: 5 min. :emoji_innocent:

Dieses vorsägen mit der Laubsäge habe ich mir auch angewöhnt nachdem ich das bei Rob Cosman gesehen habe.
Geht für mich deutlich schneller...
Diese blauen Abklebebänder sehe ich immer öfter, sind die wirklich den Aufpreis wert?

mit der neuen Monitorhöhe kommst du gut zurecht?
Da kann man sich flux ganz schöne Nackenschmerzem einfangen.


:emoji_thumbsup:
 

ccknif

ww-ulme
Mitglied seit
10 Juni 2016
Beiträge
171
Ort
Ba-Wü
Schöne Arbeit!
Jedoch steht der Monitor nicht zu hoch? Die Oberkante des Monitors sollte in etwa Augenhöhe sein, damit der Blick leicht geneigt ist.
So ist die Vorgabe der Berufsgenossenschaften.

Carl
 

ChrisOL

ww-robinie
Mitglied seit
25 Juli 2012
Beiträge
5.056
Ort
Oldenburg
@Macchia
Martin, stimmt schon da fließt mehr Arbeit rein als auf den ersten Blick erkennbar. Die blauen Bänder kann man ohne Rückstandes wieder abziehen. Habe mal drei Rollen davon gekauft und nutze die gerne. Gibt bestimmt auch anderen.

@ccknif
Danke für die Info.

Ich war gerade messen. Im sitzen habe ich eine Augenhöhe von ca 130cm, grob auf den Zollstock gepeilt. Den Monitor konnte ich noch tiefer stellen. Die obere Kante hat nun 128cm vom Boden weg. Das sollte so gerade passen.

2F07C4F3-9D7B-4000-AF33-CECB840922DB.jpeg
 

fragnix

ww-esche
Mitglied seit
21 Mai 2020
Beiträge
441
Ort
Lüneburg
Der Monitor hat ja hinten einen VESA Mount. Da kann jeder beliebige Ständer ran, und man da auch etwas eigenes in passender Höhe bauen.
 

Time_to_wonder

ww-robinie
Mitglied seit
19 August 2014
Beiträge
4.203
Alter
48
Ort
Saarlouis
Schickes Ding. Habe auch schonmal drüber nachgedacht sowas zu bauen, allerdings meinen Fähigkeiten entsprechend deutlich rustikaler (Runddübel, Leim, Zamzwing, fertig).

Bin aber davon abgekommen, weil ich das Notebook-Display als sekundäre Anzeige nutze.
 
Zuletzt bearbeitet:

ChrisOL

ww-robinie
Mitglied seit
25 Juli 2012
Beiträge
5.056
Ort
Oldenburg
Jörg, jeder so wie er mag. Rustikal und pragmatisch kann ich auch. :emoji_slight_smile:

Den Laptop könnte ich auch noch aufklappen. Der Monitor ist aber groß genug. Privat fast zu groß für die Arbeit aber passend.
 

Helibob

ww-robinie
Mitglied seit
20 August 2013
Beiträge
1.519
Ort
Bayern
Hi,
schöne Arbeit, auch handwerklich.
Mir persönlich auch zu (zeit-)wendig und für mein Notebook (wegen der Kühlung nicht so umsetzbar)¹, aber deswegen muss man ja es nicht für schlecht abstempeln.

Gruß Matze

¹ Manche Notebooks sollte man wegen der Kühlung nicht geschlossen (intensiv) betreiben.
 

miele

ww-kiefer
Mitglied seit
2 Juli 2013
Beiträge
48
Ort
velen
Wow,

gefällt mir sehr gut...! Besonders das schlichte Design mit den Zinken... Darf man fragen, wieviel Zeit in das Projekt geflossen ist?

Grüße Michael
 

ChrisOL

ww-robinie
Mitglied seit
25 Juli 2012
Beiträge
5.056
Ort
Oldenburg
@Helibob
So viel Leisten muss der Rechner nicht. Für den Arbeitsalltag läuft das über eine Remoteverbindung. Und der Lüfter wird bei mir ganz selten laut. Ich achte aber mal drauf.

@miele
Danke für das Lob.

Stunden muss ich da zum Glück nicht aufschreiben. Ich versuche das mal nachzuvollziehen. Am vorletzten Wochenende habe ich die Bohlen grob formatiert. Den Rest habe ich Freitag Nachmittag und am Samstag in einigen Stunden erledigt. Sonntag noch den Knopf drechseln und einsetzen.
Zwischendurch hat die Familie natürlich noch was von mir gehabt. Schwierig zu sagen ca 6-10 Std mit Rüsten und aufräumen.
 
Oben Unten