Metallfüße von Stuhlbein lösen

robin.

ww-pappel
Mitglied seit
28 September 2020
Beiträge
5
Ort
Mettmann
Liebe Forenmitglieder,

ich hoffe, dass ich mit meiner Frage nicht ganz falsch hier bin und mir jemand mit seiner Erfahrung weiterhelfen kann :emoji_slight_smile:

Ich habe einen Stuhl, dem ich gerne Filzfüße verpassen würde, allerdings befindet sich dort noch eine Mettall-Schraube(?) und ich habe keine Ahnung wie ich diese lösen kann.

Kann jemand von euch anhand des Bildes erkennen, wie diese zu lösen ist? Naiv dachte ich, dass man diese durch drehen lösen kann, aber das klappte bisher trotz großem Krafteinsatz nicht....

Vielen Dank für eure Unterstützung!
IMG_8062.JPG IMG_8066.PNG
Viele Grüße
Robin
 

Little John

ww-robinie
Mitglied seit
14 September 2011
Beiträge
3.215
Alter
64
Ort
Darmstadt/Dieburg
Hallo Robin,

ich bin mir ziemlich sicher, das ist eine Niete. Da ist nichts mit drehen. Ich würde das Teil absägen oder mit einem "Dremel" abtrennen.

Es grüßt Johannes
 

marcus_n

ww-robinie
Mitglied seit
23 August 2020
Beiträge
2.276
Ort
Augsburg
Das ist eine Halterung an der mal Kunststoffstopfen oder -gleiter befestigt waren. Vielleicht gibt es da noch Ersatz.
 

robin.

ww-pappel
Mitglied seit
28 September 2020
Beiträge
5
Ort
Mettmann
Hallo Johannes,

Vielen Dank für dein Feedback. Habe ich auch schon in meiner „Verzweiflung“ drüber nachgedacht, aber skeptisch bisher gewesen, da der Stuhl recht teuer ist.

@marcus_n: im Internet wurde ich bisher leider nicht fündig, vielleicht versuche ich es nochmal bei ein paar Baumärkten ehe ich dort radikal mit der Säge dran gehe :emoji_slight_smile:

Danke euch!
Vg
Robin
 

Daniboy

ww-robinie
Mitglied seit
22 Februar 2017
Beiträge
1.506
Bei den Nieten gibt es ja verschiedene Modelle, wo man aber üblicherweise von der Stirnseite die Art erkennt.

Kann diese Stirnseite ev. abgedeckt sein mit irgendwas, oder ist das eine massive geschlossene Metallfläche?
 

marcus_n

ww-robinie
Mitglied seit
23 August 2020
Beiträge
2.276
Ort
Augsburg
robin: Im Baumarkt wirst du da wohl nichts finden. Guck mal im Internet im Beschlaghandel. Vielleicht hat hier auch jemand noch eine Idee. Das ist irgendwas, das drübergeschoben, draufgeklippst wird.
Was ist das für ein Stuhl? Hat der irgendeinen kulturellen Wert, bevor du da was absägst?
Gruß Marcus
 

Gelöschte Mitglieder 44249

Gäste
Morgen
mein Weg wäre der die Niete durch eine Einnietmutter zu ersetzten und dann einen schraubbaren Gleiter zu montieren
 

marcus_n

ww-robinie
Mitglied seit
23 August 2020
Beiträge
2.276
Ort
Augsburg
Das Teil ist einfach nur eingetrieben worden. Wahrscheinlich ist es konisch geformt, so dass es sich festkeilt. Du hast sicherlich keinen Kupplungsabzieher parat, aber mit irgendsoeiner Konstruktion geht das raus.
 

robin.

ww-pappel
Mitglied seit
28 September 2020
Beiträge
5
Ort
Mettmann
Handelt sich un einen Thonetstuhl, aber da bin ich schonmal happy, dass man die Niete grundsätzlich raus bekommen kann - falls jemand einen Shop kennt, wo ich Glück haben könnte, wäre ich dankbar um Tipps. Ich Google währenddessen mal was ein Kupplungsabzieher ist

Ganz lieben Dank für die vielen Rückmeldungen!

Vg
Robin
 

marcus_n

ww-robinie
Mitglied seit
23 August 2020
Beiträge
2.276
Ort
Augsburg
augenverdreh. Es gibt bei Thonet einen Restaurierungs- und Reparaturservice. Bitte nix kaputtmachen. Such dir die Adresse raus und setz dich mit den Leuten in Verbindung. Es gibt für alle Thonet-Stühle Ersatzteile.

reparaturservice
 

Daniboy

ww-robinie
Mitglied seit
22 Februar 2017
Beiträge
1.506
Ist komplett geschlossen leider
Ja dann ist das ein einfacher Kerbnagel, der wie Marcus schon schrieb einfach eingeschlagen wird, also kein Niet.

Das Teil schaut so aus:
Kerbnagel mit Senkkopf DIN 1477
https://www.landefeld.de/artikel/de/kerbnagel-mit-senkkopf-din-1477-2x6mm/KN 3
Die haben 3 Längsrillen am Umfang die sich beim Einschlagen in ein Loch leicht verformen und so eine einfache Presspassung ergeben.

Also ein wenig Kriechöl ins Loch und das Ding gleichmäßg rausziehen. Ich hätte da auch kein Spezialwerkzeug sondern würde versuchen zB den Kopf mit den Schneidbacken einer Kombizange zu umfassen und an den geraden Backen der Zange dann gleichzeitig links und rechts mit großen Flachschraubendrehern und Auflageklötzen zwischen Stahlrohr den Nagel gleichzeitig raushebeln. Man braucht halt 3 Hände dazu :emoji_slight_smile:

Abschneiden geht natürlich auch, aber aber dann müsste man schauen ob man den losen Teil der dann im Rohr herumklappert, sofern es stört, durch öffnen einer Rohrendkappe wieder herausbekommt.

Zu den Filzgleitern: Wenn die Thonet-Anfrage nichts ergibt oder zu teuer, dann einfach nach "Klemmgleiter mit Zapfen für Freischwinger suchen" da gibt es unzählige günstige Firmen.
https://www.google.com/search?q=kle...sII4&bih=385&biw=853&rlz=1C1AVNE_enAT700AT700
Ein Thonet-Set Gleiter kostet halt schon ca 30 Euro wie im nachfolgenden Link:
https://www.felixthonetshop.com/Pro...r-fuer-Freischwinger-Filzgleiter-schwarz.html
Hast du schon rausgefunden welches Modell bzw Jahrgang von Thonet dein Stuhl ist?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten