Metabo TKU 1693 ersetzen oder immernoch zeitgemäß?

viggo

ww-ulme
Registriert
29. September 2006
Beiträge
169
Ort
München
Hallo, ich überdenke gerade meinen Maschinenpark für die Hobby-Möbel-Schreinerei.

Konkret geht es um meine Format-Kreissäge, es ist eine Metabo TKU 1693. Denkt ihr, es ist an der zeit, Sie gegen eine andere gleichwertige zu ersetzen und gibt es überhaupt zu dem Preis eine Gleichwertige?

Dazu zwei Dinge:
Erstens bin ich mit der Metabo eigentlich zufrieden, wenn man sie gut einstellt, ist sie wirklich präzise, ich kriege damit rechtwinklige Schnitte hin auch bei 80 x 80 cm Platten. Und den Parallelanschlag mit der hinteren Fixierung will ich nicht missen.

zweitens habe ich gerade die Möglichkteit an eine deutlich jüngere Scheppach 2500 ci zu kommen, wie schätzt ihr die gegen die Metabo ein?

Bin schon gespannt auf eure Antworten :emoji_slight_smile:
Gruß, Markus
 

Sägenbremser

ww-robinie
Registriert
20. Juli 2011
Beiträge
5.932
Alter
67
Ort
Köln
Hallo Markus

mal im Ernst, wo willst du dich da verbessern?

Die Qualität wird es bei Metabo bestimmt niemals
wieder geben und nach dem Fallen lassen von
Lurem wird auch keine Firma mehr so locker auf
den Zulieferzug für die tannengrüne Firma mehr
aufspringen wollen.

Sei froh das du solches noch besitzt, bei einer
echten Aufrüstung würde ich mal den Beppo im
nahen Allgäu aufsuchen und seine Knappcombi
beäugen. Da kannst du schon von einer echten
Verbesserung reden. Die ist nicht billig, aber danach
wirst du keine weitere FKS/Fräse mehr anschauen.

LG Harald
 

rorob

ww-robinie
Registriert
10. Oktober 2012
Beiträge
2.331
Ort
83071 Stephanskirchen
Hallo Markus,

Harald hat Recht. Der Vorteil der Scheppach könnte die bessere Verfügbarkeit von Ersatzteilen sein, da ist Scheppach wirklich Spitze.
Die Scheppach kannst du auch nur bedingt mit der Metabo vergleichen, sie ist nämlich keine Formatkreissäge.

Gruß
Robert
 
Oben Unten