Meine neue Minimax LAB 300p 16 TERSA

Grenzgaenger

ww-ulme
Mitglied seit
30 September 2019
Beiträge
191
Ort
Völklingen
Guten Abend,

grundsätzlich dient der Beitrag dazu, mich bei allen zu bedanken, die mich bei der Kaufentscheidung unterstützt haben. Es ist manchmal bestimmt anstrengend, wenn jemand wie ich den Forenmitgliedern wochenlang Löcher in den Bauch fragt. Und oft mündet das im Nichts oder die Leute melden sich nicht mal mehr zurück. Bei mir hat das dankenswerterweise zu einer Kaufentscheidung geführt.

Ich habe mich für die Minimax LAB 300p 16 TERSA entschieden, die inzwischen in meinem Keller steht. Eine Kombimaschine mit FKS, Fräse und ADH. Ursprünglich wollte ich eine Säge-Fräse-Kombi und ADH getrennt. Ich habe mich dann für die LAB 300p entschieden, weil ich die Maschine bei Epper in Bitburg zu einem guten Preis abholen konnte. Die Maschine ist seit ein paar Tagen bei mir und ich konnte sie einrichten und mir alles etwas ansehen. Leider bin ich zeitlich gerade so eingespannt, dass ich noch nicht richtig was damit machen konnte.

Ich musste mich am Ende zwischen den üblichen Aspiranten entscheiden. Hammer/Felder, SCM/Holzkraft, Weibert oder eine ältere, gebrauchte Maschine. Da ich nicht lange warten wollte und es nichts gab, was mich an gebrauchten Maschinen angesprochen hat, habe ich mich für den Kauf einer neuen entschieden. Am Ende war es eine Mischung aus Preis, subjektivem Empfinden und der Platzverhältnisse.

Die Hammer C3 wäre deutlich teurer gewesen und hätte mir nicht viele Vorteile gebracht. Felder war preislich für mich schnell aus dem Rennen. Der einzig echte Vorteil wäre die Schwenkspindelfräse gewesen. Jetzt habe ich eine starre, womit ich aber klar komme. Die C3 (wie die B3) hätte ich mit 2m-Schlitten haben können, was mir aber nicht so wichtig war. Jetzt habe ich einen mit 1,60m. Der reicht mir vollkommen. Und sollte ich mal was längeres besäumen/auftrennen müssen, kann ich mir behelfen. Da das selten vorkommt, passt das so für mich.

Mein Kellerraum ist etwa 25qm groß (5,5x4,5m) und ich bin doch überrascht, wie viel Platz die Kombimaschine in Anspruch nimmt, die für sich genommen gar nicht so groß wirkte. Ich bin jetzt froh, dass ich mich nicht für etwas größeres entschieden habe. Übrigens hat es Stunden gekostet, die Maschine vom Hänger in den Werkraum zu bekommen. Mir wurde versichert, dass sie 90cm breit ist und so steht es auch in den Unterlagen. Das stimmt aber nicht. Selbst, wenn alles abmontiert ist (was ich tun musste) hat sie noch immer was um die 96cm. Und das war bei einer Tür von 98cm echt haarig. Vor allem, weil ich keinen Hubwagen oder etwas ähnliches hier hatte.

Die Weibert wäre mir zu wuchtig gewesen und die B3 hätte mich (ohne ADH) fast dasselbe gekostet. Ich wüsste jetzt gar nicht, wo ich den ADH noch hinstellen sollte. Nach einer grundsätzlichen Neuaufteilung werde ich zwar mehr Platz haben, aber ich will dort arbeiten und die Maschinen nicht wie in einem Möbelgeschäft ausstellen. Ich kenne auch den Film mit den 14qm. Wahnsinn. Klar, das geht. Aber ich persönlich bin froh, dass ich mich für die Mehrfachkombi entschieden habe. Ich kann sie übrigens so stellen und drehen, dass ich durch eine Tür arbeiten kann. Jetzt ist sie etwa mittig positioniert, sodass ich vor und hinter dem Sägeblatt 2m+ habe. Rechts und links ist ebenfalls genügend Platz.

Kurz zur Maschine:

Der Schiebetisch läuft tatsächlich butterweich, toll! Gefällt mir deutlich besser als der von Hammer, den ich bei einem Bekannten testen konnte. Es kann sein, dass der bei einer neuen Maschine besser ist. Aber auch alles andere gleitet sehr gut und es ist nichts irgendwie lose, labberig, und mutet billig an. Nachdem alles eingestellt ist, arbeitet die Maschine an allen vier Gruppen absolut präzise und wiederholgenau. Gar kein Vergleich zu meiner alten Kity, die ich schon gut fand. Und weil immer wieder wegen dem Ursprung gefragt wird. Das ist alles SCM. Der Teilekatalog usw. spricht nur von SCM. Die meisten von euch wissen das. Ich möchte es aber nochmal gesagt haben, weil die Frage immer wieder aufkommt.

Falls jemand speziellere Fragen zur Maschine hat, kann ich die gerne beantworten. Bilder kann ich später gerne noch zeigen.
 
Zuletzt bearbeitet:

benben

ww-robinie
Mitglied seit
8 Februar 2013
Beiträge
8.690
Ort
Deensen
Ist zwar nicht mein Thema, wegen der Größe der Maschine, finde es aber ausgesprochen gut, dass du das hier teilst und Feedback gibst!

Gruss
Ben
 

ChrisOL

ww-robinie
Mitglied seit
25 Juli 2012
Beiträge
4.769
Ort
Oldenburg
Moin,

es gibt ja immer mehr Minimax Maschinen hier, sieht gut aus. Der Transport und die ganze Zusammenbau muss ja zum Glück nur einmal passieren.
Die Maschinen sehen vom Aufbau her den Solo Maschinen sehr ähnlich. Die stehen bei mir in der Werkstatt https://www.woodworker.de/forum/media/albums/werkstatt-bilder.721/

Zwischendurch hätte ich schon gerne die Möglichkeit von einem längerem Schiebeschlitten. Der Schlitten läuft nach einiger Zeit immer noch sehr weich. Bin da bei dir, subjektiv besser wie bei den Hammer Maschinen.

Lustig, die Holzfüsse habe ich auch drunter gelassen.

Viel Spaß damit!
 

Flyer01

ww-ulme
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
180
Ich hätte nicht gedacht, dass es noch neue ADH ohne gezahnte Tischlippen gibt.
 

Grenzgaenger

ww-ulme
Mitglied seit
30 September 2019
Beiträge
191
Ort
Völklingen
Moin,

es gibt ja immer mehr Minimax Maschinen hier, sieht gut aus. Der Transport und die ganze Zusammenbau muss ja zum Glück nur einmal passieren.
Die Maschinen sehen vom Aufbau her den Solo Maschinen sehr ähnlich. Die stehen bei mir in der Werkstatt https://www.woodworker.de/forum/media/albums/werkstatt-bilder.721/

Zwischendurch hätte ich schon gerne die Möglichkeit von einem längerem Schiebeschlitten. Der Schlitten läuft nach einiger Zeit immer noch sehr weich. Bin da bei dir, subjektiv besser wie bei den Hammer Maschinen.

Lustig, die Holzfüsse habe ich auch drunter gelassen.

Viel Spaß damit!
Sehr schön. Und so ordentlich. Und ja, im Grunde sind bei mir die sc 2 als Säge, der fs 30 als ADH und die t45 als Fräse zusammengefasst.
Bei mir vermisse ich die besseren Klappanschläge am Ausleger. Ich konnte die leider auch nirgends finden. Muss mal beim Handel nachfragen.

Edit: Was mir bei der sc2 auch besser gefällt, ist der bessere Parallelanschlag. Ich habe so einen Kombianschlag. Die Klemmung ist zwar gut und da bewegt sich nach dem Festklemmen nichts mehr. Mir leuchtet dennoch nicht ein, warum man bei den Kombimaschinen nicht auch auf die besseren Rundrohre mit der deutlich massiveren Klemmung zurückgreift.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lorenzo

ww-robinie
Mitglied seit
30 September 2018
Beiträge
2.841
Ort
Ortenberg
Wenn ich was neueres in die Werkstatt gestellt hätte als meine alten Gußmonster, dann wär SCM ganz weit oben auf der Liste gewesen. Schöne Maschine, und viel Spaß damit!
 

Holzrad09

ww-robinie
Mitglied seit
3 Februar 2015
Beiträge
6.664
Ort
vom Lande
Und weil immer wieder wegen dem Ursprung gefragt wird. Das ist alles SCM. Der Teilekatalog usw. spricht nur von SCM. Die meisten von euch wissen das. Ich möchte es aber nochmal gesagt haben, weil die Frage immer wieder aufkommt.
Das ist natürlich nicht ganz richtig. :emoji_wink:
Deine Maschine ist eine Minimax Maschine mit Ursprung in Italien und die Firma wurde später in die USA verkauft. Meines Wissens gibt es aber in St. Marino eine Produktionsstätte für den europäischen Markt.
Minimax und Samco wurde 1980 Mitglied der SCM Gruppe, das ist in etwa wie Seat und Skoda in der VW Gruppe, die Maschinen haben also nicht wirklich etwas mit SCM Maschinen zu tun.
Nichts destotrotz wünsche Ich Dir viel Spass mit der neuen Maschine.
LG
 

IngoS

ww-robinie
Mitglied seit
5 Februar 2017
Beiträge
6.344
Ort
Ebstorf
Hallo,

Glückwunsch zur Kombi. Da wirst du viel Freude mit haben.
Bin schon gespannt auf deine zukünftigen Projekte.

Gruß Ingo
 

Grenzgaenger

ww-ulme
Mitglied seit
30 September 2019
Beiträge
191
Ort
Völklingen
Das ist natürlich nicht ganz richtig. :emoji_wink:
Deine Maschine ist eine Minimax Maschine mit Ursprung in Italien und die Firma wurde später in die USA verkauft. Meines Wissens gibt es aber in St. Marino eine Produktionsstätte für den europäischen Markt.
Minimax und Samco wurde 1980 Mitglied der SCM Gruppe, das ist in etwa wie Seat und Skoda in der VW Gruppe, die Maschinen haben also nicht wirklich etwas mit SCM Maschinen zu tun.
Nichts destotrotz wünsche Ich Dir viel Spass mit der neuen Maschine.
LG
Ja, richtig. Dem Typenschild nach wurde sie in San Marino gefertigt. Habe zur Produktion der Minimax auch ein Video bei YouTube gefunden. Sieht schon so aus, als würde die dort produziert. Wie dem auch sei. Ich bin mit der Qualität, die ich nur als Laie bewerten kann, sehr zufrieden.

Es gibt natürlich Kleinigkeiten, die hier und da schon mal angesprochen wurden, die aber keine Qualitätsmängel im eigentlichen Sinn sind, sondern eher Dinge, die man anders machen könnte. Beispielsweise der Ein- und Austaster. Der könnte dort sein, wo man auch steht. So muss man um den Schlitten rumlaufen oder drüber- bzw. drunter durch greifen.
 

Little John

ww-robinie
Mitglied seit
14 September 2011
Beiträge
2.673
Alter
63
Ort
Darmstadt/Dieburg
Hallo0 Groot,
wenn du von deiner Maschine einen Schaltplan hast und die Maschine wie die Hammer mit 24v Schützen arbeitet, kann man problemlos einen zusätzlichen Schalter einbauen.
Es grüßt Johannes
 

FrankRK

ww-robinie
Mitglied seit
25 Februar 2019
Beiträge
612
Ort
Sundern Sauerland

Sebl

ww-robinie
Mitglied seit
11 Juli 2018
Beiträge
718
Ort
Marktleuthen
Die sieht ja beinahe Jungfräulich aus....
Hab bei mir ja 2 Maschinenteile in etwas größer Stehen, statt der SC2 konfiguration die SC3 und statt dem FS30 den FS350 als Hobelmaschine, ehrlich gesagt war ich auch schonmal kurz davor eine T45 dazu zu stellen aber momentan wird das budget anderweitig verschlungen, muss also noch warten^^
Denke damit kann man schon was machen
 

Grenzgaenger

ww-ulme
Mitglied seit
30 September 2019
Beiträge
191
Ort
Völklingen
Die sieht ja beinahe Jungfräulich aus....
Hab bei mir ja 2 Maschinenteile in etwas größer Stehen, statt der SC2 konfiguration die SC3 und statt dem FS30 den FS350 als Hobelmaschine, ehrlich gesagt war ich auch schonmal kurz davor eine T45 dazu zu stellen aber momentan wird das budget anderweitig verschlungen, muss also noch warten^^
Denke damit kann man schon was machen
Tja, und wie es der Zufall will, wird bei Kleinanzeigen jetzt die deutlich größere cu410 für 5500 verkauft. Mein Bedauern hält sich aber in Grenzen, weil ich die nicht durch die Tür bekommen hätte. Und eine der unteren Geschosswände würde ich dafür jetzt nicht aufstemmen wollen. Ich bin mit der Maschine zufrieden und ich habe auch nicht den Drang weiterzusuchen. Ich denke, mit meiner wird sich alles machen lassen. Leider bin ich beruflich unterwegs und werde erst in zwei Wochen wieder ein Stück Holz in der Hand halten können.
 
Oben Unten