Meine neue Holzwerkstatt

moto4631

ww-robinie
Registriert
28. Dezember 2014
Beiträge
2.442
Ort
Upper Austria
Endlich kann ich Euch auch mal was zeigen. :emoji_slight_smile:

Habe einen ehemaligen Abstellraum mit 24m2 entrümpelt und in den letzten na sagen wir 3 Monaten in meine Holzwerkstatt umgebaut.
Einen Stock höher befindet sich meine schon etwas ältere Metallwerkstatt, aber Metall und Holz vertragen sich ja nicht so besonders wie man weiß.

Was hab ich nun unten gemacht:

- Raum komplett entkernt

- neues Fenster und neue Türe eingebaut (die alte schwere Brandschutztüre hab ich gelassen so hab ich einen enormen Schallschutz und kann auch Sonn- und Feiertags ungehinder drin werken ohne das man Draußen etwas davon mitbekommen würde).

- Wände mit 18mm OSB verkleidet

- komplette Elektrik neu, es gibt jeweils einen gesteuerten Lichtstrom- und einen Starkstromkreis mit und ohne Absaugungsaktivierung.

- an jeder Maschine befinden sich zwei Steckdosen und eine Absaugdose.
je eine Steckdose liefert Strom ohne Absaugung die Dose daneben schaltet den Sauger ein.

- gesaugt wird über einen Zyklon in ein 50 Liter Blechfass.
Die Zyklongeschichte funktioniert nach einen Rückschlägen mittlerweile ausgezeichnet.

- der Lichtstromkreis wird von einer zentralen Staubsaugeranlage in der nebenliegenden Garage abgesaugt, der Starkstromkreis von einer Holzmann Absauge.

- ich habe eine kleine Absaugverteilung gebaut aus 150er Wickelfalzrohren mit entsprechenden Abzweigern zu den jeweiligen Verbrauchern.

- die TKS wird nebenbei an der Absaughaube zusätzlich von einem Starmix ISP abgesaugt was das Ergebnis enorm verbesserte im Vergleich zu dem originalen Abzweiger von 100/50.

- Fünf elektronisch gesteuerte Tageslichtlampen mit jeweils 56 Watt wurden an der Decke und an den Wänden montiert.

- eine Werkbank habe ich gebaut aus 7x7cm Lärchenstaffeln als Füße, 36mm Dreischichtplatten Birke als Arbeitsfläche und 11mm Multiplex in schwarz als Seitenwände und Fronten der Schubladen.
zusammen mit dem MFT hab ich nun übers Eck gemessen eine Arbeitsfläche von 250x260cm

- die Kapex bekam ein Untergestell mit Schubladen für die Sortimentskoffer bestehend aus 26mm MPX in schwarz und 15mm OSB.

- ein ausrangiertes Beistellwägelchen wurde zur neuen Heimat des Bohrständers mit der Quadrill.

- der MFT hat eine Casals OF in einem Jessem Oberfräsenlift bekommen

- unter der Moxon Vice (mobile Hobelbank) befinden sich zwei riesige Schubladen die die E-Geräte aufnehmen, zwei sogenannte "Festooladen" :emoji_grin:

- TKS und HC260 stehen auf fahrbahren Maschinenuntergestellen und lassen sich leicht durch den Raum manövrieren

- ALLES in der Werkstatt hat die gleiche Höhe! Das war mir wegen des begrenzten Platzes sehr wichtig, nichts ist lästiger als permanent bei größeren Werkstücken irgendwo anzuecken weil der Tisch daneben wieder höher ist als die TKS etc.
So habe ich sämtliche Maschinen und Anbauteile auf einheitliche 90cm gebracht.
Das hat sich beim Verarbeiten von sehr großen Platten auf der TKS schon mehr als bezahlt gemacht.

Garantiert hab ich was vergessen also zeige ich Euch ein paar Bilder.
Wenn Fragen sind gerne her damit.
Ich bin zzt. nur froh endlich endlich damit fertig zu sein und mich nun wieder aufs Bauen statt aufs Einrichten konzentrieren zu können. :emoji_slight_smile:

attachment.php


attachment.php


attachment.php


attachment.php


attachment.php


attachment.php
 

Anhänge

  • CDSCF0367.jpg
    CDSCF0367.jpg
    264 KB · Aufrufe: 3.078
  • CDSCF0368.jpg
    CDSCF0368.jpg
    461,6 KB · Aufrufe: 3.021
  • CDSCF0369.jpg
    CDSCF0369.jpg
    484,3 KB · Aufrufe: 3.010
  • CDSCF0370.jpg
    CDSCF0370.jpg
    482,2 KB · Aufrufe: 2.957
  • CDSCF0371.jpg
    CDSCF0371.jpg
    483,5 KB · Aufrufe: 2.980
  • CDSCF0372.jpg
    CDSCF0372.jpg
    477,7 KB · Aufrufe: 3.007
  • CDSCF0374.jpg
    CDSCF0374.jpg
    273,8 KB · Aufrufe: 2.990
  • CDSCF0375.jpg
    CDSCF0375.jpg
    219,8 KB · Aufrufe: 3.025
  • CDSCF0376.jpg
    CDSCF0376.jpg
    398,5 KB · Aufrufe: 2.923
  • CDSCF0377.jpg
    CDSCF0377.jpg
    427,9 KB · Aufrufe: 2.958
  • CDSCF0378.jpg
    CDSCF0378.jpg
    459 KB · Aufrufe: 2.955
  • CDSCF0379.jpg
    CDSCF0379.jpg
    405,6 KB · Aufrufe: 2.933
  • CDSCF0380.jpg
    CDSCF0380.jpg
    428,9 KB · Aufrufe: 2.948
  • CDSCF0381.jpg
    CDSCF0381.jpg
    449,3 KB · Aufrufe: 2.947
  • CDSCF0390.jpg
    CDSCF0390.jpg
    280,6 KB · Aufrufe: 3.038
  • CDSCF0391.jpg
    CDSCF0391.jpg
    459,8 KB · Aufrufe: 2.990
  • CDSCF0392.jpg
    CDSCF0392.jpg
    247 KB · Aufrufe: 2.980

tiepel

ww-robinie
Registriert
31. Mai 2015
Beiträge
4.228
Ort
Sauerland
Hi,
Seeeeehr nett.
Jetzt würde ich (selber gelernter Werkzeugmacher,)aber auch gerne einen Blick in die Metallwerkstatt werfen:emoji_slight_smile:
Gruß Reimund
 

michaelhild

ww-robinie
Registriert
29. Juli 2010
Beiträge
9.368
Alter
45
Ort
im sonnigen LDK
Ich konnte die Entstehung ja mitverfolgen, das war schon toll, aber jetzt der Gesamteinblick ist Hammer.

Respekt!!
Glückwunsch zur neuen Werkstatt, schaut klasse aus und ist sehr durchdacht.
 

moto4631

ww-robinie
Registriert
28. Dezember 2014
Beiträge
2.442
Ort
Upper Austria
Vielen vielen Dank für Euer Lob! :emoji_slight_smile:

Bilder zur Metallwerkstatt? Damit könnte ich ein Buch füllen...
Hier mal meine Bohrmaschine da oben.
Das war mal eine Güde GSB32 :emoji_open_mouth:

Umgerüstet auf FU-Betrieb, mit prozessorgesteuertem Hub des Bohrtisches, Umlaufschmierung mit Magnetabscheider, Zwangsbeatmung des Motors bei niedrigen Drehzahlen, Gewindeschneidautomatik, Linkslauf in weniger als einer halben Sekunde (schlecht für die Güde, gut fürs Gewinde :emoji_grin:).

Bauzeit ein gutes halbes Jahr mit sehr viel Hilfe aus dem Werkzeugforum.

attachment.php


attachment.php


attachment.php


attachment.php


attachment.php


attachment.php


Sonst ist es halt einfach nur eine Metallwerkstatt.
Bandschleifmonster, Bandsäge (ganz billiges Ding aus China), momentan nichtmal ein Schweißgerät da meins vor einem Monat den Geist aufgegeben hat. :mad:
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    173,9 KB · Aufrufe: 2.706
  • 2.jpg
    2.jpg
    209,2 KB · Aufrufe: 2.685
  • 3.jpg
    3.jpg
    99,6 KB · Aufrufe: 2.677
  • 4.jpg
    4.jpg
    101,9 KB · Aufrufe: 2.666
  • 5.jpg
    5.jpg
    96,4 KB · Aufrufe: 2.671
  • 6.jpg
    6.jpg
    138,6 KB · Aufrufe: 2.682

RockinHorse

Gäste
Hallo Moto

Da bin ich völlig hin und her gerissen. Wie ich vermute, hast Du auch schon sehr lange gesammelt. Alle Achtung, ob das bei mir auch noch so wird?

Die Sache mit den Schubladen ging mir heute auch durch den Kopf. Ich werde mir demnächst mal eine Inspirationsanleihe bei Dir aufnehmen.

Viel Spaß in Deiner neuen Werkstatt.
 

moto4631

ww-robinie
Registriert
28. Dezember 2014
Beiträge
2.442
Ort
Upper Austria
Danke Hubert!

Lange gesammelt... ja und nein.
Oben schon, die Metallwerkstatt hat rund 6 Jahre gebraucht und ist im Vergleich zur vorgestellen Holzwerkstatt nun höchstens ein müder Abklatsch.
Das wurde halt damals erstmal als Universalwerkstatt geplant, dann stellte sich raus das mich das Metallgebiet mehr interessiert als Holz und ich hab mich auf Metall spezialisiert.

Holz war für mich immer ein wunderbarer Werkstoff der gut riecht und toll aussieht.
Als Hobby? Nein danke.

Vor nichtmal 2 Jahren hat sich das geändert.
Auf einmal hab ich das Holz regelrecht lieben gelernt.
Ich liebe den Geruch einer Schreinerwerkstatt so wie ich vor ein paar Jahren noch jedes Luftmolekül aufgesogen habe nach dem Schweißen. :emoji_slight_smile:

Mittlerweile mach ich in Metall nur noch Werkzeuge oder kleine Bauteile die ich halt zu den Holzprojekten benötige, schweiße im Familien- und Freundeskreis mal ein Geländer oder sonstwas zusammen und habe mein Hauptaugenmerk aber deutlich in Richtung Holz verlagert.

Erst vorgestern sagte mein Sohn zu mir als ich abends reinkam und mich zu ihm setzte "Papa Du riechst gut nach Holz und stinkst nicht mehr nach Eisen". :emoji_wink:

Zum Zeitrahmen der Holzwerkstatt, alles was du auf den Bildern siehst habe ich in den letzten beiden Jahren zusammengekauft.
Das erste Festoolgerät war die PS300 die ich schon wieder verkauft habe und für diese ist heuer im Sommer die 3 Jahresgarantie abgelaufen.
Die RO150 hat noch ein Jahr Garantie und war das zweite Gerät das ich damals angeschafft habe.

Eigentlich hat mir Festool erst den Weg zum Holz geebnet.
Ohne diese unerträgliche Sucht noch mehr von dem blau/grünen Zeug zu besitzen wär das bestimmt nicht passiert und irgendwann muß man ja auch mal was damit anfangen. :emoji_grin:
 

FredT

ww-robinie
Registriert
26. Juni 2014
Beiträge
5.142
Ort
Halle/Saale
Da muß man dann wohl schon mal die Frage stellen, wieviel Umsatz/Gewinn du so im Jahr machen willst... :emoji_wink:

Das läuft mir doch sehr ins Professionelle... :emoji_slight_smile:
 

moto4631

ww-robinie
Registriert
28. Dezember 2014
Beiträge
2.442
Ort
Upper Austria
Umsatz? Gewinn? Auweia... Umsatz gar keinen und Gewinn höchstens mental.
Ist ja ein Hobby. :emoji_open_mouth:

Abflußleitung? Welche Abflußleitung? Meinst Du die schwarzen PP-Rohre an der Decke?
Das ist zwar Abflußmaterial ist aber eine Saugleitung. :emoji_slight_smile:
Verlegt von meinereiner himself. Warum?
 

moto4631

ww-robinie
Registriert
28. Dezember 2014
Beiträge
2.442
Ort
Upper Austria
Das was vorne reingeht geht auch bis zum Zyklon.
Entsprechend einer Zentralstaubsauganlage gibts nur 45 Grad Bögen und Abzweiger.
An den Schlauchanschlußdosen sind 90 Grad Winkel um gröbere Stücke dort abzufangen wo man sie noch erwischt.

Bis jetzt hat sich noch nichts drin verfangen und das gleiche System verwende ich in der Garage seit 10 Jahren ohne Probleme, auch Schutt und Schrauben gehen da durch, keine Sorge. :emoji_wink:
 

Holzmagnet

ww-birnbaum
Registriert
29. März 2015
Beiträge
238
Ort
Land Brandenburg
Tolle Werkstatt!

Aber sage mal, bist du als Kind in den Geldtopf gefallen? Da kann man ja neidisch werden :emoji_open_mouth:

Die letzten 2 Tischlereien, in denen ich gearbeitet habe waren deutlich schlechter ausgerüstet. Und meine Kellerwerkstatt versteckt sich grad weinend in der Ecke :emoji_stuck_out_tongue:
 

RockinHorse

Gäste
Moin Michael.

Ich hab' mir heute morgen erlaubt, Deine Werkstattbilder mal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen, nein besser gesagt, zu studieren. Genau nach dem Wahlspruch der alten Programmierer: "Lieber schau'n und klau'n als selber bau'n!"

Eine tolle Idee ist das, eine Zeitschriftenablage als Kabelhalter zu verwenden. Verlangst Du dafür Tantiemen? :emoji_stuck_out_tongue:

Ich könnte mich aber auch revanchieren! Als ich meinen WABECO gekauft habe, habe ich den gleich mit dem Hintergedanken erworben, ihn sofort nach der Lieferung zu modifizieren. Die Inbus-Schrauben zum Klemmen wurden gleich gegen Knebelschrauben getauscht. Der dämliche Griff zur vertikalen Verstellung habe ich mit einem Kreuzgriff versehen, siehe HIER.

Bei der Kappsäge ist mir gleich Deine Modifizierung aufgefallen. Könntest Du davon mal ein Detailfoto machen? :emoji_slight_smile::emoji_slight_smile::emoji_slight_smile:

Beim Thema gleiche Arbeitshöhen bin ich jedoch vor Dir auf die Idee gekommen :emoji_grin: - den WABECO-Fuß hast du auch hübsch versteckt. Ich hab ihn in die Platte des Bohrtisches eingelassen, damit ich bei Bedarf auch dessen Nuten zum Spannen verwenden kann - aber meine Tischplatte des Bohrtisches ist etwa 18 mm niedriger als die übrigen Arbeitshöhen, Du weißt sicher schon warum, die fehlende Höhe gleiche ich mit einer Opferplatte aus, die ich austauschen kann, wenn sie zu sehr ramponiert ist.
 

moto4631

ww-robinie
Registriert
28. Dezember 2014
Beiträge
2.442
Ort
Upper Austria
Was für Anschlußdosen für die Schläuche sind das?

Das sind originale Dosen vom Hersteller der Zentralstaubsauganlage.
Haben einen Klappdeckel mit einem Gummiring und sind absolut dicht im geschlossenen Zustand.
Der Anschlußstutzen paßt perfekt in ein 50er Abflußrohr. :emoji_slight_smile:


Eine tolle Idee ist das, eine Zeitschriftenablage als Kabelhalter zu verwenden. Verlangst Du dafür Tantiemen? :emoji_stuck_out_tongue:

Also eigentlich schon, aber weil Du es bist Hubert... bau den einfach nach und ich hab nix gesehen. :emoji_grin:
(Wenn ich eines kann dann ist das Dinge sammeln wo ich mir denke "das brauchst Du bestimmt irgendwann mal für was anderes").
Vieles von diesen Exoten findet dann früher oder später doch den Weg in den Container, aber es ist immer noch genug da.
Und dann kram ich halt aus der Kiste die diversesten Sachen und denk mir was aus was man draus machen kann.

Detailfotos zur Kapex mach ich Dir gerne, die Idee ist aber nicht so neu und auch nicht von mir.
Peter Parfitt hat seine Kapex genauso damit bestückt und ich finde diese verlängerten Anschläge sowie die Einlage einfach nur perfekt.
Ausrisse - die es bei der Kapex eh schon fast nicht mehr gibt - werden damit komplett eliminiert.
Einen kleinen Schönheitsfehler hat die Geschichte allerdings, so wie ich es dzt. habe funktioniert die Hebelklemme nicht mehr zum Festspannen des Werkstückes da der Anschlag ein wenig zu hoch ist.
Das läßt sich aber im Zuge des Bau´s auch optimieren hatte ich aber noch keinen akuten Streß damit.
 

RockinHorse

Gäste
Detailfotos zur Kapex mach ich Dir gerne, die Idee ist aber nicht so neu und auch nicht von mir.
Peter Parfitt hat seine Kapex genauso damit bestückt und ich finde diese verlängerten Anschläge sowie die Einlage einfach nur perfekt.
Ausrisse - die es bei der Kapex eh schon fast nicht mehr gibt - werden damit komplett eliminiert.

Danke für den Tipp, hab's schon begriffen. Und hab' es dann auch bei Peter Parfitt gesehen und ein paar Bildschirmfotos als Erinnerungsstützen gemacht. Man lernt eben nie aus.
 

moto4631

ww-robinie
Registriert
28. Dezember 2014
Beiträge
2.442
Ort
Upper Austria
Hatte schon mal Fotos gemacht hab ich grad gesehen.

Meine Anschläge sind aus schwarzer Siebdruckplatte, geht aber auch anders.

attachment.php


attachment.php


In der Höhe hab ich noch Verbesserungsbedarf, denn wie erwähnt ist es so wie auf den Bildern ums Eitzerl zu hoch für den Klemmhebel.
Läßt sich aber alles machen...
 

Anhänge

  • K1.jpg
    K1.jpg
    61,9 KB · Aufrufe: 1.218
  • K2.jpg
    K2.jpg
    145,5 KB · Aufrufe: 1.225

Frank73

ww-robinie
Registriert
6. November 2014
Beiträge
2.558
Alter
50
Ort
Berg, bei Neumarkt i.d. Opf
Ist toll geworden Deine Werkstatt. Aufteilung und Werkzeugaufbewahrung ist Dir gut gelungen. Gleiche Werkbankhöhe ist schon vorteilhaft.
Viel Spaß beim zukünftigen Holzwerken.
 
Oben Unten