Mein neues Projekt - Zaun

Dusi

ww-robinie
Registriert
30. Juni 2006
Beiträge
1.751
Ort
Oftersheim
Die Designphase ist jetzt abgeschlossen, meine bessere Hälfte den Entwurf abgenommen... :emoji_slight_smile:

Nun mache ich mir Gedanken um die Konstruktion. Es wird ein Zaun über knapp 12m und bisher hatte ich geplant, das ganze einfach mit Edelstahlschrauben zusammen zu schrauben. Material wird sein Douglasie, was ich auch nicht behandle und in Ehren vergrauen darf.

Welche Maßnahmen zum konstruktiven Holzschutz würde ihr mir noch empfehlen? Der Zaun steht ja ziemlich "luftig" und wird normalerweise schnell abtrocknen. Die Pfosten werde natürlich geschütz entweder forme ich noch eine art spitze oder ich besorge eine Pfostenkappe. Die Pfosten kommen in Pfostenträger, die vom alten Zaun noch stehen, da der 10 Jahre gehalten hat und die Pfosten auch noch in Ordnung sind, sollte das wohl funktionieren.

Wenn ich den Zaun ölen würde initial, wie viel würde ich dann an Haltbarkeit und Schutz vor dem Vergrauen gewinnen? Ich habe auf keinen Fall Lust, den Zaun alle ein bis zwei Jahre zu streichen, da wird man bei der Form ja blöd.

Danke für eure Hilfe
 

Anhänge

  • Zaun 4.jpg
    Zaun 4.jpg
    351,9 KB · Aufrufe: 205

IngoS

ww-robinie
Registriert
5. Februar 2017
Beiträge
7.431
Ort
Ebstorf
Hallo,

auf deinem Bild kann ich überhaupt nicht erkennen, wie die Zaunfelder aufgebaut sind.
es kommt ja auf die Details an.

Gruß

Ingo
 

IngoS

ww-robinie
Registriert
5. Februar 2017
Beiträge
7.431
Ort
Ebstorf
Hallo,

auf den waagerechten Fülllatten wird das Wasser lange stehen bleiben und auch seitlich in die Verbindung zu den senkrechten ziehen. Wie hast du dir diese Verbindung gedacht?
Außerdem werden sich die Füllleisten bei der vorgesehenen Länge unterschiedlich stark durchbiegen.

Das oberste waagerechte Brett solltest du oben dachförmig ausführen und breiter machen, als die darunter liegende Konstruktion.

Welche Querschnittmaße hast du denn bei den verschiedenen Bauteilen geplant?

Gruß

Ingo
 

Túrin

ww-robinie
Registriert
20. Dezember 2009
Beiträge
5.323
Ort
deheeme
Dein Design in allen Ehren, aber
ich halte die Konstruktion für sehr aufwändig und auch dadurch nicht unbedingt für außendiensttauglich.
Und wie Ingo schon schreibt, trotz luftiger Bauweise sehr viele Stellen, an denen Wasser längere Zeit stehen kann und die Lattenabstände werden nicht so bleiben.
Sorry, aber Du machst Dir wahrscheinlich sehr viel Arbeit, doch die Freude wird nicht lange währen.
 

Dusi

ww-robinie
Registriert
30. Juni 2006
Beiträge
1.751
Ort
Oftersheim
die breiten Latten haben die Maße von 45x65mm, die schmaleren in der Mitte von 65x27mm


das Zaunelement ist insgesamt 1,2m auf 1,8m

Ich glaube nicht, dass sich Latten von 1,50m (das sind die in der Mitte) in 27mm Dicke durchbiegen werden.

Ich hatte gedacht, alle Elemente zu Verschrauben.
 

IngoS

ww-robinie
Registriert
5. Februar 2017
Beiträge
7.431
Ort
Ebstorf
Hallo,

na, dann mach es so.
Schaun wir mal.
Schrauben in Hirnholz halten ja nicht so gut, also 100 mm lang wählen.

Gruß

Ingo
 

Dusi

ww-robinie
Registriert
30. Juni 2006
Beiträge
1.751
Ort
Oftersheim
Ich habe mal vor 2 oder 3 Jahren eine Bank gebaut, die intensiv benutzt wird. Da halten die Schrauben bisher einwandfrei.

Auch, dass ihr es so nicht machen würdet, gibt es noch konstruktive Hinweise?
 

Holzrad09

ww-robinie
Registriert
3. Februar 2015
Beiträge
8.113
Ort
vom Lande
Sorry, aber Du machst Dir wahrscheinlich sehr viel Arbeit, doch die Freude wird nicht lange währen.

Wird es auch nicht !
Setze die Latten hochkant als Rhombuslatte und fräse beidseitig eine Schräge an. Bei Deiner Konstruktion bleibt überall das Wasser stehen, sowas könntest Du ggfs machen wenn Du in Sukosan bzw Ghisonaccia wohnen würdest. :emoji_slight_smile:
Auch den umlaufenden Rahmen kannst Du weglassen.
https://www.holzimgarten.com/media/images/rhombuszaun-deatils.400x400.jpg
 

Daniboy

ww-robinie
Registriert
22. Februar 2017
Beiträge
1.589
Bringt es für den konstruktive Holzschutz etwas:
- Die kleinen Profile leicht schräg zu stellen?
- Die senkrechten Hauptsteher ein bisschen höher zu machen, damit wenn sie von oben morsch werden (strotz Abschrägung) nicht der Befestigungsbereich der Zaunelemente in Mitleidenschaft gezogen wird?

Sind die Rahmen mit Befestigung an 4 Stellen ausreichend?

Ist eine waagrechte Rahmenleiste in Bodennähe ohne Mauer günstig?
 
Oben Unten