Max. Radius für Kanten abrunden mit Oberfräse?

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von muki16, 12. September 2008.

  1. muki16

    muki16 ww-pappel

    Beiträge:
    6
    Ort:
    Düsseldorf
    Ich machs mal kurz und bündig:

    Bei einer 38mm MDF Platte möchte ich vom Schreiner rundum die Kanten abrunden lassen (also nur die oberen Kanten). Was ist da so der größtmögliche Radius? Ich habe für Handoberfräsen Fräser mit 15mm Radius gesehen, geht da noch mehr? So 20-25 oder evt. sogar 30mm?

    Frage B: Würde das mit dem abrunden per Fräse auch gehen wenn die Platte aus aus drei dünneren Platten verleimt wäre (8mm+6mm+22mm), oder gibt das dann Probleme?

    Danke schonmal für alle Antworten.

    Gruß Sebastian
     
  2. yoghurt

    yoghurt Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.717
    Ort:
    Berlin
    Hallo Sebastian,
    1. Von einem asymetrischen Plattenaufbau ist abzuraten. Die Platte wird sich verziehen -und soviel Rundung wirst Du dann auch wieder nicht wollen! :emoji_grin:
    2. Der Schreiner wird die Tischfräse bemühen. Abhängig von den vorhandenen Profilmessern sind da durchaus größere Radien im Angebot. 30mm sollten kein Problem darstellen.

    Gruß

    Heiko

    PS: Wieso Hochglanzlack? (Anderes Thema) Der Tisch auf dem Foto ist nicht hochglanzlackiert.
     
  3. muki16

    muki16 ww-pappel

    Beiträge:
    6
    Ort:
    Düsseldorf
    Ok du hast recht ich hatte das Foto genommen wo er in Furnier drauf ist, hätte aber lieber HG gehabt... Aber zurück zu diesem Thread:

    30mm Radius wären ja schonmal sehr erfreulich. Weniger erfeulich wäre allerdings wenn das mit den 3 dünneren verleimten Platten nicht ginge. Meinst du das der asymmetrische Aufbau generell nicht zu empfehlen ist oder nur wegen der Kantenbearbeitung nicht? Geht das nicht doch wenn man die Platten ordentlich vollflächig verleimt und evt. noch nachträglich unterstützend verschraubt?
     
  4. vollholz

    vollholz ww-robinie

    Beiträge:
    770
    Hi,
    wenn man die Platten "ordentlich vollflächig" verleimt, gibts erst recht Probleme. Gerade MdF ist besonders kritisch bei asymmetrischem Aufbau. Wozu überhaupt die Verleimung? Es gibt doch dickeres MdF.
    Bei MdF zeichnen sich Verleimungen stark ab, auch deshalb würde ich das einlagig machen.
    Grüße,
    Jens
     
  5. Hunzenstrunz

    Hunzenstrunz ww-eiche

    Beiträge:
    358
    platten sollten immer symmetrisch aufgebaut sein!

    was du machen könntest wäre eine 19mm platte nehmen auf format schneiden und rundrum einen rahmen aus 19mm aufleimen hätte den vorteil das du mit einer platte hinkommst und gewicht einsparst..

    das ganze dann aber verschleifen das es sich bei einer hochglanzlackierung nicht abzeichnet ist ne aufgabe für helden...
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden