Massiveiche-Esstisch

ElkeHoHoHo

ww-pappel
Registriert
9. Oktober 2007
Beiträge
3
Ort
Bayern
Hallo,
bin ganz neu hier und habe auch von Holz nicht viel Ahnung und brauche ganz dringend Hilfe.
Ich habe mir einen sehr schönen Massivholzesstisch aus Eiche gekauft, welcher Honigfarben gebeitzt ist (war).
Nachdem ich ihn das erste mal mit einem leicht feuchten Tuch gereinigt habe hatte ich die Beize am Tuch, da der Tisch auf einmal einen matten aschigen Ton hatte und mein Tuch braun war. Außerdem fühlt sich die Oberfläche nun ziemlich rauh an. Damit der Esstisch aber einen Schutz bekommt habe ich mir im Baumarkt ein Holzwachs gekauft. Er sieht nun wieder ganz gut aus, aber ist immer noch in der Oberfläche etwas rauh. Mit grauen denke ich wie er wohl aussehen wird, wenn das erste Rotweitglas darauf umgeschüttet wird :emoji_frowning2: .
Was soll ich nun zur Oberflächenbehandlung tun. Auf der Dose mit dem Wachs steht, daß man nach ein paar Tagen den Vorgang wiederholen soll - ob das ausreicht? Ein Esstisch wird doch ziemlich strapaziert. Welche Tipps habt Ihr?
 

hephaistos

ww-pappel
Registriert
9. April 2005
Beiträge
2
Hallo, ich würde eine Plastiktischdecke auflegen:

-zukünftig keine Flecken mehr
-die aktuellen Flecken verschwinden auch
-schöne glatte Oberfläche

Perfekte Lösung für Dich und den Tisch!
 

mnohr75

ww-pappel
Registriert
20. Februar 2007
Beiträge
8
Ort
Neustadt/Weinstraße
Hallo Hephaistos,

eine sehr nützliche Antwort.

Spaß beiseite: Wenn beim wischen die Beize abgeht stimmt etwas mit der Oberflächenbehandlung nicht. Also ab zum Händler und reklamieren. Von eigenen verschlimmbesserungen sollte man bei neuen Möbeln absehen, bzw. vorher hier fragen.

Persönlich halte ich nicht viel von Wachs auf Tischen.

Viele Grüße

Marcus
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Registriert
25. August 2003
Beiträge
16.236
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

sehe ich wie Marcus. Wenn bei einem neuen Tisch beim einfachen Abwischen die Farbe am Lappen hängt ist das was falsch gelaufen. Und zwar beim Hersteller und nicht bei dir als "Anwender". Würde es auch reklamieren.
 

ElkeHoHoHo

ww-pappel
Registriert
9. Oktober 2007
Beiträge
3
Ort
Bayern
Bräuchte noch Tipps

Also ich würde den Tisch gerne behalten, weil er wirklich sehr schön ist (und auch günstig war). Da nehme ich es gerne in Kauf, daß er nicht perfekt versiegelt ist. Jetzt wollte ich eigenlich nur wissen was ich als Laie noch machen kann, damit der Tisch wiederstandsfähiger und glatter in Oberfläche wird. Mit dem schon benutztem Wachs wurde der aschige Ton genommen, aber wie schon erwähnt ist die Oberfläche noch etwas rauh und wirkt auch offenporig. Wäre ein abschleifen und dann lackieren besser als das Wachs? Oder wie sieht es mit Öl aus?
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Registriert
25. August 2003
Beiträge
16.236
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

da du jetzt schon mit dem Wachs angefangen hast musst du auch bei dem Wachs bleiben. Auf Wachs hält kein Lack. Wenn du anfängst zu schleifen wirst du auch die vermutlich gebeizte Farbschicht entfernen. Das "Ergebnis" wird sehr unschön fleckig werden. Die rauhe Oberfläche kommt von den durch das feucht Abwischen sich aufstellenden Holzfasern. Ich würde je nachdem wie rauh die Oberfläche ist diese ganz sachte mit 320er Schleifpapier in Faserrichtung gaaaanz leicht schleifen, Der Druck durch das Gewicht der Hand reicht da schon oder mit einem Schleifvlies ( dann mit etwas mehr Druck abreiben/ ebenfalls nur in Faserrichtung arbeiten) das ganze dann enstauben und noch mal dünn Wachs auftragen, die Betonung liegt auf dünn. Diesen Schritt kannst du beliebig oft wdh. damit gelingen auch mit Wachs sehr glatte und widerstandsfähige Oberflächen.
Das Wachs sollte aber immer nicht allzuweit entfernt stehen da eien solche oberfläche gepflegt sprich regelmäßig wieer gewachst werden sollte. Microfasertücher sind als Pfelge für gewachtse Oberflächen ungeeignet , da sie quasi wie Schleifpapier wirken und die Wachsmoleküle ab"waschen".
 
Oben Unten