Makita oder Metabo?

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von kinnik, 13. März 2008.

  1. kinnik

    kinnik Gäste

    Hallo!
    Wenn ihr ein ganz pauschales urteil abgeben mußtet, würdet ihr eher Geräte von Makita oder von Metabo wählen?
    Gruß, Kinnik
     
  2. edelres

    edelres ww-robinie

    Metabo - Makita

    Hallo kinnik,

    Ich besitze Metabowerkzeuge seit 1953 (*), beim Vergleich von Geraeten des gleiche Types, ziehe ich Metabo vor. Makitawerkzeuge kenne und benutze ich seit 20 Jahren. Ich benutze 3 9,6 V Typ Handbohrmaschinen und zwei 9,6 V Winkelbohrmaschinen. In dieser Zeit ersetzte ich zwei Aus-/Einschalter und Kohlen. Bei nahezu Null Pflege funktionieren diese noch einwandfrei. Die Akkus halten bei mir ca 2 Jahre.

    Sachlich betrachtet sehe ich keinen Qualitaetsunterschied zwischen diesen beiden Firmen.

    Als Gedankenanstoss

    mfg

    Ottmar

    *) Von meinem ersten selbst verdienten Geld kaufte ich mir 1953 eine Metabo Handbohmaschine mit 2 Bohrgeschwindigkeiten funktioniert noch heute ohne Batterien oder Stromanschluss!!! Zwischen 1960 - 1985 erwarb ich ca 7 elektrische Metabo Handbohrmaschinen und eine Oberfraesse.
     
  3. heiko-rech

    heiko-rech ww-robinie

    Beiträge:
    3.284
    Ort:
    Saarland
    Hallo,
    das wäre ein pauschales, aber vollkommen unsachliches Urteil.

    Gruß

    Heiko
     
  4. kinnik

    kinnik Gäste

    Dann würde ich ums interessanter zu machen die pauschale mal etwas erweitern wollen:

    Metabo
    Makita
    Fein
    Protool
    Dewalt
    Bosch (Blau)

    (jeweils zum Thema "Bohrmaschine" :emoji_slight_smile: )
     
  5. Werkzeugprofi

    Werkzeugprofi ww-robinie

    Beiträge:
    1.603
    Hallo Kinnik!

    Du würdest X Meinungen hören und null damit anfangen können, da jeder seine Favoriten hat von denen ein anderer überhaupt nicht überzeugt ist.

    Was willst du in erster Linie damit machen bzw. was willst du ausgeben?

    "Pauschal" müsste man in deiner Liste noch z.B. Hilti anführen.

    lg

    David
     
  6. kinnik

    kinnik Gäste

    Es geht um Holzbearbeitung :emoji_slight_smile: , speziell Möbelbau.

    Nachdem ich einmal danebengegriffen habe suche ich etwas das wirklich präzise läuft und einigermaßen vielseitig einsetzbar ist. Soll auch im Bohrständer verwendet werden können (Zentrierspitze sollte möglichst ruhig laufen).

    Vom Preis her gilt: so wenig wie möglich, so viel wie nötig. :emoji_slight_smile: Schließlich soll die Maschine ne gute zeit lang halten und darf wenns nötig ist auch etwas mehr kosten. Lange Freude und wie gesagt Präzision (Bohrständer...) ist mir da eher wichtig.
     
  7. Werkzeugprofi

    Werkzeugprofi ww-robinie

    Beiträge:
    1.603
    Eine reine Bohrmaschine ohne Schlagfunktion:

    Makita Elektronik-Bohrmaschine 6413

    Makita Elektronik-Bohrschrauber DP3003

    Fein DSeu 638

    DeWalt DW 246

    Metabo BE 710

    Bosch GBM 13-2 RE Professional

    Protool DRP 13-2 EAQ

    oder Protool DRP 16 ET FF Set (QuaDrill)

    lg

    David
     
  8. heiko-rech

    heiko-rech ww-robinie

    Beiträge:
    3.284
    Ort:
    Saarland
    Hallo,

    es wurde ja hier und in dem anderen Forum, in dem du nachgefragt hast einiges geschrieben. Am besten gehst du jetzt mal in ein Fachgeschäft und probiert mal durch.

    Aber was mir bei der ganen Sache auch noch einfällt:
    Was hast du denn für einen Bohrständer? Denn was nutzt dir die tollste aller Bohrmaschinen, wenn sie in einem klapprigen Bohrständer rumhampelt?

    Vielleicht wärst du mit einer günstigen Tischbohrmaschine besser bedient. Die kosten dann 300-400 Euro, wie z.B. eine Optimum oer eine Quantum.

    Gruß

    Heiko
     
  9. kinnik

    kinnik Gäste

    Das war auch mein nächster Gedanke. Letzten Freitag war ich schon mal unterwegs und habe mich etwas umgesehen. Bei den Geschäften wo ich war, war die Auswahl aber recht eingeschränkt, so dass ich leider nicht so viel sehen konnte. Muss mich jetzt mal auf dei Suche nach einem (oder mehreren) guten Fachgeschäften hier in München machen. Hat da zufällig jemand nen guten Tipp für mich?
     
  10. K281

    K281 ww-eiche

    Beiträge:
    332
    Ort:
    Görlitz
    bei Bohrmaschienen würde ich jederzeit und immer wieder die Bosch GBM 13-2 RE Professional empfehlen Topmaschine und ein richtiger Würgehund der nicht klein
    zukriegen ist, die liegt gut in der Hand und ist auch nicht übertrieben laut. variable, stufenlose Geschwindigkeitseinstellung. zwei Drehmomentstufen.

    Wirklich Kraft ohne Ende, ein Kollege hat sich sogar seine ganze HAnd damit verdreht und sich 6Wochen AOK-Urlaub verschafft, ...der Bohrer harkte und er wollte die Maschine net loslassen...^^ da waren die Bänder überdehnt...super robust...die bohrt auch noch wenns schon aus dem Gehäuse dampft und kann auch mal 3 Meter runterfliegen ohne kaputt zugehn.



    ...ansonsten MAKITA statt Metabo :emoji_wink:
     
  11. yoghurt

    yoghurt Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    6.125
    Ort:
    Berlin
    Na also, wenn's um sowas geht - dann würde ich immer eine Maschine mit Rutschkupplung bevorzugen! Solche Bänderdehnungen oder Handgelenkbrüche gilt es schließlich zu vermeiden!

    Gruß

    Heiko
     
  12. K281

    K281 ww-eiche

    Beiträge:
    332
    Ort:
    Görlitz
    ne Bohrmaschine mit Rutschkupplung?? :emoji_thinking:

    das Problem war halt das er überkopf und nur mit einer Hand gebohrt hat..in Metall nicht in Holz
     
  13. yoghurt

    yoghurt Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    6.125
    Ort:
    Berlin
    das unbenommen, gibt es genau dafür die Rutschkupplung... z.b. an meinem seltsamen Bohrhammer....

    gruß

    heiko
     
  14. K281

    K281 ww-eiche

    Beiträge:
    332
    Ort:
    Görlitz
    hast du schonmal in Stahlträger gebohrt? mit einer Rutschkupplung würdest du da überhaupt nicht voran kommen weil der bohrer öffters mal ein wenig harkt..habe auch noch keine bohrmaschine mit rutschkupplung gesehn...ist ja auch kein Akkuschrauber
     
  15. yoghurt

    yoghurt Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    6.125
    Ort:
    Berlin
    Zugebenermaßen hast Du sicherlich mehr Erfahrung mit Stahlträgern als ich, aber ich habe auch schon mal in einen gebohrt... überkopf und mit Stahlspänen die ich zum Schluss überall hatte... sehr unangenehm!
    Was ich meine ist nicht die Drehmoment-Voreinstellung, wie man sie von Akkuschraubern kennt, sondern eine Sicherheitsvorrichtung wie manche Bohrmaschinen sie haben. Ich wusste auch nicht, dass mein Bohrhammer über so etwas verfügt, bis sich eine Lochsäge festgefressen hatte. Dann war ich aber sehr froh, denn sonst wäre es mir ergangen wie Deinem Kollegen. Sicherlich ist so eine Sicherheitseinrichtung (wie die meisten anderen auch) gelegentlich lästig. Aber die gesundheitlichen Schäden gilt es doch zu vermeiden.....
    Nimms mir nicht übel, aber wenn ich nur die Alternativen habe meine Gesundheit zu gefährden oder nicht zu bohren.....
    Gruß

    Heiko

    PS: hier: Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    heißt das Teil "Überlastkupplung"
     
  16. K281

    K281 ww-eiche

    Beiträge:
    332
    Ort:
    Görlitz
    jo du hast schon recht im Prinzip...

    GBM 32-4...cooles Teil..damit müsste man mal überkopfbohren...:emoji_grin: :emoji_grin:
     
  17. yoghurt

    yoghurt Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    6.125
    Ort:
    Berlin
    ich muss natürlich zugeben, dass es hier nur das stärkste "Geschoss" von Bosch ist, dass tatsächlich so eine Kupplung hat. Andererseits belegt das Beispiel Deines Kollegens, dass es da Verbesserungsbedarf gibt....
     
  18. K281

    K281 ww-eiche

    Beiträge:
    332
    Ort:
    Görlitz
    nunja..er hätte einfach den Schalter loslassen sollen...aber im effekt denkt man nicht dran..
     
  19. bieber76

    bieber76 ww-kastanie

    Beiträge:
    41
    Ort:
    Kressberg
    Holli lieber Forumsteilnehmer. Wenn du die Frage so pauschal stellst, dann auch nur pauschale Antworten.
    Metabo würde ich bei netzbetriebenen Bohrmaschinen bevorzugen, bei Akkugeräten würde ich die Finger von Metabo lassen. Ich hab einen 18 V Akkuschrauber BSZ 18 von Metabo, 3 AH NiMh Akkus, an sich ein kraftvolles Gerät, allerdings ein unbefriedigendes Bohrfutter, und viel zu schwer. Makita ist da eindeutig besser.....ich muss aber fairerweise dazu sagen, dass ich den BSZ 18 nicht professionell nutze...
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden