Leimholz Eiche Treppenstufen - wieviel Luft

BigBen4711

ww-pappel
Mitglied seit
15 Juni 2010
Beiträge
4
Ort
Sankt Augustin
Hi,

ich möchte 40mm Leimholz-Eiche Stufen (durchgehende Lamelle) möglichst bündig verbauen (sieht man ja häufig bei Neubauten). Sprich: Möglichst wenig "Luft" zu den angrenzenden Bauteilen - keine Fußleisten oder sonstige Dinge - sondern möglichst "Stoß" an die Wand. Ich frage mich, wieviel "Luft" man hier links und rechts zur angrenzenden Bauteilen einplanen sollte.
Wenn ich mir so diverse Fotos anschaue, sieht man hier so ziemlich alles von "auf Stoss" und so um die 5mm. Teilweise auch wild gemischt, was bescheiden aussieht.

Rein rechnerisch müsste ich bei 90cm langen Stufen bei 4% Feuchteänderungen so um die 5mm Längenänderung haben. Ich lese meist, dass die Holzfeuchte eher sinkt (so auf 6% bei zentral beheizten Häusern). Somit würden sich die Spalte links und rechts mit der Zeit ja eher vergrößern.

Also lieber mit weniger als zu viel Luft einbauen? Am liebsten hätte ich eine möglichst schmale Schattenfuge - ohne zusätzlichen Dichtstoff :emoji_wink:. Stand jetzt dachte ich auf jeder Seite so an die 2mm.

Wenn die Holzfeuchte eher steigt, könnte das aber schon eng werden.

Ach ja: Die Stufen werden auf einem Stahlgerüst befestigt.

Gruß
Ben
 

VolkerDK

ww-robinie
Mitglied seit
23 August 2018
Beiträge
803
Ort
Graasten
Ich glaube du meinst Breitenänderung...
Also Holz schwindet nur signifikant in der Breite, nicht in der Länge (also nicht längs der Faser, nur quer zur Faser)
Eine Stufe kann also links und rechts bündig eingepasst werden, könnte aber auf 30cm Stufentiefe etwa 1mm schrumpfen mit den Jahreszeiten.
Ungefähr...
 
Oben Unten