Laserdruck lackieren?

fitter2joiner

ww-buche
Mitglied seit
16 Februar 2016
Beiträge
272
Ort
Wiesbaden
Hallo Leute,
ich brauche an einer Vorrichtung eine Winkel-Skala. Ein verstellbarer Queranschlag an meiner billigen Bandsäge.
Nun kam ich auf die Idee, das Ding -die Scala- mit CAD aufzuzeichnen, 1:1 auszudrucken, auszuschneiden und aufzukleben.

Ich habe da von Zweckform DINA4 Etiketten "strapazierfähig und wetterfest". Ich hab' da schon manches damit gemacht, die sind wirklich gut.
Aber auf die Dauer und ohne Schutz....

Wenn man die mitsamt dem umgebenen Holz (vielleicht auch NE-Metall) mit über lackiert, ob das geht, hat das schon mal jemand ausprobiert?
(Ich könnt's ja fix probieren, bin aber zu geizig mit meinen Etiketten, ich hab nur noch ein paar - wenn's doch jemand scion mal probiert hat....)

Oder weiß jemand eine andere Alternative für eine 180° Scala?

Danke für Tips und Ratschläge
Gruß Wolfgang
 

Little John

ww-robinie
Mitglied seit
14 September 2011
Beiträge
2.675
Alter
63
Ort
Darmstadt/Dieburg
Hallo Wolfgang,
ich würde auf normale Papier drucken, winkel kontrollieren, ausschneiden, dann laminieren und aufkleben.

Es grüßt Johannes
 

WinfriedM

ww-robinie
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
22.389
Ort
Dortmund
Ich gehe mal davon aus, dass die Etiketten aus Plastik bestehen. Da kommt es drauf an, welcher Kunststoff, ob darauf dann Lack hält. Umgedreht kommt es drauf an, ob das Plastik die Lösemittel verträgt, die im Lack stecken.

Wie wärs mit einer transparenten Klebefolie, die du drüberziehst. So machen das auch die Beschrifter-Geräte (zumindest die von Brother). Auf dem weißen Band wird gedruckt und dann eine Klarsichtfolie oben aufgeklebt. Alles automatisch im Gerät. Solche Etiketten halten sehr lange.
 

willyy

ww-robinie
Mitglied seit
19 Oktober 2020
Beiträge
677
Ort
Pfaffenhofen (Ilm)
Hallo Wolfgang,

laminieren ist schon genannt worden. Der Toner auf der Folie ist aber auch durch überlackieren meiner Meinung nach nicht kratzfester, weil man ihn immer noch abschaben kann.
Ich verwende den Spray "Plastik 70" von Konatkt Chemie für solche Sachen. Das ergibt einen guten Überzug mit guter Hafttung.
Man könnte auch in Alublech einäötzen und die geätze Schrift dann mit Lack füllen. Dann ist es ziemlich kratzfest.

Grüße
 

schrauber-at-work

ww-robinie
Mitglied seit
24 April 2016
Beiträge
5.301
Alter
42
Ort
Neuenburg am Rhein
Tach,

Solche Etiketten halten sehr lange.
Unter Aussenbedingungen (Wetter, UV...) konnten mich diese nicht wirklich überzeugen.
Daher bin ich dazu übergegangen die guten alten DYMO Prägeetiketten zu verwenden oder mit Schlagzahlen bzw. Funkenschreiber zu arbeiten. Wenn es optisch was hermachen soll plotte ich aus guter Folie oder graviere. Ist dauerhafter.

Gruß SAW
 
Oben Unten