Kity 636 Abrichte einstellen

Blobjörn

ww-pappel
Mitglied seit
15 Juni 2020
Beiträge
4
Ort
Pfinztal
Hallo Forumsmitglieder,

ich komme jetzt auch mal mit einem Beitrag um die Ecke, weil ich einfach nicht weiter weiß. Mir ist eine Kity 636 auf die Füße gefallen. Die habe ich jetzt einmal komplett zerlegt, sauber gemacht alles schön gefettet und geschmiert. Neue Messer rein, Hurra.
Ich bekomme nur den Aufnahmetisch nicht justiert. Ich bekomme ihn zur Welle parallel ausgerichtet und auch horizontal, so dass er zur anderen Tischhälfte ausgerichtet ist. Dann ist aber zuviel Luft zur Welle (2mm bzw. 0,9mm zu den Messern), selbst wenn ich die Einstellung am Aufnahmetisch komplett runter kurbel.
Die Anleitung gibt dazu gar nichts her, das Netz nur sehr wenig (z.B. die Videos vom Marius Hornberger). Der Dickenhobel funktioniert tadellos. Nur der Tisch der Abrichte bringt mich zur Verzweiflung. Entweder ich denke als Vermesser zu kompliziert oder die Kiste hat doch irgendeinen Schuss den ich nicht entdecke.
Ich bin also für jede Hilfe von Kity 636 Eigentümern dankbar.

Viele Grüße
Michael
 

Roterbischof

ww-esche
Mitglied seit
5 November 2019
Beiträge
454
Ort
Ludwigshafen
Hallo, ich kenne leider nur die großen kity s ein bisschen, aber wenn du Fotos machst, wird dir hier im Forum sicherlich geholfen, ohne ist das leider sehr schwer zu beantworten. MFG
 

magmog

ww-robinie
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
8.576
Ort
am Main, zwischen Hanau und Aschaffenburg
Moin,

zum Ausrichten des AN-Tischs ist die Messerwelle bzw. der Messerflugkreis maßgebend,
danach haben beide Tischflächen parallel zueinander zu sein,
in beiden Dimensionen. Zwischen dem Messerflugkreis und den
Tischlippen muss ein Spalt sein.
 

Blobjörn

ww-pappel
Mitglied seit
15 Juni 2020
Beiträge
4
Ort
Pfinztal
@Roterbischof: Ich werde mal noch Fotos einstellen.
@magmog: Das ist mir schon alles bewußt. Aber die Kity bringt mich hier zum verzeifeln. Hab ich den Abnahmetisch eingestellt, dann krieg ich den Aufnahmetisch nicht in eine Linie. Das ist mein Problem. Deswegen die Frage an Kity 363 Eigentümer. Die Einstellmöglichkeiten sind nicht die elegantesten. Evtl. hat hier ein weiterer Besitzer den entscheidenden Tip.
 

Blobjörn

ww-pappel
Mitglied seit
15 Juni 2020
Beiträge
4
Ort
Pfinztal
So ich gebe es auf. Ich hab an dem Ding rumgeschraubt ohne Ende. Egal was ich mache, die will nicht.
 

magmog

ww-robinie
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
8.576
Ort
am Main, zwischen Hanau und Aschaffenburg
Moin,

Ähnliches gab es gerade nebenan, ich kopiere hier rüber:

Moin,

wenn die Tische auf gleicher Höhe eingestellt sind und dann flüchten,
jedoch nach dem Verstellen der Spanabnahme nach unten der Aufgabetisch nicht parallel nach unten geht, ist die Mechanik nicht OK.
Allerdings liegt zusätzlich ein grundsätzlicher Bedienfehler vor. Es ist bei manuellem Einstellen IMMER ein Stück weiter als benötigt nach unten zu verstellen und erst dann von unten nach oben das gewünschte Maß einzustellen.
 

Macchia

ww-robinie
Mitglied seit
2 Mai 2014
Beiträge
5.116
Ort
Corsica
Dann ist aber zuviel Luft zur Welle (2mm bzw. 0,9mm zu den Messern),
das ist doch ok.
da habe ich deutlich mehr...
irgendwo gibt es ein Limit das nicht überschritten werden sollte!
Ich weiß es nicht auswendig aber mit 2mm / 0,9 mm bist du im grünen Bereich.

Ich such mal die entsprechende Abstandsempfehlung / - vorschrift.

Die Maschine wird auch höllenlaut wenn du da noch näher rangehen würdest / könntest.
 

Blobjörn

ww-pappel
Mitglied seit
15 Juni 2020
Beiträge
4
Ort
Pfinztal
Ich hab jetzt mal den Zimmermann vom Ende der Straße in meine Werkstatt gelockt. Zusammen sind wir ein ganzes Stück weiter gekommen. Ich muss scheinbar nur noch die Schrauben fester anknallen, damit sich das Ganze nicht mehr verstellt und die Messer müssen noch ein Sackhaar weiter raus. Morgen gehts weiter. Ich opfere vorher noch einen Salatkopf und bestreiche mit seinem Blut die Werkstatttür, dann wird das hoffentlich.
 
Oben Unten