Kiefertisch aufarbeiten

Pachuma

ww-nussbaum
Registriert
6. März 2014
Beiträge
86
Alter
61
Ort
Düsseldorf
Hallo und Gruß in die Runde.

Bin gerade dabei einen alten, runden Kieferntisch aufzuarbeiten.

Jetzt bin ich mir nicht ganz sicher, wie ich die Risse und Spalten füllen soll.

Ich habe überlegt, ganz normalen Holzspachtel zu nehmen, weiß aber nicht, wie dieser reagiert, wenn ich den Tisch hinterher öle.

Die Oberflächenbehandlung wollte ich ganz normal mit Hartöl durch führen.

Alternativ dachte ich an den Superhartwachs von Cleho oder nur ganz normalen Hartwachs.

Wie würdet ihr vorgehen?

Gruß Robert
 

WinfriedM

ww-robinie
Registriert
25. März 2008
Beiträge
24.382
Ort
Dortmund
Nadelholz dunkelt nach einem frischen Schliff stärker nach. Da wird dann der Spachtel stark auffallen.

Was denn für Spalten und Risse? Hast du mal ein Bild?
 

Pachuma

ww-nussbaum
Registriert
6. März 2014
Beiträge
86
Alter
61
Ort
Düsseldorf
Danke für die schnelle Antwort.

Bin leider gerade erst in die Werkstatt gekommen, deshalb die Bilder so spät.
 

Anhänge

  • 20170112_125441.jpg
    20170112_125441.jpg
    111,6 KB · Aufrufe: 119
  • 20170112_125452.jpg
    20170112_125452.jpg
    129 KB · Aufrufe: 92
  • 20170112_125513.jpg
    20170112_125513.jpg
    114,4 KB · Aufrufe: 101
  • 20170112_125540.jpg
    20170112_125540.jpg
    120,5 KB · Aufrufe: 83

WinfriedM

ww-robinie
Registriert
25. März 2008
Beiträge
24.382
Ort
Dortmund
Wie ist denn die Platte am "Unterbau" befestigt? Könnte sein, dass es Gründe gibt, warum die Platte gerissen ist, die erst beseitigt werden müssen.

Steht der Tisch drinnen oder draußen?
 

welaloba

ww-robinie
Registriert
26. August 2008
Beiträge
3.381
Ort
Hofheim / Taunus
Hallo, die Befestigung stellt sich wohl über vier Schrauben dar, das kann nicht das Problem sein. Wenn du Hartwachsöl verwendest, solltest du die Fehlstellen anschließend mit Hartwachs füllen, dann kannst du sicher die passende Farbe wählen. Anschließend noch mal ganz dünn mit Hartwachsöl drübergehen.
Gruß Werner
 

Pachuma

ww-nussbaum
Registriert
6. März 2014
Beiträge
86
Alter
61
Ort
Düsseldorf
Hallo und danke für die schnelle Antwort.

Die Befestigung stellt sich über zwei lange metrische Schrauben dar, welche durch den oberen Block am Ständer und durch die unteren Führungen/Schienen am Tisch gehen.

Die Führungen wurden mit jeweils drei großen Schrauben (im gesenkten Langloch) und vier kleinen Holzschrauben (jeweils zwei an den Stirnseiten) befestigt.

Hartwachs finde ich auch eine gute Lösung, dachte aber auch an farbigen Holzspachtel, welcher vor dem Ölen eingebracht wird und somit noch beim Feinschliff mit abgetragen wird.

Im Anhang noch Fotos vom Tisch vor der Bearbeitung.
 

Anhänge

  • image1.JPG
    image1.JPG
    168,4 KB · Aufrufe: 30
  • image2.JPG
    image2.JPG
    177 KB · Aufrufe: 44
  • image3.JPG
    image3.JPG
    178,3 KB · Aufrufe: 33
  • image4.JPG
    image4.JPG
    153,8 KB · Aufrufe: 52
  • image5.JPG
    image5.JPG
    213,5 KB · Aufrufe: 40

Harrer

ww-esche
Registriert
16. Oktober 2016
Beiträge
429
Ort
Tuntenhausen
Servus
Warum spachteln, ist einfach ein alter Tisch. So gross sind die Risse auch nicht. Das wird eben kein neuer Tisch mehr. Mir würde das nix ausmachen. Sauber abgeschliffen, geölt und fertig.

Gruass Dammal
 

Mitglied 42582

Gäste
Ansonsten kannst du versuchen Leim mit einer Spritze in die Risse zu füllen und dann mit einem Spanngurt zusammen zu ziehen.
 

WinfriedM

ww-robinie
Registriert
25. März 2008
Beiträge
24.382
Ort
Dortmund
Die 4 Holzschrauben wurden vermutlich später eingebracht und sind nicht fachmännisch. Sie hindern die Platte an der Bewegung, was dann zu Rissen führen kann.

Was die Risse angeht: Man kann auch überlegen, die bewusst mit Kontrast zu füllen, z.B. in einem dunkelbraun. Ich würde sie mit Epoxy zuspachteln, dem ich etwas Thixodropiermittel und evtl. noch etwas Baumwollfasern hinzumischen würde. Alternativ kannst du Ponal Duo kaufen, den du mit Mixol einfärben kannst. Hartwachs, wie schon geschrieben, geht auch.

Von 1K-Spachtelmassen halte ich grundsätzlich wenig. Vor allem überall dort, wo auch Spannungen auftreten oder andere Kräfte wirken. Bei einem Riss hast du immer auch mit Spannungen zu rechnen. Epoxy dürfte hier von der Klebewirkung am Besten sein.
 
Oben Unten