Kiefermöbel "aufpimpen"??

Eilon

ww-eiche
Registriert
9. März 2020
Beiträge
363
Ort
Bremen
Moin liebe Community,
ich habe ein sehr massives Kieferbett geschenkt bekommen, welches sich in einem mittelmäßigen Zustand befindet. Ich möchte das Bett gerne ins Gästezimmer stellen, jedoch benötigt es dazu ein wenig Zuwendung. Bei dem Bett handelt sich sich um diesen typischen Kiefernlook, leicht glänzend typisch 90er Jahre, sofern ich das beurteilen kann. Mein bisheriger Plan ist die ganze Schicht (Öl oder Lack?) abzuschleifen und dann mit Kreidefarbe anzumalen, aber eigentlich ist es zu schade, für solch ein massives Gestell.

Was für Methoden gibt es, alte Kiefermöbel, modern aufzuarbeiten?
 

Roterbischof

ww-robinie
Registriert
5. November 2019
Beiträge
718
Ort
Ludwigshafen
Hallo, gerade in einem Gäste Zimmer würde ich was leicht abwaschbares als Oberfläche haben wollen. Auch, wenn dieses shabby chick Zeug gerade groß in Mode ist, also weißer Kalk usw. und im Gästezimmer muss es nicht die neuste Mode sein, oder? Ändert sich doch eh alle 10 Jahre spätestens. Also da würde ich mir die Arbeit sparen, wenn das Bett noch ordentlich da steht. MFG
 

Eilon

ww-eiche
Registriert
9. März 2020
Beiträge
363
Ort
Bremen
Es ist halt nicht mehr ordentlich =/ Die Grundkonstruktion ist noch einwandfrei, aber es hat bereits viele Macken. Ich hätte es normalerweise auch nicht genommen, wenn es nicht so massiv gewesen wäre! Ansonsten schleifen, spachteln und neu Ölen?
 

Roterbischof

ww-robinie
Registriert
5. November 2019
Beiträge
718
Ort
Ludwigshafen
Ölen ist in meinen Augen halt nichts halbes und nichts ganzes, aber viele schwören drauf. Lackieren finde ich gerade im Bezug auf haldbarkeit und putzbarkeit besser, plus das die ethärischen Öle nicht aus dem Kiefern Holz ausdünsten können.
 

hobbybohrer

ww-robinie
Registriert
28. Juni 2014
Beiträge
1.050
Hallo,
"sehr massiv" "altes Kiefernbett" "90er Jahre"
das sind Dinge, deren gleichzeitiges Eintreffen ich mir nicht vorstellen kann.
Von solchen Schlichtmöbeln nutze ich nur das Holz für andere Projekte mit niedrigem Anspruch.
Natürlich konnte man in den 90ern auch sein Bett vom Tischler handfertigen lassen.
Ansonsten ist das Kind der 90er jetzt erwachsen und ausgezogen und das Bett übrig...
Richard
 
Registriert
13. März 2018
Beiträge
893
Ort
Leipzig
Du könntest das Holz auf Alt umarbeiten. Mit einer nylonbürste die Struktur herausarbeiten und dann dunkler beizen. Zum Schluss noch die obere Schicht anschleifen. Sieht dann nicht mehr nach 1990 aus sondern nach 1890.
 

Eilon

ww-eiche
Registriert
9. März 2020
Beiträge
363
Ort
Bremen
Du könntest das Holz auf Alt umarbeiten. Mit einer nylonbürste die Struktur herausarbeiten und dann dunkler beizen. Zum Schluss noch die obere Schicht anschleifen. Sieht dann nicht mehr nach 1990 aus sondern nach 1890.
Klingt Interessant! Gibt es dazu irgendwo eine ausführlichere Anleitung? Die Oberfläche sollte doch dennoch versiegelt werden oder?
 
Registriert
13. März 2018
Beiträge
893
Ort
Leipzig
Da gibt es ganz viele Videos auf YouTube. Z.b.
da wird auch abflammen gezeigt. Nadelholz muss nicht langweilig aussehen. Und ein mattes Hartwachsöl schadet nicht als finish.
 

PrimaNoctis

ww-robinie
Registriert
31. März 2018
Beiträge
2.560
Ort
Heidelberg
Ich würde das nur grob abschleifen, die Macken mit dem Bügeleisen entfernen und dann mit Osmo Dekorwachs weiß o. ä. drüber. @elmgi hat so einen Schrank behandelt, der wirklich gut daherkommt. Findest du im Forum.
 

Rookie77

ww-robinie
Registriert
31. Oktober 2019
Beiträge
832
Ort
Weilerswist
Ich hab vor vielen Jahren mal zwei alte Kommoden vorm Sperrmüll gerettet. Das war quasi mein erstes Projekt, was irgendwie mit Holz zu tun hatte.

Damals habe ich alles geschliffen und dann, mangels Ahnung, Ikea Beize in verschiedenen Farben gekauft und grob aufgetragen. Nachdem die getrocknet war, bin ich noch mit Clou Beize (Teak) drüber gegangen und hatte einen, in meiner Welt, ansehnlichen Used-Look.

Im Nachhinein habe ich mich noch geärgert, dass ich nicht genau drauf geachtet habe, an welchen Stellen sich Möbel tatsächlich abnutzen.

IMG_20210713_094554.jpg
 

raziausdud

ww-robinie
Registriert
22. Juni 2004
Beiträge
3.672
Ort
Südniedersachsen
Macken und Bügeleisen: wenn man eingedellte Stellen in Weichholz (nur bei Weichholz??) mit einem feuchten Tuch heiß bügelt, quellen die Dellen wieder auf.

Rainer
 

Aquarious

ww-birke
Registriert
25. November 2015
Beiträge
63
Ort
Bopfingen
Hier ein Beispiel für das Pimpen wie ich es öfter mal mache:
 

Anhänge

  • B_1.jpg
    B_1.jpg
    143,1 KB · Aufrufe: 128
  • B_2.PNG
    B_2.PNG
    348,9 KB · Aufrufe: 127
Registriert
3. Februar 2016
Beiträge
1.100
Ort
65307 Bad Schwalbach
Hallo @Aquarious ,
auf deinem ersten Bild sehe ich das gleiche Schubladenschränkchen wie ich es habe. Das ließ sich prima "pimpen".
War mein erstes Übungsprojekt mit der Oberfräse nach dem Motto: "Sieht eh schon sch... aus, da kann man auch mal dran üben.".
Gruß
 

Anhänge

  • Schubladenschrank P1080780.JPG
    Schubladenschrank P1080780.JPG
    139,5 KB · Aufrufe: 165
  • Schubladenschrank P1080921.JPG
    Schubladenschrank P1080921.JPG
    159,7 KB · Aufrufe: 164

Martin45

ww-robinie
Registriert
10. März 2013
Beiträge
1.582
Das alte Zeug Abschleifen? viel Arbeit.
Ich würde es einmal mit wenig Spanabnahme durch den Dickenhobel jagen und dann das übliche Feinschleifen. Ob du dann weiss lasierst, auf alt machst, auf bunt usw., kannst du dann immernoch schauen.
 

pedder

ww-robinie
Registriert
19. Oktober 2007
Beiträge
6.488
Ort
Kiel
Kiefernplatten aus dünnen Leisten mit großen, angeschnittenene Flügelästen finde ich sehr, sehr hässlich. ICh würde anschleifen (nicht durch auf's rohe Holz, dann schlagen die Äste durch) und matt weiß lackieren.
 

RichMan

ww-kastanie
Registriert
23. August 2020
Beiträge
27
Ort
Oberpfalz
@Aquarious ,
OK, Ist quasi ökologisch und auf wasserbasis.
Hab zuerst gedacht das wäre ein Hartwachsöl mit Weisspigmenten. Ich bin jetzt auch kein Freund von astigen Kiefernmöbel, aber wenn man das mit der Oberflächenbehandlung so hinbekommt vorallem wenn die dunklen Äste nicht so vorstechen, dann sieht das schon toll aus.
 
Oben Unten