Kantholz für Tisch Unterbau geeignet?

qderjan

ww-birke
Registriert
14. Februar 2014
Beiträge
70
Hallo,

ich hatte auf den Dachboden noch alte Kanthölzer. Diese würde ich gerne für meinen Unterbau vom Esstisch nehmen (Aufgrund der Risse, die optisch sehr gefallen). Anbei ein paar Fotos.

Beim Hobeln auf 80x80mm haben sich Stellen mit Harz aufgetan (siehe Foto). Ist das irgendwie bedenklich? Ich würde das Harz so gut es geht entfernen (evtl. mit Epoxy füllen?) und später wird der komplette Unterbau mit weißem Lack und Schlammerde (Chalk Paint) gestrichen. Ob das Harz da ggf. "durchbricht" bzw. noch was nachkommt, obwohl ich das meiste Harz entfernen werde?!

Würden die Risse bei Raumklima noch deutlich stärker werden?Bisher lagen die Kanthölzer nur auf den Scheunenboden rum... Dann hätte ich etwas Bedenken, dass mir dann meine ganzen Zapfenverdindungen wegbrechen.

Bin wie immer für eure Tipps dankbar!

Achja, ist das Kiefernholz? Müsste,oder?!

Gruß
Jan
 

Anhänge

  • 20160321_173118.jpg
    20160321_173118.jpg
    447 KB · Aufrufe: 143
  • 20160321_173130.jpg
    20160321_173130.jpg
    668,9 KB · Aufrufe: 94
  • 20160321_173141.jpg
    20160321_173141.jpg
    425,9 KB · Aufrufe: 74
  • 20160321_173201.jpg
    20160321_173201.jpg
    865,4 KB · Aufrufe: 102

carsten

Moderator
Teammitglied
Registriert
25. August 2003
Beiträge
18.759
Alter
50
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

Harz kann man ganz gut mit einem alten Lötkolben rausbrennen, Alternativ Harzgallenflicken einsetzen ( setzt aber die entsprechenden Maschine voraus).
Auffüllen würde ich die nicht unbedingt. Je nach Lack schlagen die eh durch und dann würde ich die eher natürlich lasssen ( gehören wie die Risse zum Holz) als die aufzufüllen.
 

Fritze

ww-eiche
Registriert
21. November 2011
Beiträge
347
Ort
Lauchhammer
Hallo,
was du verwenden willst ist Kernholz, davon würde ich die Finger lassen. Bei jeder Klima bzw Luftfeuchte Veränderung werden die sich zum Korkenzieher entwickeln. Mit so einem Holz wirst du nicht Glücklich werden. Nimm Balken die im Kreuzschnitt gesägt sind, also Kern draußen.
Gruß!
 

Friederich

ww-robinie
Registriert
14. Dezember 2014
Beiträge
7.527
Genauer gesagt ist es "Vollholz". Also Holz welches die Markröhre beinhaltet.
Für Schreinerarbeiten vollkommen ungeeignet, da es brutal reißt. Aber das sieht man ja jetzt schon mit geschlossenen Augen. Insofern wundert mich die Frage.

Im warmen Wohnzimmer wird es über Winter noch weiter reißen.
Besser ist Halbholz, noch besser Viertelholz bzw. Kreuzholz.
 
Oben Unten