Kanten anleimen (Echtholz Furnierkante)

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Spaßbastler, 2. September 2019.

  1. Spaßbastler

    Spaßbastler ww-nussbaum

    Beiträge:
    75
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo,

    ich habe keine Kantenanleimmaschine. Ich weiß aber der ein oder andere macht es auch ohne, man ließt was von Kanten aufbügeln etc

    In meinem Fall will ich 2 mm Echtholzkante händisch aufbringen und mir stellt sich die Frage mit welchem Kleber. Einfach Weißleim? (funktioniert im Testfall eigentlich gut) oder doch besser speziellen Kleber nehmen? Die Kantenanleimer wie die Festool etc arbeiten wohl auch mit Spezialkleber.

    Spricht etwas gegen Weißleim?

    Danke Grüße
     
  2. benben

    benben ww-robinie

    Beiträge:
    3.574
    Ort:
    Deensen
    Nö.....

    Problematisch im gewerblichen Bereich sind halt die langen Abbindezeiten, bzw der Aufwand generell.

    Gruss
    Ben
     
  3. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    Kein Problem, für Kleinteile oder Rundes hab ich auch schon Weißleim genommen.
     
  4. borisffm

    borisffm ww-robinie

    Beiträge:
    1.027
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo Spaßbastler,

    Weißleim funktioniert sehr gut. Wichtig sind die Zwingen und die Zulage.
    So ungefähr mache ich. Geht auch mit 2mm Umleimer:

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Boris
     
    Lico gefällt das.
  5. laubraupe

    laubraupe ww-kastanie

    Beiträge:
    35
    Ort:
    Soest
    Weißleim ist kein Problem. Das sicherste ist immer genug Zwingen und eine ordentliche Zulage. Hab es aber auch schon mit blauem Maler-Tape gemacht. Hat auch gut funktioniert, ist auf die Dauer aber auch nicht einfacher, schneller oder billiger.
     
  6. v8yunkie

    v8yunkie ww-robinie

    Beiträge:
    1.473
    Ort:
    Niedernhausen
    Interessehalber Frage von mir: Wie handhabt man das in diesem Fall, wenn man zuviel Leim angegeben hat? Wenn der dann auf die Tischfläche kommt (weil er rausquillt), hat man später ein Problem beim Ölen oder Beizen. Wäre da nicht Fischleim besser, den kann man mit einem feuchten Lappen wegwischen.

    Ich hab halt die Erfahrung gemacht, dass speziell bei "saugenden Materialien" wie Spannplatten oder MDF das Einschätzen der Leimmenge schwierig ist... zu wenig, und es hält nicht... zuviel und es quillt raus und vermasselt mir die Oberfläche.

    Gruss,
    Thomas
     
  7. Lico

    Lico ww-birnbaum

    Beiträge:
    201
    Ort:
    Ostheide
    Hat schonmal jemand sowas versucht, mit Epoxy zu lösen? Man braucht bei Epoxy ja keinen Druck. Im Prinzip könnte man die Leiste auf den Tisch legen und die Platte senkrecht einfach draufstellen. Man muss nur dafür sorgen, dass die nicht umkippen kann. Das Epoxy muss natürlich entsprechend tixotropiert sein, damit das nicht einfach aus der Fuge rausläuft. Etwas Füller, z.B. Microballs , um kleine Unebenheiten auszugleichen vielleicht auch.

    Lico
     
  8. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    auch Weißleim kann man mit Wasser verdünnen und wegwischen.
    Ich bevorzuge ihn allerdings antrocknen zu lassen und dann im Zähflüssigen Zustand ( alá Silikon) abzustechen. Je nach Witterung nach 15 min bis 45 min
    Dann ist die Gefahr ihn zu verschmieren deutlich geringer. Auch nur "kurze" Strecken bearbeiten und dann den aufgenommenen Leim abspülen, abwaschen, abwischen. Letzte Reste kann man dann mit einer feuchten bis nassen Zahnbürste bearbeiten und mit einem sauberen Zewa nachwischen .
    Wie viel jetzt bei MDF / Spanplatte genug / zuviel ist bringt die Erfahrung. Die Oberfläche sollte komplett benetzt sein und der Leimfilm noch glänzen also nicht angetrocknet. Der Untergrund darf noch zu erkenenn sein. Ist keine Farbe oder Lack der deckend aufgetragen wird.
     
  9. laubraupe

    laubraupe ww-kastanie

    Beiträge:
    35
    Ort:
    Soest
    Ich klebe die Kanten vorher mit pvc Schutzband ab. Da gabs mal ein Video von Heiko Rech bei Youtube zu. Das funktioniert super. Das lass ich dann auch noch dran wenn ich die Kante mit den Einhandhobel bearbeite, grade bei Tischlerplatte sollte man ja schon Vorsicht walten lassen beim hobeln. So kann ich erstmal mit ordentlich Spanabnahme arbeiten und wenn ich bis zum Klebeband runter bin entferne ich das Band und mache das „Finish“ mit ganz fein eingestelltem Hobel.

    Generell kann ich zu diesem Thema den Onlinekurs von Heiko Rech nur wärmstens empfehlen. „Bau einer modernen Kommode“ heißt der glaube ich. Kanten an Tischlerplatten hat da auch ein eigenes Video.
     
  10. laubraupe

    laubraupe ww-kastanie

    Beiträge:
    35
    Ort:
    Soest
    Also druck solltest du da schon drauf geben, die kannte soll ja am Ende komplett dicht sein. Die Echtholzkante hat ja von der Rolle auch eine eigene Form und leistet doch mehr Widerstand als man denken mag.
    Epoxy finde ich hier ziemlich übertrieben und wenn was daneben geht ist das ja auch eine Sauerei die dann mit Wasser nicht mehr weg geht.
     
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Kanten anleimen (Echtholz
  1. Gischpl
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    2.872
  2. Holz-Berner
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.312
  3. notto
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    2.463
  4. quaxx
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.261
  5. MrSmith
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    5.871
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden