Kölle Tischfräse wie Spindel blockieren.

Holzfrizz

ww-pappel
Mitglied seit
18 März 2014
Beiträge
2
Ort
Wuppertal
Moin Zusammen,

mir ist eine KÖLLE Tischfräse F50 Bj. 1989 zugelaufen. Leider ohne Bedienungsanleitung.

Jetzt lässt sich die Frässpindel nicht blockieren, um das Werkzeug zu wechseln.
Es sitzt ein T-Griff rechts am Maschinenständer, der sich ziehen und drehen lässt.
Der ist auch irgendwie über einen Bowdenzug mit der Spindel verbunden. Leider hat das keinen Einfluss auf die Spindel.

Ich weiß nicht, ob ich da was falsch mache. Hat irgend Jemand zufällig die gleiche Fräse, und kann mir einen Tipp geben?

Grüßle
Holzfrizz
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
25 August 2003
Beiträge
15.383
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

diese Bowdenzüge reißen gern mal oder sind ausgehakt.
Normal ist die Technik dahinter ganz simpel. Der Bowdenzug ist in dem Griff eingehakt und mit dem Drehen bewegt man einen Bolzen der in eine Bohrung der Welle greift um diese zu blockieren. Du musst also die Welle nach dem Drehen des Griffs ein wenig per Hand drehen damit Bolzen und Bohrung sich fidnen können. Möglich auch das die Fefder die den Bolzen normal auf Spannung hält "weg" ist. Evtl fehlt auch nur ein wenig Öl.
 

Holzfrizz

ww-pappel
Mitglied seit
18 März 2014
Beiträge
2
Ort
Wuppertal
Hallo Carsten,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich kenne ein ähnliches System von den alten MARTIN Fräsen. Bei KÖLLE ist die Technik aber nicht so gut zugänglich. Das werde ich wohl heute Abend mal etwas tiefer rein kriechen müssen.

Grüßle, und ein schönes Wochenende
Holzfrizz
 
Oben Unten