Justierung Anschlagreiter

lunateide

ww-robinie
Mitglied seit
9 April 2010
Beiträge
1.438
Guten Abend Woodworker,

ich hatte heute ca 150 kleine Leisten auf eine möglichst exakte Länge von 100 mm zu sägen.
Dazu habe ich den Anschlagreiter am Winkelanschlag meiner Kreissäge mit Hilfe eines Lineals auf den erforderlichen Abstand eingestellt, Probeschnitt gemacht, prompt haben 2/10 mm gefehlt.
Anschlagreiter gelockert, versucht , um einen Hauch zu verschieben, daraus wurde allerdings ein Windstoß und die Differenz war größer als vorher, jetzt nicht mehr zuwenig, sondern zuviel.

Zum Schluß habe ich eine Spielkarte zerschnitten und in doppelter Stärke auf die Zunge des Anschlages geklebt.

Wie macht Ihr das, hat vielleicht jemand vielleicht einen Trick auf Lager?

Gruß
Roland
 

heiko-rech

ww-robinie
Mitglied seit
17 Januar 2006
Beiträge
3.319
Ort
Saarland
Hallo,

sehr nützlich sind Zwischenringe von Verstellnutern, die gibt es in den verschiedensten Dicken. Oder eben Spielkarten oder Papier.

Wenn das Werkstück zu kurz ist: Werkstück dicht an den Anschlagreiter legen, Festzwingen und den Reiter lösen. Etwas in der Dicke des Fehlmaßes beilegen, Reiter ranschieben und wieder festziehen. So läßt sich der Reiter sehr genau verschieben.

Wenn das Werkstück zu lang ist, Passendes Maß zwischen Anschlagreiter und Werkstück legen, Werkstück festzwingen, Anschlagreiter dicht ranschieben und wieder anziehen.

Und immer aufpassen, dass sich der Anschlagreiter beim Anziehen nicht verschiebt. Am besten den Anschlagreiter mit einer Hand auf die Anschlagschiene drücken, mit der anderen Hand die Schraube anziehen.

Leider schaffen es die Hersteller kleiner Maschinen nicht, Anschlagreiter mit Feineinstellung zu liefern.

Gruß

Heiko
 

Martin W

ww-ulme
Mitglied seit
22 September 2010
Beiträge
171
Ort
Rheinland
Eine Fühlerlehre aus der Autoabteilung des Baumarktes geht auch! Sonst: wie von Heiko beschrieben.
Gruß
Martin
 

lunateide

ww-robinie
Mitglied seit
9 April 2010
Beiträge
1.438
Hallo,

vielen Dank allen.
Warum komme ich nicht selbst auf solch genial einfache Lösungen.

Ich habe mir das Gehirn gemartert, bei festgeschraubtem Reiter den Abstand zum Sägeblatt zu verändern.

Werkstück festzwingen und mit entsprechendem Hilfsmittel Reiter verschieben ist doch viel einfacher.

Auch diese Lehren werde ich mir genauer ansehen.

Elegant ist natürlich das Teil von INCRA.

Nochmal Danke

Roland
 
Oben Unten