in Kälte Ablängen, in Wärme montieren?

Sven71

ww-pappel
Registriert
7. Dezember 2015
Beiträge
10
Ort
Falkensee
Hallo Leute,

kurze Frage: Ich habe meine Werkstatt in nem großen Gartenschuppen (noch) ohne Heizung.
Jetzt möchte ich gerne ein Bett bauen.
Mit Fichten Kanthölzern (9x7) und OSB Platten 25mm. Jetzt ist es ja ziemlich kalt da draußen und ich habe mir die Frage gestellt, dass wenn ich in der Werkstatt alles zurechtschneide und dann im Haus montieren möchte, ob die Temperatur Auswirkung auf die Maßgenauigkeit hat oder ob es das zu vernachlässigen geht?

Vielen lieben Dank und schon mal schönes WE
Sven
 

sachsejong

ww-robinie
Registriert
27. Mai 2008
Beiträge
667
Ort
Fulda, Mosa
wo lagerst Du das Holz, wie hoch ist die Holzfeuchte und welche Genauigkeit willst Du erreichen? Wenn das Holz nur für den Zuschnitt mal ein, zwei Stunden in der Kälte liegt, ist das relativ egal.
 

Sven71

ww-pappel
Registriert
7. Dezember 2015
Beiträge
10
Ort
Falkensee
Das Holz liegt schon seit Dienstag in der Werkstatt ist also runtergekühlt.
Genauigkeit? Naja, Bruchteile von MM müssen es nicht sein, aber ich will z.b. die Balken mit 20mm "Holzdübel" verbinden. D.h. die Bohrungen mit dem Forstner müssen dann schon so Maßgenau sein, dass das beim Zusammenbau auch ordentlich steckbar und klebbar ist.

Auch möchte ich später keine Fuge von mehreren mm bekommen oder noch schlimmer ... das ganze Konstrukt wackelt :emoji_wink:
 

Time_to_wonder

ww-robinie
Registriert
19. August 2014
Beiträge
4.412
Alter
49
Ort
Saarlouis
Die erreichbare Präzision wird eher durch das Material OSB (fürn Bett?) limitiert als durch Feuchtschwankungen. Temperatur sollte eigentlich egal sein.
 

Sven71

ww-pappel
Registriert
7. Dezember 2015
Beiträge
10
Ort
Falkensee
Hey Jörg,

OSB ist nur der Unterbau .. also nicht sichtbar. Da das Bett erhöht ist und "untenherum" Schubladen bekommt, ist der Unterbau mit OSB. Denke, das passt - oder hatte Dein Einwand andere Gründe außer vermeintlich optische?

Aber wenn die Temperatur doch nicht so ein großen Einfluss hat, dann könnte ich ja doch starten ohne Angst zuhaben, das danach nichts passt :emoji_wink:
 

Sven71

ww-pappel
Registriert
7. Dezember 2015
Beiträge
10
Ort
Falkensee
oha!

Das wusste ich nicht ... Der Test der Platten ist zwar schon zehn Jahre her aber trotzdem ... hmm ...
Jetzt verunsicherst du mich :emoji_wink:

Haben andere dazu noch eine Meinung auch wenn es ein wenig OT ist.
 

Time_to_wonder

ww-robinie
Registriert
19. August 2014
Beiträge
4.412
Alter
49
Ort
Saarlouis
... oder hatte Dein Einwand andere Gründe außer vermeintlich optische?

Wenn OSB direkten Kontakt zu irgendwelchen Textilien hat, hätte ich Sorgen, dass man das nicht so sauber geschliffen bekommt, dass sich da nicht irgendwelche Grate oder Splitter bilden, die Dir dann Matratze und Bettzeug kaputtmachen. Ne Matratze gehört eh auf einen Lattenrost.

Bei so Schubladenkonstruktionen würd außerdem drauf achten, dass von unten genug Luft drankommt.
 

Sven71

ww-pappel
Registriert
7. Dezember 2015
Beiträge
10
Ort
Falkensee
Das wird nicht vorkommen @ direkter Kontakt ... aber ich glaub, ich werd da wohl eh ein anderes Material verwenden ... Die scheinen mir - aus Emissionsicht - nicht das Wahre zu sein :emoji_frowning2:
 

Keihoferer

ww-kiefer
Registriert
7. März 2018
Beiträge
46
Ort
Bischofswiesen
Hallo Sven,

ja ich würde auch ein anderes Material verwenden. OSB richt ziemlich stark und ist auf Dauer unangenehm, besonders im Wohnraum fällt dieses nochmal mehr auf. Ich verwende bei solchen Sachen nach Möglichkeit Massivholz oder 3-Schichtplatten.

Grüße Andreas
 

Sven71

ww-pappel
Registriert
7. Dezember 2015
Beiträge
10
Ort
Falkensee
Massivholz klingt ja schon wieder ziemlich teuer nur für einen Unterbau.

Was ist mit Alternativen? MDF? Günstig aber ich mag die eigentlich nicht so.
 

Sven71

ww-pappel
Registriert
7. Dezember 2015
Beiträge
10
Ort
Falkensee
Vielleicht ist es einfach, wenn ich euch mal meine kurze Skizze zeige:

In der Sicht von oben, sieht man die "Striche" unterhalb der Matratze ... Das sollten die OSB Platten werden. Die Höhe sollte so ca. 40cm + Lattenrost + Matratze ist man bei etwa 60 - 65 in Summe.
D.h. Platten wären eigentlich schon schöner als Balken ...
 

Anhänge

  • IMG_5430.JPG
    IMG_5430.JPG
    378 KB · Aufrufe: 36

Keihoferer

ww-kiefer
Registriert
7. März 2018
Beiträge
46
Ort
Bischofswiesen
Hallo Sven,

gerade am Bett, wo man die meiste Zeit seines Lebens und mitunter die Schönste verbringt, ist sparen für mich irgendwie der falsche Ansatz. MDF würde ich aus oben genannten Gründen auch nicht wählen, wenn dann wäre der Vorschlag von esvaubee nicht schlecht. Und wenn man keine Hobelmaschine hat, dann gibt's immer irgendwen, der wen kennt, der wen kennt... Oder Schreiner oder Zimmerer um die Ecke lässt dir die paar Bretter und oder Balken durch den Hobel. Fürs Wohnklima bestimmt nicht schlechter.
Zum Thema Kälte: Meiner Erfahrung nach spielt die Temperatur bei Lagerung in einem trockenen! Raum nicht die Rolle wegen dem Verzug. Meine Werkstatt ist beheizbar, aber nur wenn ich den Ofen anschmeisse. Hatte aber bisher bei meinen Möbeln keine gravierenden Änderungen feststellen können. Verbaue zu 95% Massivholz.
Bin jetzt aber auch raus.

Grüße Andreas
 

Georg L.

ww-robinie
Registriert
5. März 2004
Beiträge
4.233
Ort
Bei Heidelberg

Sven71

ww-pappel
Registriert
7. Dezember 2015
Beiträge
10
Ort
Falkensee
Hallo Sven,

gerade am Bett, wo man die meiste Zeit seines Lebens und mitunter die Schönste verbringt, ist sparen für mich irgendwie der falsche Ansatz. MDF würde ich aus oben genannten Gründen auch nicht wählen, wenn dann wäre der Vorschlag von esvaubee nicht schlecht. Und wenn man keine Hobelmaschine hat, dann gibt's immer irgendwen, der wen kennt, der wen kennt... Oder Schreiner oder Zimmerer um die Ecke lässt dir die paar Bretter und oder Balken durch den Hobel. Fürs Wohnklima bestimmt nicht schlechter.
Zum Thema Kälte: Meiner Erfahrung nach spielt die Temperatur bei Lagerung in einem trockenen! Raum nicht die Rolle wegen dem Verzug. Meine Werkstatt ist beheizbar, aber nur wenn ich den Ofen anschmeisse. Hatte aber bisher bei meinen Möbeln keine gravierenden Änderungen feststellen können. Verbaue zu 95% Massivholz.
Bin jetzt aber auch raus.

Grüße Andreas

Vielen Dank für die Info ...
Da werd ich doch mal in mich gehen ... Soll ja ordentlich werden!
 

Sven71

ww-pappel
Registriert
7. Dezember 2015
Beiträge
10
Ort
Falkensee
Nicht unbedingt. In Baumärkten gibt es immer wieder Fi/Ta-Leimholzplatten in verschiedenen Größen im Sonderangebot. Wenn du dann im Baumarkt die Platten aussuchst findest du bestimmt genügend in akzeptabler Qualität. Siehe z.B. hier: https://www.hornbach.de/shop/Leimho.../5065817/artikel.html?varCat=S13937##v1063112

Das ist preislich ja wirklich ok! Und .. ich hätte sogar nen Hornbach in der Nähe ... ich check mal erstmal meinen lokalen Dealer
 

esvaubee

ww-esche
Registriert
13. Juli 2017
Beiträge
567
In dem Fall sollte man sich dann aber ausgiebig mit dem Fortnerbohrer an den Platten austoben. Zwecks Belüftung der Matratze
 
Oben Unten