Hundeurin in Eichendiele

Joni199

ww-pappel
Registriert
31. Dezember 2013
Beiträge
9
Wir haben ein ziemlich großes Problem und zwar hat unser Hund mehrmals leider unbemerkt auf unsere geölte Eichendielen gepinkelt und nun gibt es neben großen schwarzen Flecken auch vereinzelt kleine,nun möchte Ich wissen wie man dies wieder herausbekommt,bitte keine Versuchsvorschläge mit Kleesalz da ich davon nicht wirklich überzeugt bin,meine Frage wäre es nun besser die "beschädigte" Dielen neu zu verlegen oder gibt es da eine andere Möglichkeit?


Mit freundlichen grüßen

Joni199


Die Flecken kann man hier begutachten:

https://www.dropbox.com/sh/krr1hzaqqgdaxce/AAB1dmzSLihXrODau_fINzz-a
 

bello

ww-robinie
Registriert
21. Mai 2008
Beiträge
8.829
Alter
66
Ort
Koblenz
Wenn Du die Suchfunktion benutzt, wirst Du fündig werden. Ist ein immer wiederkehrendes Thema.

Gruß
 

Joni199

ww-pappel
Registriert
31. Dezember 2013
Beiträge
9
Ja ich hab mir so gut wie alle Threads hier durchgelesen jedoch lese ich ständig sachen wie Kleesalz,Wasserstoffperoxid oder verfahren zur Beschichtung die man hier auf so einem Boden nicht anwenden kann,deswegen Frage ich ja nochmal da es einfach den Anschein hat das zu viel unerfahrene Personen Amateurhafte Tipps geben.
 

SteffenH

ww-robinie
Registriert
29. August 2011
Beiträge
2.823
Vorschlag: einen definierten Bereich von einer Längsfuge zur anderen (dazwischen dann die Flecke) komplett abschleifen und neu ölen. Trotz Schleifens verbliebene Flecke vorsichtig bleichen.
 

Mathis

ww-robinie
Registriert
7. Juni 2007
Beiträge
3.168
Ort
Im Dorf in 'ner Stadt
...bitte keine Versuchsvorschläge mit Kleesalz da ich davon nicht wirklich überzeugt bin..
Tja, wenn ein Laie nicht überzeugt davon ist, kann das ja im wirklichen Leben auch gar nicht funktionieren. Derartige Beurteilungen sind das Privileg der Ahnungslosigkeit.

Doof nur, dass sich gestandene Handwerker nicht solche gedanklichen Fesseln auferlegen und mit Oxalsäure solche Flecken einfach entfernen...

Der größe Feind des Erfolges ist das gefühlte Wissen.
 

Neige

ww-robinie
Registriert
15. Mai 2014
Beiträge
3.437
Alter
66
Ort
78628 Rottweil
Der Urin scheint über einen längeren Zeitraum schon tief ins Holz eingedrungen zu sein. Ich fürchte mit abschleifen und ausbleichen wird das nichts mehr. Hab ich auch schon bei Bekannten versucht herauszubekommen und das war nicht so extrem wie in deinen Bildern.

In deinem Fall würde das m. E. heißen, abschleifen bis die Flecken heller werden, bleichen und neu ölen mit der Gefahr dass die Flecken wieder deutlicher werden und du noch mehr verschiedene "Farbtöne" hast, oder aber alles neu......


Edit:
Oxalsäure ergab nur einen mäßigen Erfolg
 

WinfriedM

ww-robinie
Registriert
25. März 2008
Beiträge
24.352
Ort
Dortmund
Der größe Feind des Erfolges ist das gefühlte Wissen.



Nein, der größte Feind des Erfolgs ist der eigene Unglaube :emoji_wink:

Kannst du mal erklären, warum du nicht erstmal den einfachen Weg mit Oxalsäure etc. probieren willst?

Du kannst den Spaß auch umdrehen und den Rest der Dielen an die Flecken anpassen. Wahlweise mit Hundeurin :emoji_wink: Das ist auch zukunftssicher, weil dann keine neuen Flecken mehr auftauchen sollten.
 

Neige

ww-robinie
Registriert
15. Mai 2014
Beiträge
3.437
Alter
66
Ort
78628 Rottweil
Eigentlich will ich da niemand persönlich angreifen, aber:
....hat unser Hund mehrmals leider unbemerkt auf unsere geölte Eichendielen gepinkelt ...
kann ich bei derartigen Flecken wie auf den Bildern zu sehen einfach nicht so recht nachvollziehen.....nichts für ungut.
 

bello

ww-robinie
Registriert
21. Mai 2008
Beiträge
8.829
Alter
66
Ort
Koblenz
Vielleicht handelt es sich um ein Tierheim.

Ich kann diese Hunde-Urin-Threads alle nicht nachvollziehen. Ich habe seit Jahrzehnten Hunde und Holzböden. Und jedem großen Hund und erst recht jedem Welpen ist so etwas passiert. Und selbst wenn es dann einige Stunden auf dem Holz gestanden hat, habe ich nachher nie ein Schadensbild gehabt.
Mir erscheint es bei solchen Bildern immer so, als ob das minderwertigste Material verarbeitet wurde.
 

Joni199

ww-pappel
Registriert
31. Dezember 2013
Beiträge
9
Der Grund warum Wir(Familie) es nicht bemerkt haben ist weil dort wo die ganzen Flecken sind ein Teppich ist,und wenn man es mal bemerkt hat das es dort Nass ist war es meist schon zu spät.
 

Joni199

ww-pappel
Registriert
31. Dezember 2013
Beiträge
9
Nein es handelt sich hier ganz sicher nicht um ein Tierheim bello,da kann ich dir auch nicht weiterhelfen wenn du diese "Hunde-Urin-Threads" nicht nachvollziehen kannst,eins kann ich dir versichern dieser Boden ist nicht von minderer Qualität!
 

Fiamingu

ww-robinie
Registriert
24. August 2012
Beiträge
8.523
Alter
58
Ort
Ghisonaccia, Korsika, Frankreich
Hallo Joni,
wenn du dir da so sicher bist dass da nichts
mehr zu machen ist, dann lege doch gleich
neues Parkett. Versuch es halt mal mit der
vorgeschlagenen Oxalsäure. Reibe Zitronen-
saft drauf.... Bei den Flecken hätte ich da echt
keine Hemmungen mehr da was auszuprobie-
ren. Schlimmer kann es eh nicht werden.
 

Joni199

ww-pappel
Registriert
31. Dezember 2013
Beiträge
9
Ja stimmt auch wieder Fiamingu,da ist Hopfen und Malz verloren ich denke ich werde es so machen wie Neige es gesagt hat,werde dann die Erfolge :emoji_grin: hier posten.
 

bello

ww-robinie
Registriert
21. Mai 2008
Beiträge
8.829
Alter
66
Ort
Koblenz
Nein es handelt sich hier ganz sicher nicht um ein Tierheim bello,da kann ich dir auch nicht weiterhelfen wenn du diese "Hunde-Urin-Threads" nicht nachvollziehen kannst,eins kann ich dir versichern dieser Boden ist nicht von minderer Qualität!

Aber einen vollgep... Teppich nicht bemerken? Müffel? Stink?:confused:
Sachen/Leute gibt es!
 

eurostar

ww-robinie
Registriert
27. März 2010
Beiträge
800
Ort
Berlin
Ich hatte vor einiger Zeit das gleiche Problem.

22 mm Eiche Stabparkett, geölt!
Wie lange der Hundeurin eingewirkt hatte weiß ich nicht, aber beim Auszug (Rauswurf) des Mieters sahen wir die Katastrophe.

Einige Parkettleger und ein Sachverständiger haben mit diversen Mittelchen versucht die Flecken zu entfernen.
Ich hab zum Schluß eine Diele mit dem Bandschleifer ca. 10 mm abgeschliffen, die Flecken waren noch immer da.
Der Boden wurde letztendlich großflächig ausgewechselt, abgeschliffen und neu versiegelt.

Die ausgewechselten Stäbe waren bis auf die Rückseite schwarz!

Im Mietvertrag steht jetzt Tierverbot oder eine Kaution in Höhe der eventuell anfallenden Kosten für die Parketterneuerung (10.000 €)
 

stefan w.

ww-eiche
Registriert
7. Dezember 2011
Beiträge
344
Ort
Deutschland
Zitat

in Höhe der eventuell anfallenden Kosten für die Parketterneuerung (10.000 €)

Das muss aber ein tolles Parkett sein ,oder die Wohnung ist riesig.:emoji_slight_smile:

Ich weiß wovon ich rede ich, arbeite bei einem Holzhändler.:emoji_wink:

Ich kann nicht glauben das man so etwas nicht ,oder zu spät bemerkt.

Was kann man bei einem solchen Schaden eigentlich noch verschlimmern ,auch wenn man "Amateurtipps" probiert??

Das beste wird wohl sein,einen Fachmann kommen zu lassen.
 

derdad

Moderator
Registriert
3. Juli 2005
Beiträge
5.190
Ort
Wien/österreich
Vielleicht handelt es sich um ein Tierheim.

Ich kann diese Hunde-Urin-Threads alle nicht nachvollziehen. Ich habe seit Jahrzehnten Hunde und Holzböden. Und jedem großen Hund und erst recht jedem Welpen ist so etwas passiert. Und selbst wenn es dann einige Stunden auf dem Holz gestanden hat, habe ich nachher nie ein Schadensbild gehabt.
Mir erscheint es bei solchen Bildern immer so, als ob das minderwertigste Material verarbeitet wurde.

Kommt natürlich auch aufs Holz an. Bei Fichte wirst du nicht viel sehen. Die Gerbsäure von Eiche und der Hundeurin reagieren jedoch wunderschön.

lg
gerhard
 

Fiamingu

ww-robinie
Registriert
24. August 2012
Beiträge
8.523
Alter
58
Ort
Ghisonaccia, Korsika, Frankreich
Na ja, nun ist ja alles schon gelaufen.:emoji_wink:
Es kann doch nur besser werden. Sehn
wir mal was bei den Tips heraukommt.
Ich kann ja morgen auch mal auf einen
Eichenscheit pinkeln und sehen was ge-
schieht. Wer hat jetzt die Lösung??:emoji_slight_smile:
Ich würde da Alles probieren was mir der
Fachmann vorschlägt. Wenn Alles nicht
hilft, ist erneuern angesagt. Wunder
kann auch unser Forum nicht bewirken.:emoji_grin:
 

WinfriedM

ww-robinie
Registriert
25. März 2008
Beiträge
24.352
Ort
Dortmund
Mal so von der physikalischen Seite: Warum sollte Hundeurin tiefer ins Holz eindringen, als Oxalsäure? Und nochwas: Wie das Holz in 2mm Tiefe aussieht, ist doch völlig egal, wenn die obersten 0,5mm wieder gebleicht sind.

Ich will nicht behaupten, dass es klappt, aber ein Versuch ist es sicherlich wert. Und ruhig mal längere Zeit einwirken lassen, z.B. Lappen unter Folie.
 

Sägenbremser

ww-robinie
Registriert
20. Juli 2011
Beiträge
5.932
Alter
69
Ort
Köln
Interessanter Ansatz des Fragestellers

Wir haben auch Hunde und wir haben
Eichendielen in der ganzen Wohnung.

Der Dielenbereich ist wegen folgender
Ausbauarbeiten noch im Rohzustand.

Wenn man Hunde hält, hat man zumeist
auch Bekannte die das auch tun. Manche
bringen ihren kleinen Rüden mit und so
einige der kleinen Herren glauben schon
mal ihr Revier markieren zu müssen.

Die Flecken sind nach der Wischaktion nie
mehr zu sehen. Eine recht ängstliche, neue
Mitbewohnerin auf vier Pfoten hat uns in der
Anfangszeit auch einige unbemerkte Pfützen
hinterlassen. Das gab zwar Flecken, aber eine
beherzte Behandlung mit Oxalsäure hat auch
die für immer gelöscht.

Jetzt kommt natürlich der erwähnte Teppich
zur Sprache. Evtl. ist es keine Gerbung, aber
ein Eindringen von Farbstoffen aus der Faser
der Teppiche. Das sollte zuvor einmal ermittelt
werden.

LG Harald
 

Gast aus Belgien

ww-robinie
Registriert
12. Februar 2012
Beiträge
3.194
Wenn der Hund da soviele Male unbemerkt in den Teppich gepinkelt hat, müsste es dort eigentlich stinken wie in einem Schweinestall :emoji_grin:

Aber ernsthaft, ich würde auch nicht auf die laaienhaften Vorschläge die hier gemacht werden eingehen sondern rigoros den kompletten Boden erneuern, keine Teppiche mehr legen und den Hund einschlafen lassen ........

Oder mich mehr mit dem Hund beschäftigen und mit ihm Gassi gehen wenn er pinkeln muss.
 
Oben Unten