HPL auf Trägerplatte

hobbybohrer

ww-eiche
Mitglied seit
28 Juni 2014
Beiträge
389
Hallo,
ich möchte eine Tischplatte mit HPL-Oberfläche. Die Gesamtstärke soll 30mm betragen. Welches Untermaterial eignet sich dafür und wie schafft man eine Verbindung?
Vielleicht ist das ne dumme Frage, aber ich habe HPL noch nicht verarbeitet.
Grüße Richard
 

Komihaxu

ww-robinie
Mitglied seit
18 Februar 2014
Beiträge
3.383
Ort
Oberfranken
Massivholz wäre ungeeignet.

In der Industrie wird extrem viel mit Spanplatte gearbeitet. Soll es dünn und belastbar sein, dann Sperrholz, z.B. werden hochwertige Sitzmöbel für Kantinen so gebaut.
Ich habe meinen Frästisch aus Multiplex/Sperrholz mit beidseitig 0,8mm HPL gemacht.

Weißleim mit Zahnspachtel aufgetragen, dann beim Schreiner sofort in die Furnierpresse.
Ohne die Presse wäre die knapp 1m² große Fläche schwierig geworden. Dann hätte ich einen Kontaktkleber oder Epoxy genommen und wäre schwer ins Grübeln gekommen, wie ich den Druck auf diese große Fläche bekomme.

Wenn deine Tischplatte auch eine entsprechende Größe hat, würde ich zweifelsohne einen nahen Schreiner um Hilfe bitten und das nicht zuhause probieren.

Bedenke, dass man die Fläche am besten beidseitig belegt, sonst kann es sich krumm ziehen!

Edit: Und HPL nicht im Baumarkt kaufen, schweineteuer!
 
Oben Unten