Hordenwagen - oder wie "recycle" ich einen Laufstall

KalterBach

ww-robinie
Mitglied seit
1 Oktober 2017
Beiträge
2.781
Ort
Markgräflerland
Nachdem sich meine Werkstatt beim Bau des Kinderspielhaus in eine "Hölle" aus Staub und notorischem Platzmangel verwandelt hatte, nahm ich den Vorraum, den Flur und auch den Wäschekeller in Beschlag. Zum Lagern ideal, aber praktisch ist anders. Neben dem Bewegungsmangel, ständigem Umräumen kam so langsam auch der Druck der anderen Hausbewohner auf, doch endlich mal Platz zu schaffen.

Da ein Ende nur spärlich in Sichtweite kam, entschloss ich mich einen Hordenwagen zu kaufen bauen. Irgendwo in den Tiefen der DDS-Hefte habe ich mal eine Lösung gesehen, die mittels CNC und Platten realisiert wurde. Da beides Mangelware ist, musste eine klassische andere Lösung her.

In diese Richtung soll es gehen. Da ich nicht so gut schweissen kann wie einige andere hier im Forum, musste es also eine Holz-Lösung werden. Da war doch was im Forum?!

Also mal Fusion360 angeworfen und "hurti, hurti" etwas gezeichnet.

Bildschirmfoto 2020-07-25 um 20.33.06.png

Nachdem meine Nachforschung nach Rundhölzern etwas Ernüchterung bei dem Preis aufkommen ließ, entschied ich mich für einen gebrauchten Laufstall bei eBay-Kleinanzeigen. Für 20 EUR sollte da alles dabei sein, was ich an Stangen benötige.

Rollen mit Feststellbremse hatte ich noch, ein paar 80x80 und 60x120 KVH geholt, dann die 3°-Winkel angezeichnet und losgelegt.

IMG_0252.jpeg

Der Wagen passt auf den Millimeter durch die Werkstatt-Tür, nimmt mehr auf als Gedacht und ist auch ohne Stahlseile oder andere Abspannung auf der Rückseite stabil. Die Ständer sind mit je vier Holzbauschrauben an den Grundrahmen geschraubt. Eine Bodenplatte fehlt noch. Dann kann ich auch stehend Material auf dem Wagen lagern.

Wie es der Teufel so will hatten die Stäbe halt 16 und 27 Millimeter Durchmesser. Da mein Bohrersortiment diese Durchmesser nicht beinhaltet, habe ich dann kurzerhand gehobelt und geschliffen. Jetzt passen alle Stangen in die vorgesehenen Löcher.
 

Fatso Katz

ww-ulme
Mitglied seit
10 November 2010
Beiträge
178
Nachdem meine Nachforschung nach Rundhölzern etwas Ernüchterung bei dem Preis aufkommen ließ, entschied ich mich für einen gebrauchten Laufstall bei eBay-Kleinanzeigen. Für 20 EUR sollte da alles dabei sein, was ich an Stangen benötige.
Solche Ideen liebe ich! :emoji_slight_smile:
Hab mir kürzlich auch für 25 € einen alten verstellbaren Werkstatthocker mit Holzgewinde gekauft - nur weil ich ein Holzgewinde und -mutter brauche :emoji_slight_smile:

Frage: Warum ist es so schief? Schon auf der Zeichnung...
 

KalterBach

ww-robinie
Mitglied seit
1 Oktober 2017
Beiträge
2.781
Ort
Markgräflerland
Dann kann man auch senkrecht dazwischen Platten stellen.
Richtig.

Nachempfunden dem aktuellsten Hordenwagendesign.
Also quasi "der heiße Sch..ss". :emoji_sunglasses:

Es fehlt auf dem Bild noch der Boden sowie ggf. ein bis drei flexible Zwischenböden, die auf den Stangen aufliegen. Schau mal auf den obigen Link.

Der Unterwagen sieht so aus. Da ist noch alles gerade.

IMG_0225.jpeg

Momentan biegt sich bei Beladung nichts über das Maß, so dass ich erst mal auf eine rückwertige Abspannung verzichte.
 
Oben Unten