Holzdielen verlegen

DerLukas

ww-pappel
Mitglied seit
19 Februar 2008
Beiträge
2
Ort
Witten
Hallo,

ich ziehe nächsten Monat in eine neue Wohnung und würde mir gerne Holzdielen auf den Boden legen.
Der Preis von Massivholzdielen ist allerdings recht hoch und ich frage mich, ob es ggf. billigere Alternativen gibt.
Kann mir irgendjemand einen Tip geben welche Hölzer man noch nutzen kann.

Danke !

DerLukas
 

frankundfrei

ww-robinie
Mitglied seit
19 Oktober 2007
Beiträge
2.116
Ort
Lichtenfels
billigere Alterntiven....

im Verhältnis zu welchen Massivholzdielen? Hast Du ein Angebot mit amerikanischer Nuss oder Elsbeere oder eines mit Fichte vorliegen?

Was willst du den für den m² Holz ausgeben? Das wäre ein guter Anhaltspunkt, dann könnten sich Alternativen evtl. auch finden lassen.

Wenn Du von einer Wohnung schreibst- wie hoch kann denn Dein Bodenaufbau werden? Diese Frage ist sehr wichtig, wenn Du Massivholzdielen verlegen willst.

Es fehlen also noch ein paar Infos - dann kommen auch Alternativen...

Grüße aus Frangn

Frank
 

DerLukas

ww-pappel
Mitglied seit
19 Februar 2008
Beiträge
2
Ort
Witten
Da fängt es schon an ...

Hallo Frank,

Danke für deine Antwort. Ich war bei einem Holzhändler in der Nähe und der hat mir zu "Sibirischer Lärche" geraten, qm Preis ca 22€.
Ich kann natürlich nicht einschätzen, ob diese Holzart sinnvoll wäre und ob der Preis ok ist.

Massivholzdielen aus Fichte habe für ca. 16€ pro qm gesehen, was ich vom Preis her ok fände. Ich will keine super edle Wohnung und brauche daher auch nicht das alle edelste Holz, mir geht es mehr um die Tatsache auf Holz laufen zu können. Finde das wesentlich schöner als olles Laminat oder Teppich.

Wie hoch der Bodenaufbau werden kann weiß ich nicht, das müsste ich ausmessen. Wie dick müssen die Dielen denn minimal sein ?

Viele Grüße,

Lukas
 

frankundfrei

ww-robinie
Mitglied seit
19 Oktober 2007
Beiträge
2.116
Ort
Lichtenfels
Vollholzdielen sind wenigstens ...

20mm dick. Aber dann müssen die noch befestigt (gelagert) werden. Ein Vollholz arbeitet ständig - billige Baumarktware mehr als langjährig gelagerte Hölzer. Deshalb muss es auf einer Unterkonstruktion befestigt werden. Diese sollte wenigsten 4cm dick sein - es gibt aber auch Lösungen mit einer Sparschalung von 2cm oder ein Klammersystem mit ca. 0,5 cm. Davon kann ich aber nur abraten.

Eine ordentlich verlegte Hobeldiele benötigt also eine Aufbauhöhe von mindestens 5 - 8 cm. Gibt das Deine Wohnung her?

Wenn nicht, dann schau Dich nach einer dreischicht-verleimten Landhausdielenware um. Sehr gute Qualitäten gibt es da von Admont oder von Bergland - allerdings unter 35 Euro/m² kaum zu bekommen.

Solche Dreischichtdielen verziehen sich nicht und können ohne Unterkonstruktion schwimmend auf einer dünnen Trittschallschicht (vorzugsweise 4 - 6mm Holzdämmplatte) verlegt werden. Die Aufbauhöhe beträgt dann ca. 2cm. Es gibt noch eine abspeckte Variante mit ca. 13mm Aufbauhöhe - aber das sind Kompromisse gegen Qualität.

Grüße aus Frangn

Frank
 
Oben Unten