Holz mit Essig tränken

Knoten97

ww-pappel
Mitglied seit
10 Juli 2020
Beiträge
2
Ort
Münster (Westfalen) - Mauritz
Hallo,

ich habe ein paar alte, kaputte Eichenholzmöbel ausgeschlachtet, dh. komplett auseinandergenommen und verwertbare Teile gehobelt etc. um quasi neues Holz zu gewinnen.
Manche Wurmlöcher sind zu sehen und hier und da war oberflächlich leichter Schimmel, gammelige Nagellöcher, es riecht nach seinem Alter. Darum möchte ich das Holz einer Komplettreinigung unterziehen: ich würde alle Teile gerne in ein Bad Essigessenz legen.

Nun frage ich mich, ob ich das Holz für einen Tag ca. in ein Essig-Bad legen kann.
Passieren evtl. unerwünschte Dinge, wenn das Holz komplett "unter Wasser" liegt? (sollte ich es nur einstreichen?)
Wenn das Ganze möglich ist, wie lange sollte ich es im Essig-Bad lassen, oder wie lange nur?

Freue mich auf eure Antworten!
Jan
 

ChrisOL

ww-robinie
Mitglied seit
25 Juli 2012
Beiträge
4.989
Ort
Oldenburg
Das mit dem Essig würde ich nicht machen. Gegen Schimmel hilft Alkohol viel besser.

Wenn das gehobelt ist, sollte alles was auf der Oberfläche liegt schon weg sein. Probier doch ein kleines Reststück zu ölen oder zu lackieren. Dann dürfte es nicht mehr stark riechen.
 

Pyrox

ww-kiefer
Mitglied seit
26 Januar 2016
Beiträge
46
Essig ist eine denkbar schlechte Idee, wenn Essig irgendwo mit Eisen in Kontakt kommen würde, dann verfärbt sich die Eiche durch die enthaltenen Gerbsäuren weil Essig Eisenionen aus dem Eisen löst. D.h. wenn in den Nagellöchern durch Feuchtigkeit noch Rückstände von den Nägeln übrig wären, hättest du ggf. schwarze Flecken.
Ich würde auch wenn überhaupt dann Alkohol verwenden (70-80% V/V). Wenn gehobelt wurde sollte das Problem doch aber wie Christoph gesagt hat schon deutlich besser sein.
 
Oben Unten