Hochbett an OSB beplankte Wand hängen?

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von AndireasK, 19. August 2017.

  1. AndireasK

    AndireasK ww-pappel

    Beiträge:
    6
    Hallo Zusammen,

    habe hier schon sehr viele nützliche Tips lesen können. Zu meiner aktuellen Fragestellung konnte ich aber hier und auch sonst im Web leider nichts finden.

    Vielleicht könnt Ihr mir helfen.

    Aus Platzgründen möchten wir ein Hochbett erstellen 90cm x 200cm. Eine der schmalen Seiten wird auf Pfosten stehen, die andere würde ich gerne ohne Pfosten an die Wand hängen. Die Wand ist eine vom Zimmermann aufgestellte Ständerwand (Hauswand), innen mit 15mm OSB4 beplankt und mit Gipskartonplatten verkleidet.

    Die Holzständer in der Wand kann ich per klopfen nur grob bestimmen...und passen leider auch nicht so recht zum geplanten Bettstandort.

    Deshalb frage ich mich ob die 15er OSB4 Platten wohl mit entsprechenden Schrauben so ein Bett bzw. eben die eine Seite davon tragen würden?

    Denn Rahmen für das Bett würde ich wohl aus 6/8 BSH machen, den Rahmen dann an einer Seite mit der Wand verschrauben. Sofern das nicht totaler Wahnsinn ist :emoji_open_mouth:.

    Hat da jemand Erfahrung und kann mir dazu was schreiben?

    Vielen Dank schon mal im Voraus

    Grüße Andi
     
  2. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    20.183
    Ort:
    Dortmund
    An so eine Wand würde ich mich nicht trauen, ein Hochbett anzuschrauben.
     
  3. Free

    Free ww-robinie

    Beiträge:
    679
    Ort:
    Sinzig
    Hallo,

    verstehe ich es richtg, dass das Bett dann nur mit der Kopfseite an der Wand hängt und das Fußende sozusagen auf 2 Pfosten frei im Raum steht?

    Das fände ich mutig. Ich habe das Bett meines Sohnes an einer identischen Wand befestigt, dieses stand aber mit einem der Seitenteile an der Wand und vor allem in der Ecke des Raumes, so dass ich das Fußende zusätzlich über Eck in einer Wand verschrauben konnte. Dann hat ein Pfosten an der frei im Raum hängenden Eck gereicht.

    Gruß,

    Flo
     
  4. uli2003

    uli2003 ww-robinie

    Beiträge:
    7.558
    Ort:
    Wadersloh
    Ich habe so etwas bei mir an einer massiven Wand mit 4 Dübeln gemacht.
    Gar kein Problem (Kinderbett allerdings).
    Warum sollte das nicht gehen?
     
  5. AndireasK

    AndireasK ww-pappel

    Beiträge:
    6
    Hallo und Danke erst mal für die Antworten.

    Das Bett steht auch in einer Ecke.
    Eine lange Seite wird in einer Betonwand verankert, die eine kurze Seite dann möglicherweise in den 15er OSB4. Und ein Eck bekommt einem Pfosten.

    *Edit hatte einiges zu tun....meine Finger sind zu dick für meine Smartphone Tastatur...
     
  6. uli2003

    uli2003 ww-robinie

    Beiträge:
    7.558
    Ort:
    Wadersloh
    Gar kein Thema.
    So ein Standard-Bettverbinder hält auch mit 4 Stck. 4x16 Schrauben in Spanplatte :emoji_slight_smile:
     
  7. yoghurt

    yoghurt Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    6.146
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    ich habe kürzlich an einer solchen Wand ein Klettergerüst für Kinder mit 6er-Spanplattenschrauben befestigt. Das war soweit kein Problem und hat meine ca. 90 Kg gut gehalten. Als dann die Bauleitung des Neubaus wegen anderer Themen da war, hat meine Kundin nachgefragt und sich von denen dann von Hohlraumspreizdübeln überzeugen lassen. Auf ihren Wunsch hin habe ich das dann so ausgeführt.

    So oder so - 13mm(?) OSB ist soviel nicht, da würde ich auf der Bettbreite lieber alle 10-15cm eine Schraube setzen. Sieht man vermutlich ja eh nicht, geht nicht ins Geld und schadet nicht!

    @Uli: ich habe andere Erfahrungen mit 4x16er Schrauben und Standard-Bettverbindern - das Bett war aber auch ein Hochzeitsgeschenk!
     
  8. AndireasK

    AndireasK ww-pappel

    Beiträge:
    6
    Hallo,

    es sind 15mm OSB4 Platten. Da es nicht völlig abwegig zu sein scheint werde ich das mit genügend Spax wohl versuchen, den ein oder anderen KVH Ständer kann ich evtl. auch erwischen. Da dann mit einer kräftigeren, längeren Schraube.

    Wie seht Ihr das mit der Balkenstärke? Wenn ich die Leiter wegrechne (soll als Stütze fungieren) komm ich auf eine Spannweite von ca. 1,75. Reichen da 6/8 für ein 90er Einzelbett?

    Danke für die Antworten seither :emoji_slight_smile:
     
  9. T_N_T

    T_N_T ww-ahorn

    Beiträge:
    126
    Ort:
    Hamburg
    Der ist gut!:emoji_grin:
     
  10. T_N_T

    T_N_T ww-ahorn

    Beiträge:
    126
    Ort:
    Hamburg
    Hier werden Sie geholfen: Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Ich persönlich - bin nicht vom Fach (habe aber selbst ein Hochbett und einen Schlafboden) - finde die 6/8 ein wenig dünne.

    Was soll denn für ein Ständer/Stütze drunter?
     
  11. AndireasK

    AndireasK ww-pappel

    Beiträge:
    6
    Hallo zusammen,

    hab den Gibskarton hinter der Sockelleiste entfernt und konnte das Ständerwerk finden :emoji_grin:.

    Zwei kann ich auch super für die 90er Seite verwenden. Je Ständer zwei 8er Spax mit Tellerkopf und zusätzlich ca. 5 Stück 6er Spax in die OSB...das sollte danm doch halten...oder?

    Der Holzhändler hatte BSH nur ab 12cm, daher werden die Balken jetzt 6/12. Denke das sollte für die Spannweite auch ausreichen...

    Danke für Eure Tips :emoji_slight_smile:

    Grüße Andi
     
  12. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    20.183
    Ort:
    Dortmund
    Nimm die Balken dann aber hochkant. Ich denke auch, dass ist deutlich überdimensioniert.
     
  13. AndireasK

    AndireasK ww-pappel

    Beiträge:
    6
    Fertig fürs Erste

    Hallo Zusammen,

    bin heute fürs Erste fertig geworden. Nochmal vielen Dank für die Hilfen. Tolles Forum :emoji_slight_smile:. Ich hänge mal ein zwei Bildchen vom Ergebnis an....bin aber kein Schreiner oder Zimmermann...also nicht zu viel erwarten :emoji_open_mouth:

    Die Maße oben waren für eine Seite des Betts, hab wie oben geschrieben 6/12 BSH genommen, die Leiter in der Mitte ist aus 6/8 und ist gleichzeitig die Stütze, so das die Spannweite je Seite knapp 170cm beträgt. Die lange Seite hinten ist mit Betonankern in der Wand befestigt.

    Mir fehlt nur noch eine Idee für die Absicherung in der Mitte....etwas das leicht und schnell zu öffnen/schließen ist....aber nicht Nachts ausversehen 'entsichert" werden kann.

    Viele Grüße
    Andi
     

    Anhänge:

  14. pedder

    pedder ww-robinie

    Beiträge:
    3.133
    Ort:
    Kiel
    Toll! Das einzige, was mir nicht gefällt, ist die Leiter. Die ist unbequem.

    Auf dem Bett könntest Du wahrscheinlich auch ein Auto parken, wenn nur genug Platz wäre.
     
  15. rafikus

    rafikus ww-robinie

    Beiträge:
    2.081
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Bin ich blind, oder sind das nie und nimmer 200cm, welche da überbrückt werden?
    Wo ist die freie ecke, die auf einer Stütze im Raum stehen soll?
    Das nur so zum Thema "möglichst genaue Beschreibung der Aufgabe".

    Diese Leiter ist vollkommen unbequem. Selbst wenn die Kinder da problemlos hoch kommen, es wird eventuell der Moment kommen, dass ein Erwachsener das Kind auf's oder vom Bett bringen muss, dann gibt es ein Problem. Mach eine leichte Leiter zum Einhängen, mit 6cm oder tieferen Sprossen, dann kommt man leicher hoch und es reicht dann nur ein Stützbalken in der Mitte aus.

    Rafael
     
  16. AndireasK

    AndireasK ww-pappel

    Beiträge:
    6
    Hallo,

    ja stimmt...die Beschreibung ist nicht wirklich gut und komplett gewesen.
    Hab quasi eine Seite beschrieben und das Ganze dann gespiegelt :emoji_grin:.

    Die Sprossen sind eigentlich 6cm tief und Haltegriffe folgen noch, aber ihr habt recht, komfortabel für uns große ist es nicht. Die Kids haben keine Probleme. Könnte mir gut eine Leiter vorstellen die man bei Bedarf am unteren ende rausziehen kann, damit die Leiter nicht senkrecht sondern gekippt/angelehnt steht. Aber wie ich das umsetzen kann....da fehlt mir die Fantasie:emoji_frowning2:

    Grüße Andi
     
  17. rafikus

    rafikus ww-robinie

    Beiträge:
    2.081
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Wie ist das jetzt gemeint?
    Wenn Du es dir vorstellen könntest, wie Du schreibst, dann stelle es dir doch vor. Du musst uns doch nicht schreiben, was Du so alles könntest.


    Und wenn Du es dir dann vorgestellt hast, dann kannst Du es auch in einen Plan umsetzen.
    Das Vosrstellen ist doch gerade die Fantasie, für die Planerstellung braucht man keine mehr.

    Rafikus
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden