Hobelmaschine, Varo, Güde oder?

ferme

ww-kastanie
Registriert
8. September 2009
Beiträge
38
Ort
Frankreich
Hallo,

ich suche eine Hobelmaschine für den Hobbyeinsatz. Bin beim Renovieren eines alten Bauernhauses und lege neue Dielen. Das Holz ist Fichte und sägerauh. Um die Oberfläche etwas zu glätten habe ich bisher mit einem Hand-Elektrohobel und dann mit einem kleinen Elektro-(Delta?)-Schleifer gearbeitet. Das geht einigermaßen, ist aber sehr mühsam und zeitaufwendig.;(

Nun möchte ich eine Hobelmaschine kaufen um dies zu Beschleunigen. Diese soll günstig sein. Es kommt nicht auf 1/10 mm an, aber zumindest sollte das Teil 200 m² Dielen hobeln können ohne die Füße von sich zu strecken!

Bisher habe ich zwei Maschinen gesehen die zumindest von den Möglichkeiten (knapp über 300 mm Durchlass) hinkommen würden:


PRODUCTS : Electric Power Tools / Powerplus X / Planers / POW X200

POW X200 - Hobelmaschine 1800W - Digital

http://www.varo.com/product-detail.asp?ln=DE&grp=1mrk=7&srt=199&ID=POW%20X200&

Ca. 360 Euro + Versand

Dann gibt es noch eine von Güde (DICKENHOBEL GMH 2000):

http://www.guede.ws/cgi-bin/twinklecom.cgi?lang=0&param=SHOP&parameter=PAGE&artref=55008&limitstart=404610&limitcount=0&#

Ca. 200-250 Euro + Versand

Von der Güde Maschine habe ich noch nicht viel Gutes gelesen. Über die Varo Maschine konnte ich nichts finden. Vielleicht kennt hier jemand das Teil?

Logisch, das man von den Geräten nicht das erwarten kann, was Maschinen für Handwerker bringen. Die Frage ist halt ob es für meine Zwecke ausreicht oder ob mir der Chinamüll nach den ersten fünf Brettern um die Ohren fliegt?

Oder gibt es noch andere Alternativen?
 

gepi

ww-esche
Registriert
21. Juni 2007
Beiträge
512
Ort
48480 Lünne
Dann gibt es noch eine von Güde (DICKENHOBEL GMH 2000):
Von der Güde Maschine habe ich noch nicht viel Gutes gelesen. Über die Varo Maschine konnte ich nichts finden. Vielleicht kennt hier jemand das Teil?

Hallo,

kann zu dem Güde nur sagen, das es zumindestens einmal eine Serie gab, bei der die Ketten für den Vorschub dauernd übersprangen und das ganze Gerät blockierten. Nach dem die bei 2 Geräten passiert war, hat Güde das Gerät anstandslos zurückgenommen.
 

ferme

ww-kastanie
Registriert
8. September 2009
Beiträge
38
Ort
Frankreich
vielleicht das ausleihen einer fussbodenschleifmaschine?

Yep, das Problem ist im Moment lege ich Diele die dann unten die Decke sind. Da kann man nicht soviel mit so einer Maschine tun, fürchte ich...

Ansonsten möchte ich auch noch Wandverkleidung zwecks Optik/Isolation aus 27 mm Dielen erstellen.
 

WinfriedM

ww-robinie
Registriert
25. März 2008
Beiträge
24.319
Ort
Dortmund
Das man von einer Maschine in dem Preissegment nicht viel erwarten kann, außer evtl. ein großes Abenteuer, sollte klar sein. Aber das einfachste ist doch, dir einfach z.B. so eine Güde zu kaufen und sie an einem größeren Vorhaben zu testen. Wenn Sie kaputt geht, bekommst du Ersatz oder evtl. dein Geld zurück. Und wenn sie 2 Jahre hält und dann erst kaputt geht, dann hat es sich gelohnt.

Ansonsten: Ich glaub, Dewalt hat so ab 800 Euro was vernünftiges im Programm.
 

predatorklein

ww-robinie
Registriert
24. März 2007
Beiträge
7.354
Ort
heidelberg

ferme

ww-kastanie
Registriert
8. September 2009
Beiträge
38
Ort
Frankreich
Hi

Hier die Alternative :

Elektra Beckum HC 260

Danke!

Hobelbreite: 260 mm

Ist leider zu wenig. Sollten so etwas über 300 mm sein. Die Dielen die ich kaufe sind in verschiedenen Größen, meist bis etwas über 300 mm. Je nach Baumstamm halt, da direkt vom Sägewerk in der Nähe.

Schade, dass keiner die Maschine von Varo kennt?
 

predatorklein

ww-robinie
Registriert
24. März 2007
Beiträge
7.354
Ort
heidelberg
Moin

Kity 638 Abricht/Dickebhobel ( Alutisch ).
Kriegt man gebraucht um die 1000 €.

Oder Elektra Beckum HC 310 (Tisch aus Guß).
Hab ich mal auf Ebay für 650 € geschossen.

Oder wie schon gesagt wurde einfach das Güde oder Varo Teil kaufen.
Und vorher bei einem Händler mal probehobeln :emoji_slight_smile:

Gruß
 

ferme

ww-kastanie
Registriert
8. September 2009
Beiträge
38
Ort
Frankreich

wicoba

ww-robinie
Registriert
25. Mai 2008
Beiträge
745
Ort
Baden-Württemberg
Hallo,

will dir ja nicht die Freude an deiner neuerworbenen Maschine verderben... Aber wenn ich dran denke, wie meine Hobelmaschine bei einem Brett bis ca. 30cm "stöhnt" (schwere Heimwerkermaschine) bin ich auf deinen Erfahrungsbericht gespannt. Bretter über 30cm breit, sägerauh und nicht abgerichtet :confused:

Wilfried
 

ferme

ww-kastanie
Registriert
8. September 2009
Beiträge
38
Ort
Frankreich
Hallo,

will dir ja nicht die Freude an deiner neuerworbenen Maschine verderben... Aber wenn ich dran denke, wie meine Hobelmaschine bei einem Brett bis ca. 30cm "stöhnt" (schwere Heimwerkermaschine) bin ich auf deinen Erfahrungsbericht gespannt. Bretter über 30cm breit, sägerauh und nicht abgerichtet :confused:

Besser die Maschine stöhnt als ich. Bisher habe ich mit einem kleinen elektrischen Hobel gearbeitet. Der geht ganz gut durch, obwohl nur 600 W und billigstes China Produkt. Nur sehr mühsam eine halbwegs glatte Fläche zu bekommen und später nicht zu viel nach schleifen zu müssen. Aber wie gesagt, ich werde kurz zu der Maschine schreiben, wenn ich Sie in Betrieb habe.

Die Bretter haben wie gesagt verschiedene Format, bis etwas über 30 cm, manche sind auch nur 15 cm. Viel braucht man aber meist nicht abzuschleifen, die Säge vom örtlichen Sägewerk ist zwar älter als der Besitzer, arbeitet aber (meist) recht gut.:emoji_wink:
 

el_largo

ww-buche
Registriert
14. August 2009
Beiträge
257
Ort
Allgäu
Das man von einer Maschine in dem Preissegment nicht viel erwarten kann, außer evtl. ein großes Abenteuer, sollte klar sein. Aber das einfachste ist doch, dir einfach z.B. so eine Güde zu kaufen und sie an einem größeren Vorhaben zu testen. Wenn Sie kaputt geht, bekommst du Ersatz oder evtl. dein Geld zurück. Und wenn sie 2 Jahre hält und dann erst kaputt geht, dann hat es sich gelohnt.

Ansonsten: Ich glaub, Dewalt hat so ab 800 Euro was vernünftiges im Programm.

Diese Methode kenne ich von einem befreundeten Schreinermeister, der sein Holzhaus mit Billigschraubern gebaut hat. Wenn der eine durch war, ging er eben umtauschen - war ja innerhalb der Garantie. :emoji_grin:
 

ferme

ww-kastanie
Registriert
8. September 2009
Beiträge
38
Ort
Frankreich
So, die Varo Maschine ist inzwischen eingetroffen. Leider versagte nach etwa 5-6 Tests mit Dielen und Latten der Vorschub, jetzt habe ich den Händler verständigt und warte was passiert?

Hatte gehofft etwas zuverlässiger wäre die Maschine, aber so kann man sich täuschen. Inzwischen kann man anscheinend fast nichts mehr kaufen. Kürzlich eine Bosch Oberfräse, die nach knapp 2 Monaten den Dienst versagte. Wurde dann repariert. Alles anscheinend in China gefertigt heut zu tage...;-(
 

ferme

ww-kastanie
Registriert
8. September 2009
Beiträge
38
Ort
Frankreich
Man wird sehen. Der Händler (Internet) hat sich noch nicht mal gemeldet. Dafür ist die Zentrale bei Varo recht hilfreich, wie es aussieht bekomme ich das defekte Getriebe zugeschickt.

Der Teufel scheint bei der Maschine im Detail zu stecken, so schlecht arbeitet Sie nicht wenn Sie denn läuft. Aber etwas mehr Qualität hätte ich schon erwartet? Aber wie schon gesagt, selbst eine Bosch Oberfräse war nach kurzer Zeit defekt und musste repariert werden, auch Made in China.

Habe Bosch Maschinen, Flex und andere, die gut >20 Jahre alt sind, viel genutzt wurden und trotzdem noch laufen wie am ersten Tag. Warum kann man auf dem Typenschild lesen "Made in Germany" steht bei allen drauf....

Wahrscheinlich werde ich in Zukunft nur noch gebrauchte Maschinen kaufen, lieber 20 Jahre alt als neu und in China gefertigt. Eine entsprechende Hobelmaschine in Handwerkerqualität hätte deutlich >1000 Euro gekostet. Das war mir dann doch zu viel für +200 m² die ich damit Hobeln möchte.
 

Mathis

ww-robinie
Registriert
7. Juni 2007
Beiträge
3.141
Ort
Im Dorf in 'ner Stadt
Wahrscheinlich werde ich in Zukunft nur noch gebrauchte Maschinen kaufen, lieber 20 Jahre alt als neu und in China gefertigt.

Hat das nicht schon weiter vorn im Thread schon mal jemand geraten?

Es ist wirklich besser eine alte und gebrauchte Maschine zu kaufen als den Billigschrott, der unter deutschem Namen aus China hier verklappt wird wie Holzmann, Güde etc....
 

ferme

ww-kastanie
Registriert
8. September 2009
Beiträge
38
Ort
Frankreich
Aber man muss erstmal eine gebrauchte Maschine zu einem vernünftigen Preis finden. Ich wohne in F, geb mal bei ebay.fr "raboteuse" (Hobelmaschine) ein und da kommt nicht viel und sehr teuer...;-( Oder es ist sehr weit entfernt, Frankreich ist recht groß und Peage auf der AB macht dich arm...
 

amber

ww-kastanie
Registriert
18. Februar 2010
Beiträge
42
So, die Varo Maschine ist inzwischen eingetroffen. Leider versagte nach etwa 5-6 Tests mit Dielen und Latten der Vorschub, jetzt habe ich den Händler verständigt und warte was passiert?

Hatte gehofft etwas zuverlässiger wäre die Maschine, aber so kann man sich täuschen. Inzwischen kann man anscheinend fast nichts mehr kaufen. Kürzlich eine Bosch Oberfräse, die nach knapp 2 Monaten den Dienst versagte. Wurde dann repariert. Alles anscheinend in China gefertigt heut zu tage...;-(

Vielen Dank für den Hinweis. Hatte das Gerät mal zum Probieren ins Auge gefasst. Hast Du schon eine Neue?
 

ferme

ww-kastanie
Registriert
8. September 2009
Beiträge
38
Ort
Frankreich
Vielen Dank für den Hinweis. Hatte das Gerät mal zum Probieren ins Auge gefasst. Hast Du schon eine Neue?


Die Verkäufer Firma hat sich nicht mal gemeldet auf meine Reklamation hin. Darauf habe ich mich an den Hersteller Varo in Belgien gewandt, dort war man sehr freundlich und rief mich auch zweimal an. Dann haben Sie alle Zahnräder des Getriebes aus China kommen lassen und mir geschickt. Ich hatte gesagt, das ich als gelernter Mechaniker das kleine Getriebe selber instandsetzen kann. Insgesamt hat es zwar etwas gedauert bis ich die Teile hatte, nach dem Einbau läuft das Teil aber wieder einwandfrei. Die neuen Teile scheinen auch von besserer Passgenauigkeit, jedenfalls läuft das Teil seitdem problemlos.
 

amber

ww-kastanie
Registriert
18. Februar 2010
Beiträge
42
Die Verkäufer Firma hat sich nicht mal gemeldet auf meine Reklamation hin. Darauf habe ich mich an den Hersteller Varo in Belgien gewandt, dort war man sehr freundlich und rief mich auch zweimal an. Dann haben Sie alle Zahnräder des Getriebes aus China kommen lassen und mir geschickt. Ich hatte gesagt, das ich als gelernter Mechaniker das kleine Getriebe selber instandsetzen kann. Insgesamt hat es zwar etwas gedauert bis ich die Teile hatte, nach dem Einbau läuft das Teil aber wieder einwandfrei. Die neuen Teile scheinen auch von besserer Passgenauigkeit, jedenfalls läuft das Teil seitdem problemlos.

Kennst Du die Homepage texinfo.fr? Da wird die Metabo DH330 für rund 400 Euro incl. Versand nach Deutschland angeboten... Ist die Seite seriös? Was meinst Du?

Zu Deiner Varo: hat sich der Kauf am Ende für Dich gelohnt? Oder hättest Du lieber etwas mehr Geld ausgegeben?
 

ferme

ww-kastanie
Registriert
8. September 2009
Beiträge
38
Ort
Frankreich
Kennst Du die Homepage texinfo.fr? Da wird die Metabo DH330 für rund 400 Euro incl. Versand nach Deutschland angeboten... Ist die Seite seriös? Was meinst Du?

Kenne die Seite nicht, von daher kann ich nichts dazu sagen. Ist aber schon sehr auffällig günstig?

Zu Deiner Varo: hat sich der Kauf am Ende für Dich gelohnt? Oder hättest Du lieber etwas mehr Geld ausgegeben?

Schwer zu sagen, das Problem ist, abhobeln und vor allem das Fräsen von Nut/Feder ist bei so vielen qm die ich zu machen habe sehr zeitaufwendig. Hätte viel Zeit gespart, die Bretter gleich fertig zu kaufen.

Allerdings habe ich das Geld für die Hobelmaschine schon nur bei den kleinen Balken (ca. 7x8 cm) raus die ich häufig brauche und die ich lokal für 1,80 Euro/m ab Sägewerk bekomme. Meist bekomme ich noch mal 10-20% dazu geschenkt.

Das Hobel von Dielen ist allerdings etwas mühsam mit der Maschine, bei Längen um die 4 Meter. Aber meine Konstruktion jeweils vor und hinter der Maschine von ca. 3 Metern mit etliche Rollen drauf ist auch alles andere als perfekt.
 
Oben Unten