Historische Fenster

Richi

ww-birke
Mitglied seit
8 März 2004
Beiträge
66
Hallo Leute,

für einen langjährigen Kunden sollten wir historische Fenster (nach außen zu öffnen) anfertigen, eigentlich komme ich aber vom Möbelbau.

Die Original-Fenster innen bleiben erhalten und nur vorne werden neue Fenster mit möglichst schmalen Fichtenleisten in die Fassade gesetzt.

Hat jemand Detailfotos oder sogar eine Schnitt-Zeichnung?
Bin für alle Tipps dankbar!

meine Adresse: info@schreinerei-schaetzl.de

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Richi
 

Simb05

ww-buche
Mitglied seit
23 April 2006
Beiträge
279
Ort
Pinneberg
Hallo Richi.
Holzfenster von Ulrich Reitmeyer erschienen im Julius Hoffman Verlag ISBN 3 87346 019 x. Es ist ein alter Schinken aber viele Schnitte von alten Fenster mit Quetschfalz und Wolfsrachen bis zum DKFenster.-
Moin moin simb05

[ISBN]B0000BMQNL[/ISBN]
 

edelres

ww-robinie
Mitglied seit
16 November 2003
Beiträge
2.619
Ort
Redwood City, Kalifornien USA
Fensterbuch

Hallo Richi & Forumsfreunde,

Das von simb05 vorgeschlagene Buch kann ich nur empfehlen. Es ist ein Nachschlagewerk, welches auf die vielfaeltigsten Fensterkonstuktionen eingeht und mit Schnittzeichnungen, nachvollziehbar abbildet. Im Prinzip ist das Buch zeitlos, bezogen auf die handwerkliche Ausfuehrungen.

Der Verfasser ist Ulrich Reitmayer, da Buch wird bei abebooks angeboten:
Detailansicht

Als Gedankenanstoss.

mfg

Ottmar

PS: Ich besitze das Buch in meiner Referenzbibliothek, zur Zeit ist es an einen Kollegen ausgeliehen, den muss ich an eine Rueckgabe erinnern!

Fuer mich als nicht gelernten Schreiner sind die Buecher von Ulrich Reitmayer sehr lehrreich und leicht nachvollziehbar.

PPS: In solchen Auftraegen, sehe ich eine Gelegenheit, wie ein Handwerker seine Ueberlegenheit und Koennen gegenueber der Massenfertigung beweisen kann.
 

J-SCH

ww-birke
Mitglied seit
24 Mai 2006
Beiträge
55
Ort
Wenden Südsauerland
Tipps- hilfreich ?

Hallo Richi,
Sie schreiben:
"für einen langjährigen Kunden sollten wir historische Fenster (nach außen zu öffnen) anfertigen, eigentlich komme ich aber vom Möbelbau.
Die Original-Fenster innen bleiben erhalten und nur vorne werden neue Fenster mit möglichst schmalen Fichtenleisten in die Fassade gesetzt."
Sicher sind Sie ein guter Möbelbauer.
Bücher über den Fensterbau zu lesen ist auch nicht schlecht.
Aber mit "angelesenen" Fachkenntnissen Fenster zu bauen halte ich für riskant, wenn nicht fahrlässig.
Wenden Sie sich an einen Fensterbau-Kollegen.
Man/frau muss wirklich nicht alles selbst machen.
Freundliche Grüße
Josef Schrage
 

MaHo

ww-robinie
Mitglied seit
1 März 2005
Beiträge
875
Ort
Breitengrad 53,5°
Hilfe von außen ist keine Schande

Hi,Richi
möchte Hernn Schrage zustimmen , in Büchern steht auch nicht alles:rolleyes:

wohnst du in Hessen-dann such mal Herrn Mosler(website!) auf.ansonsten schau mal in Fachwerk.de - Die Community für das Fachwerkhaus unter Markplatz-dort kann dir sicher geholfen werden:emoji_wink:
m.E. verschwendest du im Fensterbau zuviel Energie,die du im Möbelbau sicherlich effizienter einsetzen kannst .dein Kunde wirst sicherlich verstehen ,sofern du den richtigen Fensterbaubetrieb an der Angel hast
Vertrauen ist gut,aber der Kostengesichtpunkt spielt für beide seiten auch ne gewichtige Rolle:spricht Kunde zahlt evtl. zuviel oder du machst kein Gewinn
Gruß
PS: @Ottmar
"Holztüren,Holztore"U.Reitmayer :mehr Holztore oder Holztüren ?(mehr Zimmertüren od. Haustüren?)hab nämlich schon Spannagel"das große Türen-Buch":emoji_wink:
 

J-SCH

ww-birke
Mitglied seit
24 Mai 2006
Beiträge
55
Ort
Wenden Südsauerland
Zeichnungen "Super"

Hallo Ralph,
super Seite mit den Fensterschnitten. Habe ich mir gleich in meine Sammlung eingefügt.
Danke:emoji_slight_smile:
Freundliche Grüße
 
Oben Unten