HILFE DRINGEND! Neue Küchenarbeitsplatte verfärbt

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Apicalis, 11. März 2017.

  1. Apicalis

    Apicalis ww-pappel

    Beiträge:
    3
    Ort:
    Troisdorf
    Hallo zusammen,

    habe gestern meine Buchenholz Küchenarbeitsplatte fertig gestellt und nach dem ölen Eingebaut.

    Heute habe ich dann meinen Ofen gereinigt und den Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar. auf der Küchenarbeitsplatte abgestellt.

    Nun habe ich einen dunklen Ring genau der Stelle wo der Reiniger stand der sich nicht herausschleifen lässt, da sich das von Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar. sich scheinbar in ein Wachs umgewandelt hat. Es setzt sofort das Schleifpapier zu und verteilt sich dadurch sogar noch mehr. Daher habe ich jetzt aufgehört daran rumzuhantieren und hoffe ihr habt professionellen Rat für mich

    Ich hab mir so eine Mühe gegeben alles perfekt auszumessen und das Holz ordentlich zu präparieren und jetzt das...

    EDIT: Der Reiniger ist wohl alkalisch also basisch falls es euch Hilft
     

    Anhänge:

  2. Fiamingu

    Fiamingu ww-robinie

    Ich wüsste jetzt auch nicht wie du das weg bekommst
    aber wenn ich mir das Sicherheitsdatenblatt des Reinigers
    anschaue, wundert mich bei der Zusammensetzung die
    Verfärbung nicht. Das Zeug von Becher war zu meinen
    gastronomischen Zeiten auch mein Favorit da echt wirksam.
    Mich würde es wundern wenn du dass wieder neutralisieren
    kannst. Auch wenn ich nichts zur Lösung beitragen konnte,
    hänge ich mal den Link zum Datenblatt dran damit Andere
    nicht suchen müssen.Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
     
  3. yoghurt

    yoghurt Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.695
    Ort:
    Berlin
    Hallo Apicalis,
    es kann sein, dass das Öl Wachsanteile enthält. Die erschweren das abschleifen. Es kann aber auch sein, dass das Öl noch nicht durchgehärtet ist - wann hast Du zuletzt geölt? Leider finde ich bei Clou kein technisches Merkblatt.

    Zur Problemlösung: Du kannst versuchen den Ring zu bleichen. Versuch es mit dem saft einer Zitrone, zumindest schaden kann es nicht. Ansonsten wirst Du in den Apfel beissen müsssen und partiell schleifen müssen. Irgendwann ist genug Schleifpapier zugesetzt und Du beginnst Holz abzutragen. Zumindest sieht es so aus, als ob die Verfärbung nicht tief sei.

    Dann musst Du nachölen. Bei Ölen ist es leider so, dass sie zwar oft nach 24h trocken sind oder wirken aber das Öl polymerisiert gerne noch länger vor sich hin. Das kann schon zwei bis vier Wochen dauern, bis eine geölte Oberfläche wirklich belastbar ist.

    (Anekdote: ich habe mal ein Brettchen gefertigt und mit Öl grundiert. Dann habe ich das ganze vergessen. Zwei Monate später rückte der Geburtstag bei dem das Brett das Geschenk war in greifbare Nähe, da habe ich den Zwischenschliff gemacht. Beim Schleifen ist mir sehr deutlcuih geworden, wie schön trocken das Öl jetzt ist. Das Schleifpapier hat sich fast üerbhaupt nicht zugesetzt wie sonst immer...)
     
  4. Apicalis

    Apicalis ww-pappel

    Beiträge:
    3
    Ort:
    Troisdorf
    Geölt habe ich die Platte gestern. Es war soweit auch alles "vom gefühl her" getrocknet.

    Ich werde wohl schleifen müssen. Werde erstmal heute das ganz ruhen lassen und evtl einfach morgen mal vorsichtig kratzen um zu schauen wie tief die Verfärbung geht.

    Im schlimmsten Fall werde ich wohl ein Schneidbrett fest darüber installieren :/

    Bzgl. Wachs, hab grade vorne auf der Öldose gesehen "mit dem Wachs der Carnaubapalme" -.-
     
  5. seschmi

    seschmi ww-esche

    Beiträge:
    537
    Ort:
    Mittelfranken
    Wenn das nicht zu tief ins Holz eingezogen ist, würde ich es mit der Ziehklinge abtragen. Die setzt sich nicht zu, und man kann sehr dosiert Holz abtragen. Wenn Du allerdings siehst, dass es zu tief geht, kannst Du natürlich nur noch bleichen (sonst bekommst Du eine Delle). Bei Buche glaube ich aber nicht, dass der Fleck tief eingezogen ist.
    Wenn Du das Schärfen und Grat anziehen scheust - es gibt auch fertige Schaber für den gleichen Zweck.
     
  6. yoghurt

    yoghurt Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.695
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    ja, der Klassiker: zu früh eingebaut! Ich kenne das, wer legt sich die Platte schon zwei Wochen hin und wartet!

    Versuch das mit der Zitrone!
     
  7. Spontan

    Spontan ww-ahorn

    Beiträge:
    100
    Ort:
    Alpen
    Den chemischen Vorgang, der durch Einwirkung von Lauge auf Öl eintritt, nennt man Verseifen. Tatsächlich kann es sein, dass du nun Seife aus dem Öl gemacht hast, was auch die neue Konsistenz erklären würde.

    Seife löst sich nicht in Wasser, gut dagegen in (giftigem) Benzol. Davon würde ich eher abraten. Probiers mal mit Terpentin oder Orangenöl.

    Gruß, Andreas
     
  8. IngoS

    IngoS ww-robinie

    Beiträge:
    2.224
    Ort:
    Ebstorf
    Hallo,

    ich habe auch in der Küche eine Massivholzarbeitsplatte und einen Esstisch die nur geölt sind. Lass dir gesagt sein, das ist wie beim Auto. Die erste Beule tut noch weh, später ist man dann nicht mehr so pingelig. Es sind einfach Gebrauchsspuren, die bei Massivholz letztlich unvermeidbar sind. Wenn der Ring also nicht ganz raus geht, mach dir nichts draus. Mit der Zeit wird er verblassen oder durch andere Flecke überdeckt.

    Gruß

    Ingo
     
  9. Apicalis

    Apicalis ww-pappel

    Beiträge:
    3
    Ort:
    Troisdorf
    Vielen Dank für eure Antworten. Drückt mir die Daumen, dass das ganze nicht so tief gewirkt hat :emoji_wink:
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden