Hilfe bei IV 68 Fensterbau mit Frässatz

killefid

ww-pappel
Mitglied seit
1 Dezember 2014
Beiträge
3
Hallo zusammen,

ich habe mir einen alten Stehle 5000 Frässatz zugelegt und will mal probieren damit ein paar Fenster herzustellen. Soll nichts besonderes werden. Hauptsächlich ging es mir darum für bestehende Fensterflügel neue Rahmen zu bauen. Die kommen ins Gartenhaus. Wenn das klappt geht es mit Keller- und Badezimmerfenster weiter....

Ein paar Fragen habe ich aber hierzu:

1. Mir ist nicht klar wozu diese Lehre ist. Kann mir jemand sagen wie die angewendet wird? Hat vielleicht jemand sowas wie eine Gebrauchsanweisung für solch einen Frässatz? Ich habe lediglich die Zeichnungen der einzelnen Fräser.

2. Kann mir jemand mit einer Bezugsquelle für Fensterholz / Fensterkanteln im Raum Bonn weiterhelfen? Alles was ich gefungen habe ist mindestens 100 km weit weg.

3. Die Außenmaße des Rahmens sind ja klar. Wie ermittel ich aber die Außenmaße der Flügel? Meine Explosionszeichnungen geben die Maße nicht konkret her. Ich könnte jetzt viel rechnen oder an Probestücken messen, aber das sollte doch auch einfacher gehen. Gibt es da was pauschaleres? In einem Youtube Video habe ich mal eine Excel Tabelle gesehen, die alle nötigen Maße ausrechnet. Hat jemand sowas für mich?

Danke für Eure Hilfe
Rainer IMG_20200911_093440664.jpg IMG_20200911_093454392.jpg IMG_20200911_093518072.jpg IMG_20200911_093538112.jpg
 

Holzrad09

ww-robinie
Mitglied seit
3 Februar 2015
Beiträge
7.583
Ort
vom Lande
3.Profile aus Sperrholz aussägen und sich einen verschiebbaren Aufriß machen.
Achwo, wie lange willst'n da rumeiern, der Überschlag hat 6,5 mm Auflage auf den Blendrahmen, also BLR Falzmaß + jeweils 13 mm = Flügelaußenmaß.
Ich mache meine Friese 75 mm breit, Flügelaußenmaß ist dann in der Breite - 70 mm und in der Höhe - 95 mm.
LG
 
Oben Unten