Hat jemand Erfahrungen mit dem Fein ABH 18 Bohrhammer?

tipasa

ww-kiefer
Mitglied seit
27 Mai 2020
Beiträge
49
Ort
bei Stuttgart
Hey,
hab den ABH 18 seit einigen Monaten und bin bisher ganz zufrieden.
Bei meinem Modell kann ich kein ''Eiern'' feststellen, hab ihn beim Händler vor Ort getestet und dann mitgenommen. Der ABH 18 hat subjektiv gesehen, ein wirklich angenehmes Gewicht, mit dem 3 Ah Akku, für Überkopf-Arbeiten.
Nutze die Hilti TE-CX im Bereich zwischen 6-10mm und habe von Mauerwerk bis (Stahl-) Beton alles problemlos bohren können. Zusammen mit der Bohrstaubdüse von Festool eine saubere Sache.
Der ABH 18 hat im Gegensatz zum Modell von Bosch aber nicht die Möglichkeit das Bohrfutter zu wechseln, falls das von Belang sein sollte.
 
Mitglied seit
31 Mai 2006
Beiträge
1.560
Ort
Frankfurt
Hi Tipasa hast du eine Waage das du das Ding INCL dem 3AH Akku mal draufwerfen kannst? (den Angaben im I Net kann man ja vergessen da misst ja jeder Händler anders mit Packung mit Akku ohne Akku ohne Griff :emoji_slight_smile:

Wäre super dann kann ich das in Relation setzen zu meinem Makita
 

tipasa

ww-kiefer
Mitglied seit
27 Mai 2020
Beiträge
49
Ort
bei Stuttgart
Hey, hatte so spontan nur eine Küchenwaage zur Verfügung, hoffe es hilft Dir dennoch weiter.

ABH + 3,0 Ah Akku + Griff + Tiefenanschlag: ~2904 g
Akku 3.0 Ah: ~464 g
ABH (solo): ~ 2221 g
Griff ohne TA: ~165 g
Tiefenanschlag: ~55 g
 
Oben Unten